Pro-Linux.de

Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 19. Nov 2018 16:32

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Suse10.2 und ext. Festplatte
BeitragVerfasst: 15. Mai 2007 17:52 
Offline

Registriert: 27. Jan 2007 13:09
Beiträge: 24
Wohnort: Duisburg
Hallo, meine ext. Festplatte war im Trekstor-Gehäuse Typ Datastation maxi x.u eingebaut und mit ntfs formatiert. Wurde von Suse auch problemlos erkannt und die MP3s liefen wie gewünscht. Plötzlich wurde die Platte nicht mehr gefunden. Umbau in ein anderes Gehäuse USB 2.0 brachte auch nichts. Platte direkt ins System als hdx geht, wird bei Systemstart erkannt und läuft auch unter Suse (und wie zum Trotz auch unter Windows). Wie kann ich nun das USB-Problem beheben? Habe leider noch nichts Schlüssiges im Forum gefunden.
Luna50


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15. Mai 2007 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06. Mai 2006 19:58
Beiträge: 252
Hallo,

mir fällt dazu lsusb ein, um die Sache zu analysieren.

Weiterhin könnte hal-device-manager (im Paket hal-gnome enthalten) für Analysezwecke weiterhelfen.

Falls der Manager nicht installiert ist, gibt es noch lshal. In der ausgegebenen Liste zu suchen, ist aber aus meiner Sicht etwas umständlich.

Viele Grüße
Frank


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: ext.hdd
BeitragVerfasst: 16. Mai 2007 13:31 
hallo luna

ich hatte da mal mit meiner externen maxtor 300 gb ein fast gleiches problem.
bei mir konnte ich nicht mehr zugreifen und musste neu formatieren.
am ende kam herraus, das es am FS der platte lag.
das ReiserFS von meinem OS hatte probleme mit dem ext2 von der ext.platte.
als ich dann das FS von ext2 auf riser umgestellt hatte, war alles paletti.
inzwischen habe ich auch von meinem OS das FS von reiser auf ext3 geändert.
da die kompatibilität zwischen ext2 und ext3 auch über externe platten wesentlich besser ist.
du verwendest ntfs auf deiner platte.
soweit ich weis muss man da ein kernelmodul für den lese/schreibzugriff laden.
suse sagt zwar das dieses modul funzt aber das muss nicht sein.
ich vermute das es am modul bzw am filesystem der platte liegen könnte.
das es am usb anschluss liegt glaube ich kaum, denn die usb-unterstützung und einrichtung von suse 10.2 ist per exellance. versuche wenn du kannst, ein anderes FS wie ext2/3 diese werden auch unter windows unterstützt.

ps: allerdings hängt meine platte am firewire-anschluss.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de