Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
LIINUXNEULING
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BaraJenni



Anmeldungsdatum: 23.05.2007
Beiträge: 14
Wohnort: Nähe Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2007 17:30   Titel: LIINUXNEULING

Guten Tag, ich bin fast am Verzweifeln. Ich möchte so gerne Linux auf meinen PC installieren, aber ich habe Probleme von der CD zu booten. Ich habe hier schon rauf und runter gelesen, habe mir die Install-Anleitung zu Gemüte geführt und alles richtig eingestellt. Es klappt eben nicht. Ich habe mir SUSE Linux 10.2, die Internetversion heruntergeladen und auch die ISO-Datei entpackt. Im Boot-Menue habe ich auch das DVD-Laufwerk an erste Stelle gesetzt. Es geht einfach nicht. Ich bin eine 65-jährige alte Oma und meine PC-Kenntnisse sind nicht so umfassend, obwohl ich gerne am PC herumbastle. Ich möchte Linux aus prinzipiellen Gründen nutzen, weil mir Microsoft stinkt! Ich kann mit einigen Sachen, die hier schon geschrieben wurden, nichts so richtig anfangen. D.h. ich bräuchte eine Anleitung, wie ich vorgehen muß. Ich würde mich freuen, wenn Ihr 'ner Alten helfen könntet. Danke1 Confused
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

sith
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Mai 2007 19:50   Titel:

hallo BaraJenni,
Zitat:

die ISO-Datei entpackt.

ist das iso image denn auch als solches auf die cd gebrannt? falls dem eventuell nicht so ist, findet sich hier eine anleitung, wie man das unter windows gebacken bekommt.
wenn das problem doch noch anders gelagert ist, musst du dich am besten noch mal melden. ansonsten viel spass!
bye
 

Euklid



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2007 19:56   Titel: Re: LIINUXNEULING

BaraJenni hat folgendes geschrieben::
Guten Tag, ich bin fast am Verzweifeln. Ich möchte so gerne Linux auf meinen PC installieren, aber ich habe Probleme von der CD zu booten. Ich habe hier schon rauf und runter gelesen, habe mir die Install-Anleitung zu Gemüte geführt und alles richtig eingestellt. Es klappt eben nicht. Ich habe mir SUSE Linux 10.2, die Internetversion heruntergeladen und auch die ISO-Datei entpackt.


Hallo!

Du darfst die ISO NICHT vor dem Brennen entpacken.

Dein Brennprogramm müsste irgendwo im Menü eine Funktion haben, die (je nach Brennprogramm) etwa so heißt, wie: "CD-Abbilddatei brennen..." oder "CD-Image brennen.." oder so.
Dort drauf klicken. Es öffnet sich ein Fenster, wo du die NICHT entpackte ISO-Datei öffnen und brennen kannst.

Dann sollte die Installation funktionieren. Viel Erfolg!

Euklid
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BaraJenni



Anmeldungsdatum: 23.05.2007
Beiträge: 14
Wohnort: Nähe Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: 23. Mai 2007 21:13   Titel:

Danke Euch, werde mich morgen gleich drüber her machen, Gruß BaraJenni
_________________
Das Alter schützt vor Torheit nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BaraJenni



Anmeldungsdatum: 23.05.2007
Beiträge: 14
Wohnort: Nähe Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2007 9:57   Titel:

So, jetzt habe ich alles wunderbar auf die CD gebrannt: Boot-CD und 5 CD's zum installieren von SuSe 10,2. Ich wollte nun die ganze Sache auf meinem Computer bringen, wurde mir aber angezeigt: zu wenig Speicher für YaST und dann wurden Dinge von mir abverlangt, wie z.B. swap-Parition aktivieren. Ich habe tausend Möglichkeiten eingegeben, aber nichts! Daraufhin habe ich, weil ich leider ein ungeduldiger Mensch in solchen Sachen bin, meine Festplatte formatiert um nur Linux aufzubringen. Windows XP ist mir sowieso egal. Aber leider passierte dann das gleiche Maleur, nicht genug Speicher für YaST. Ich brauch das aber, weil ich nicht genug Experte bin, um die ganze Sache manual zu gestalten. 2 Tage habe ich versucht es hinzubekommen (mein Mann: Twisted Evil ). Jetzt habe ich vor lauter Verzweiflung, um mit Euch kommunizieren zu können, XP wieder hochgeladen. Was soll ich tun? Die CD's sind m.E. in Ordung. Der Einstiegsbildschirm von SuSe ist einwandfrei und die Kernel-Datein werden ohne Probleme geladen. Ich bin aber überfordert, wenn das Hochladen von Linux von mir Experten-Kenntnisse erfordert. Die Hardware entspricht ebenfalls den Angaben. Wenn ich Win XP Professional auf den PC schaffe, müßte es doch mit Linux auch gehn. Ich wäre Euch für eine Hilfe sehr dankbar! Gruß BaraJenni
_________________
Das Alter schützt vor Torheit nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hastifranki



