Mplayerplug-in für Firefox

Antworten
Nachricht
Autor
Luna50
Beiträge: 24
Registriert: 27. Jan 2007 13:09
Wohnort: Duisburg

Mplayerplug-in für Firefox

#1 Beitrag von Luna50 » 03. Mai 2007 12:52

Habe das Plugin gefunden und mit den üblichen Schritten versucht, zu entpacken und zu installieren. Fehler über Fehler, mal fehlt dieses, mal jenes - würde hier wohl zu weit führen.
Wie ich gesehen habe, ist unter SAM2007 dieses Plugin schon in Firefox integriert und bringt auch den gewünschten Effekt. Kann das nicht auch jemand für SuseLinux 10.2 erledigen?

teacherdoom

#2 Beitrag von teacherdoom » 03. Mai 2007 13:52

> Kann das nicht auch jemand für SuseLinux 10.2 erledigen?
klar, mach dich an die arbeit.

teacherdoom

#3 Beitrag von teacherdoom » 03. Mai 2007 14:00

und ansonsten, übst du ganz einfach mal eine runde google.
first:
http://packman.links2linux.de/package/128/
and:
http://packman.links2linux.org/package/mplayerplug-in/

kamuta
Beiträge: 41
Registriert: 28. Mai 2007 11:12

#4 Beitrag von kamuta » 28. Mai 2007 11:29

Ich habe das mplayer plugin im firefox installiert,kann mir allerdings keine videostreams ansehen.Kann mir mal jemand sagen welche streamformate unterstuetzt werden.Real,wmv?

Luna50
Beiträge: 24
Registriert: 27. Jan 2007 13:09
Wohnort: Duisburg

Mplayer-Plugin und Firefox

#5 Beitrag von Luna50 » 28. Mai 2007 13:51

Leider ist es so,daß jede Distribution Vor- und Nachteile bietet. Hat man die eine Funktion - fehlt die andere usw. Man müßte halt aufwärtskompatibel erfinden, da parallel und abwärts offensichtlich unverträglich sind. Über den Tellerrand schauen kann auch den zahllosen fleißigen Linuxentwicklern nicht schaden Die Gemeinde wird es freuen und die Schar der Anhänger kann wachsen. derzeit traue ich mich jedenfalls nicht, einer Distribution den Vorzug zu geben geschweige denn eine zu empfehlen. Freunde will man schließlich behalten.
Zurückschlagen sinnlos - kapiere ja offensichtlich nicht das Einfachste.
:evil:
luna50

sith

#6 Beitrag von sith » 28. Mai 2007 17:21

@kamuta
Ich habe das mplayer plugin im firefox installiert,
nur das plugin für den firefox wird nicht reichen, du brauchst auch den mplayer selbst.
http://packman.links2linux.de/package/128/
damit du wirklich fast alle formate abspielen kannst sicherlich auch die w32codecs
http://packman.links2linux.de/package/046
wie das für realplayer und quicktime aussieht, musst du bei suse mal schauen. was quicktime und realplayer formate angeht bin ich mir nicht sicher - im zweifelsfall kannst du den realplayer für unix downloaden und für quicktime wirds ein weiteres plugin geben. musst du dann eventuell halt selber mal suchen.
viel erfolg

@Luna50
Zurückschlagen sinnlos - kapiere ja offensichtlich nicht das Einfachste.
letztlich fehlt deinem post leider komplett der sinn. eine ladung müll, plus entschuldigung fürs abladen.

sith

#7 Beitrag von sith » 29. Mai 2007 2:43

quicktime funktioniert dann ohne weitere plugins..

kamuta
Beiträge: 41
Registriert: 28. Mai 2007 11:12

#8 Beitrag von kamuta » 02. Jun 2007 19:15

Ich habe die gstreamer plugins installiert jetzt kann ich win mediastreams und flashstreams empfangen aber keine realstreams.Wer weiss bescheid?Mein os:ubuntu feisty fawn

sith

#9 Beitrag von sith » 05. Jun 2007 8:47

für debian sid funktionieren diese quellen:

Code: Alles auswählen

deb http://www.debian-multimedia.org sid main
damit findest du dann diese packete:

Code: Alles auswählen

flashplugin-nonfree - Adobe Flash Player plugin installer
realplayer - RealPlayer 10 based on the open source Helix player
vielleicht kannst du damit etwas anfangen. ansonsten kannst du sowohl flash, als auch den realplayer für linux/unix auf ihren sites downloaden.

