Welche Linux Distribution?

Forum für Leute, die von anderen Systemen auf Linux gewechselt haben oder den Umstieg planen
Antworten
Nachricht
Autor
Lörzinator

Welche Linux Distribution?

#1 Beitrag von Lörzinator » 04. Jun 2007 16:55

Hi alle,

ich hatte bei mir in der ecke noch nen alten PC rumstehen, mit nem P3 533MHz, 128MB SD-Ram und ner GeForce 4Ti. Welche Distribution eignet sich eurer meinung nach am besten für dieses schon etwas betagte system?

Danke für eure Antworten im vorraus :)

Gruß,
Lörzinator

Holzhaus

#2 Beitrag von Holzhaus » 04. Jun 2007 20:19

Für so ein System wäre eine Kleine Distri wie Puppy Linux oder Damn Small Linux wohl die beste Wahl.

http://www.puppylinux.org/
http://www.damnsmalllinux.org/

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3585
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#3 Beitrag von Janka » 05. Jun 2007 9:08

Versuch dafür zumindest noch ein zusätzliches 256MB RAM-Modul aufzutreiben, dann kannst du auch aktuelle Distributionen einsetzen. Selbst KDE3 oder Gnome sind dann nicht tabu, allerdings auch nicht berauschend schnell.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Lörzinator

#4 Beitrag von Lörzinator » 07. Jun 2007 14:06

welcher der beiden desktops (KDE / Gnome) lässt sich denn besser auf so einem alten system benutzen?

tobiast
Beiträge: 19
Registriert: 06. Mär 2006 12:52

#5 Beitrag von tobiast » 07. Jun 2007 14:20

Auf meinem Pentium3 500 mhrz mit 384 mb ram läuft debian 4 mit kde 3.5 , Openoffice 2.2 und firefox 2 noch flüssig
Linuxtips auf meiner Homepage http://linuxblog.blogs.t-tietz.de/

sith

#6 Beitrag von sith » 07. Jun 2007 14:21

xfce ist wahrscheinlich eher dein freund. ansonsten guck dir fluxbox, wmaker oder ähnliches an.
kde 3.5 mit debian läuft bei einem bekannten auf einer ähnlichen maschine mit 600 mhz, weil's halt erstmal scheinbar anfängerfreundlich ist (das kde). der preis dafür ist ein lahmes, zeitweise fast stockendes verhalten.

sith

#7 Beitrag von sith » 07. Jun 2007 14:24

@tobiast
der ram bringts halt. 128 mb sind eigentlich zu wenig für ein aktuelles kde.

Lörzinator

#8 Beitrag von Lörzinator » 11. Jun 2007 18:10

jo - ich hab jetzt erstmal noch aus irgend ner ecke nen weiteren 128er rausgekramt und jetzt läuft ubuntu eigentlich recht flüssig :)

Lörzinator

#9 Beitrag von Lörzinator » 11. Jun 2007 18:14

ich nochma ^^ - braucht eigetnlich KDE oder Gnome weniger System-Ressourcen?

Euklid
Beiträge: 125
Registriert: 17. Sep 2006 15:39

#10 Beitrag von Euklid » 11. Jun 2007 19:44

Ich glaube, KDE und Gnome nehmen sich da nicht viel.

Vielmehr kommt es drauf an, welche und wie viele Desktop-Effekte man aktiviert hat...

Lörzinator

#11 Beitrag von Lörzinator » 14. Jun 2007 20:56

jo - irgendwie logisch xD

Antworten