Anmeldungsdatum: 06.05.2006
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2007 15:16   Titel:

Hallo BaraJenni,

Swap kann man mit swapon /dev/hdaX aktivieren. Welche Partition Swap ist, kann man mit fdisk -l herausbekommen. (Bitte nicht das -l vergessen.) Das oben stehende X kann man danach durch die Ziffer der Swap-Partition ersetzen.

Normalerweise treten Probleme mit yast nur bei Installationen auf älteren Rechnern auf. Ich vermute mal, dass in deinem Rechner zu wenig RAM steckt.

Mit welchem Programm oder Betriebssystem hast du eigentlich deine Festplatte formatiert? Sollte das während der Linuxinstallation passiert sein, müsste auch eine Swap-Partition vorhanden sein. Vielleicht hilft es dann auch schon, wenn man die Partitionsvorschläge während der Installation ohne Änderungen einfach akzeptiert.

Ich frage mich, ob es der richtige Weg ist, mit SuSE anzufangen. Ich glaube, ich würde an deiner Stelle erst mal eine Knoppix CD einlegen und Linux in Ruhe und ohne feste Installation ausprobieren. (Windows kann dabei erstmal drauf bleiben.) Man kann mit Knoppix erkennen, ob es Probleme mit der Hardware gibt. Danach kannst du dich entscheiden, ob du Knoppix fest installierst oder ob du mit der SuSE-Installation weitermachst. Gegebenenfalls kann man mit Knoppix die Festplatte für die SuSE-Installation vorbereiten und man kann schon vorher eine Swap-Partition einrichten.

Anfügen möchte ich noch, dass es außer Knoppix die unterschiedlichsten Linuxvarianten als Live-System gibt. Manchmal liegen die CD's dabei, wenn man sich eine Linuxzeitschrift kauft. Knoppix kann man aber auch hier laden und danach brennen:

http://www.knoppix.org

Viele Grüße
Frank
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BaraJenni



Anmeldungsdatum: 23.05.2007
Beiträge: 14
Wohnort: Nähe Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2007 16:30   Titel:

Oki, danke, so werde ich es machen! Very Happy Gruß BaraJenni
_________________
Das Alter schützt vor Torheit nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Euklid



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2007 18:33   Titel:

Hallo Barajenni,

wie sieht denn die Hardware deines Systems aus? Vielleicht können wir bei der Auswahl einer geeigneten Distribution behilflich sein...

OpenSuSE 10.2 ist eine recht mächtige Distribution. Die ist zwar in meinen Augen qualitativ sehr gut - nur benötigt die schon ein paar Systemresourcen und braucht für ältere Systeme sicherlich ne ganze Zeit zum Hochfahren.

Ich empfehle dir bereits bei der Softwareauswahl die Programme Beagle, Kerry und den ZEN-Updater nicht mit zu installieren.

Sehr schön und sehr einfach kannst du deine Festplatte mittels GParted einrichten:

Dazu gibt es eine LiveCD, die genauso wie die SuSE-CDs gebrannt und benutzt wird und die ein gutes Partitionierungstool startet. Hier ein Link:

http://gparted.sourceforge.net/livecd.php

Hier kannst du auf der Festplatte eine SWAP-Partition recht einfach erstellen.