Luna50
Beiträge: 24
Registriert: 27. Jan 2007 13:09
Wohnort: Duisburg

#10 Beitrag von Luna50 » 14. Jun 2007 12:58

letztlich fehlt deinem post leider komplett der sinn. eine ladung müll, plus entschuldigung fürs abladen.[/quote]

Um den Müll mal verständlicher zu machen:

Suse 10.2 --> WLAN -Karte D-Link nur händisch installierbar, Drucker Brother nur händisch installierbar, MPlayer-Plugin nur händisch installierbar

PCLINUXOS --> WLAN-Karte dito, Drucker nicht lösbar, MPlayer integriert

SAM2007
--> dito

UBUNTU 7
--> WLAN integriert, MPlayer integriert, Drucker nicht lösbar.

Jede Distribution hat ergo eine Teillösung mehr oder weniger parat.
Wenn ich könnte, würde ich das Ganze nach meinen Bedürfnissen mixen und schon gäbe es null Problemo.

sith

#11 Beitrag von sith » 14. Jun 2007 14:41

Wenn ich könnte, würde ich das Ganze nach meinen Bedürfnissen mixen und schon gäbe es null Problemo.

du jammerst aber lieber rum, anstatt nach einer lösung für deine probs zu suchen.
im übrigen, bist du, was drucker und wlan karte angeht in diesem thread off-topic, wobei man dir auch an anderer stelle nur mit entsprechenden infos weiterhelfen könnte.

letztlich bekommt man den eindruck, dass du alle paar wochen mal irgendeine linux distri rauskramst und dich wunderst, warum dies oder das nicht sofort funktioniert.
dein windows unterstützt und konfiguriert diese teile natürlich alle out-of-the-box, oder ist das auch so scheisse und gemein zu dir? 8)

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3585
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#12 Beitrag von Janka » 14. Jun 2007 15:18

@Luna50: Und so vergleichst du Äpfel mit Birnen.

1. Ob der WLAN-Treiber schon dabei ist, hängt wesentlich vom Releasedatum der Distribution ab, da viele dieser Treiber gerade erst "serienreif" werden.

2. Für deinen Brother-Drucker gibt es einen Treiber von Brother, dort aber nur für einige wenige Distributionen. Brother verteilt Treiber auf die MS-Windows-Art, also hier falsch. Die Linux-Variante ist, auf die Linux-Distributoren zuzugehen und diese den Treiber einbinden zu lassen.

Mit entsprechendem Wissen kannst du den Brother-Treiber höchstvermutlich auch mit anderen Distributionen als SuSE10.2 einsetzen.

3. Das Mplayer-Plugin hängt vom Mplayer ab. Dieser ist bei einigen Distributionen nicht dabei, weil er DVDs abspielen kann. Da die meisten Benutzer sowieso die Vollversion haben wollen, macht es keinen großen Sinn, den Mplayer in einer kastrierten Version beizulegen. Damit macht auch das Mplayer-Plugin keinen Sinn mehr.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Luna50
Beiträge: 24
Registriert: 27. Jan 2007 13:09
Wohnort: Duisburg

MPlayerPlugin für Firefox

#13 Beitrag von Luna50 » 20. Jun 2007 10:34

Hallo zusammen, danke allen für Geduld, Mühe und auch Hilfe. Bin nun für meine Bedürfnisse fündig geworden mit Ubuntu 7.04. Alle beschriebenen Probleme sind damit für mich gelöst - WLAN läuft, Drucker läuft, Scanner läuft, Videostreams kein Problem und und und. Somit werde ich meine Suche in den verschiedenen Distros beenden.
:P
luna50

Antworten