Viele Grüße, Euklid
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BaraJenni



Anmeldungsdatum: 23.05.2007
Beiträge: 14
Wohnort: Nähe Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2007 21:04   Titel:

Betriebssystemname Microsoft Windows XP Professional
Version 5.1.2600 Build 2600
Betriebssystemhersteller Microsoft Corporation
Systemname BARBARA
Systemhersteller VIA
Systemmodell K7VM2.
Systemtyp X86-basierter PC
Prozessor x86 Family 6 Model 8 Stepping 1 AuthenticAMD ~899 Mhz
BIOS-Version/-Datum American Megatrends Inc. P1.90, 28.08.2003
SMBIOS-Version 2.3
Windows-Verzeichnis C:\WINDOWS
Systemverzeichnis C:\WINDOWS\System32
Startgerät \Device\HarddiskDmVolumes\BarbaraDg0\Volume1
Gebietsschema Deutschland
Hardwareabstraktionsebene Version = "5.1.2600.0 (xpclient.010817-1148)"
Benutzername BARBARA\Barbara Körner
Zeitzone Westeuropäische Sommerzeit
Gesamter realer Speicher 256,00 MB
Verfügbarer realer Speicher 93,84 MB
Gesamter virtueller Speicher 769,35 MB
Verfügbarer virtueller Speicher 485,35 MB
Größe der Auslagerungsdatei 545,87 MB
Auslagerungsdatei C:\pagefile.sys
Das steht in meiner Systemübersicht. Fragt nicht, was ich damit anfangen kann. Früher in meinem Arbeitsleben hatte ich immer einen Informatikstudenten zur Seite, der hat mir alles schön erklärt, aber vergessen hab ich schon so manches. Immerhin schraub ich auch mal mein Gehäuse auf und wieder zu, wenn es denn sein muß. Meinen PC habe ich vor fast 3 Jahren zur Messe in Bad Mergentheim erworben. Ist bestimmt ein Aussteigermodell gewesen, aber für mich tut er noch seine Dienste. So lieber Euklid, vielleicht kannst Du damit was anfangen und mir noch Tips geben. Jedenfalls liegen die SuSe-CD's fein säuberlich parat. Egal ob jetzt oder später. Evtl. nehme ich den Vorschlag an und lade mir erst mal Knoppix auf den PC. Jedenfalls möchte ich dieses , wie sagen doch einige: Windoofs, loswerden. Viele Grüße
_________________
Das Alter schützt vor Torheit nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

exc128user
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Mai 2007 10:42   Titel: suse 10.2 lässt sich nicht installieren

hallo barbara

ich vermute, das es für suse 10.2 zu wenig arbeitsspeicher ist.
aus deinen infos ist zu entnehmen, das dein rechner nur 256 MB speicher hat.
suse 10.2 braucht min. 512 MB alles darunter macht keine freude.
sollte es noch für ihren rechnertyp noch speicher geben, dann wäre eine aufstockung des arbeitsspeichers anzuraten. ansonsten würde ich den oben gemachten vorschlag, eine live-distri wie knoppix zu verwenden befürworten. es wäre auch möglich mal eine etwas ältere suse-distri für den anfang zu verwenden. ich denke das eine suse 9.3 durchaus auch mit 256 MB arbeitsspeicher problemlos sich installieren lässt.

mfg


ralf
 

BaraJenni



Anmeldungsdatum: 23.05.2007
Beiträge: 14
Wohnort: Nähe Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2007 13:21   Titel:

Nun es wird wohl so sein, ich muß meinen PC aufstocken, inzwischen versuche ich es mal mit Knoppix. Ich danke allen für die Hilfe und melde mich wieder, wenn ich alles geschafft habe. Danke BaraJenni Razz
_________________
Das Alter schützt vor Torheit nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Euklid



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2007 15:07   Titel:

Hallo Bara!

Danke für die Information. Nun:

OpenSuSE 10.2 würde auf deinem PC definitiv laufen.

Nur ist OpenSuSE 10.2 ein sehr aktuelles System, das du auf einem nicht mehr so aktuellen Rechner laufen lassen willst. D.h. du musst damit rechnen, dass der PC schon so um die 4-5 Minuten zum Hochfahren braucht und das Laden von aktuellen Programmen (OpenOffice 2 z.B.) etwas länger dauert (etwa ne Minute).

Das liegt an der Aktualität und dem Umfang dieser Programme. Es würde also ähnlich lange dauern, diese Programme unter Windows zu starten.

Wenn die Programme erstmal geladen sind, läuft dein System mit OpenSuSE dann relativ flüssig und es lässt sich relativ gut damit arbeiten.

Die Ladezeiten des Betriebssystems und der Programme findet erheblich beschleunigt statt (etwa 1/3 der Zeit), wenn du statt den PC herunter zu fahren in den Suspend-Mode gehst.



Alternativ gibt es sehr kleine und schnelle Distributionen. Beispielsweise:

Damm Small Linux: http://www.damnsmalllinux.org/
Diese Distri ist auf deinen Computer in etwa 1 Min hochgefahren.

Puppy Linux: http://www.puppylinux.org
Puppy kommt mir noch etwas schneller vor als Damm Small Linux.

Sowohl DSL als auch Puppy sind für genau solch ältere PCs zusammengestellt, wie du einen hast. Beide Programme arbeiten also im guten Tempo, auch auf älterer Hardware.

Wenn du dich für Damm Small Linux oder Puppy entscheiden solltest, empfehle ich dir Puppy, denn Damm Small Linux ist im Umgang ein wenig gewöhnungsbedürftig.

Knoppix wird auf deinem System nur wenig schneller laufen als OpenSuSE - denn Knoppix verwendet ähnlich umfangreiche Programme als Standard.


Meine Empfehlung kurz nochmal zusammengefasst:
1. Wenn du Wert auf Aktualität und Komfort legst und dafür lange Wartezeiten in Kauf nimmst:
-->Bleibe bei OpenSuSE oder bei einer ähnlich aktuellen Distribution.
2. Wenn der Komfort eher zweitrangig ist, und eher kurze Ladezeiten wichtig sind:
--> Puppy oder DSL, je nach dem was dir besser gefällt.


Solltest du dich für OpenSuSE entscheiden, musst du zunächst eine Swap-Partition erstellen. Habe das oben schonmal kurz beschrieben - sollte das nicht weiter helfen, kannst du ja nochmal nachhaken.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2007 17:30   Titel: Re: suse 10.2 lässt sich nicht installieren

exc128user hat folgendes geschrieben::
hallo barbara

ich vermute, das es für suse 10.2 zu wenig arbeitsspeicher ist.
aus deinen infos ist zu entnehmen, das dein rechner nur 256 MB speicher hat.
suse 10.2 braucht min. 512 MB alles darunter macht keine freude.

Unsinn. SuSE 10.2 läßt sich problemlos auf einem Duron750 mit 256MB RAM installieren und läuft auch flüssig. Man darf natürlich keine Wunder erwarten, beispielsweise braucht OO.org ca. 30s zum Start.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

BaraJenni



Anmeldungsdatum: 23.05.2007
Beiträge: 14
Wohnort: Nähe Tauberbischofsheim

BeitragVerfasst am: 01. Jun 2007 8:30   Titel:

Laughing Hurrrrraaaaa, ich habe es geschafft. Nach schweißtreibenden Tagen ist es mir gelungen SuSe 10,2 auf meinem PC zu installieren und es läuft einwandfrei. Was bin ich froh endlich dieses Window XP los zu sein. Ich möchte Euch allen danken, die mir geholfen haben. Ohne Euch hätte ich es nie geschafft und ich habe viel dazugelernt. Nur bitte ich Eukid mir zu schreiben, wie genau ich in den Suspend-Modus gelange?
Jetzt werde ich nach und nach alles wieder einrichten, damit ich so arbeiten kann wie bisher mit Fotos und brennen usw. Also nochmal danke von BaraJenni
_________________
Das Alter schützt vor Torheit nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Euklid



Anmeldungsdatum: 17.09.2006
Beiträge: 125

BeitragVerfasst am: 01. Jun 2007 16:45   Titel:

Glückwunsch!

BaraJenni hat folgendes geschrieben::
Nur bitte ich Eukid mir zu schreiben, wie genau ich in den Suspend-Modus gelange?


Für KDE:

1. Gehe ins KDE-Menü und suche nach Yast. Starte Yast.

2. Öffne hier die Kategorie "System".

3. Starte dort das "Power-Management"

4. Hier gibt es einen Button "Suspend-Berechtigung..". Drauf klicken.

5. "Suspend-to-Disk" ankreuzen.

6. Mit "Ok" und "Beenden" Die Konfiguration abschließen.

Nun erscheint im KDE-"Sitzung-Beenden"-Menü ein zusätzlicher Button: "Suspend Computer".

Durch Klicken auf diesen Button speichert der Computer den RAM auf die Festplatte und schaltet den PC aus. Beim nächsten Start wird der RAM direkt von der Festplatte geladen - Folge: Erheblich beschleunigter Bootvorgang.

Für GNOME sollte das ähnlich gehen, habe ich aber noch nicht ausprobiert...

... na dann noch viel Freude mit deinem System!

Viele Grüße

Euklid
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy