Pro-Linux.de

Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 21. Nov 2018 6:50

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Abhängigkeiten a la (Ubuntu/Debian)
BeitragVerfasst: 17. Jun 2007 17:01 
Offline

Registriert: 17. Jun 2007 10:10
Beiträge: 6
Wohnort: Basel
Hallo miteinander :D

Bis jetzt habe ich nach meinen ersten katastrophalen versuchen, bei jeder Art von Warnung einen Rückzug gemacht. Aber jetzt möchte ich auf meinem Ubuntu Dapper Drake g++ -3.3 installieren und prompt erhalte ich eine dieser Abhängigkeitswarnungen:
Code:
g++-3.4:
 Hängt ab: »libstdc++6-dev«, aber es wird nicht installiert.
Also hängt mein System wahrscheinlich von einer älteren Version als libstdc++6-dev ab, richtig?
Ich habe ein ähnliches Problem, da ich mir halt doch gerne ein paar Gimp-Plugins installieren würde, brauche ich gimp-tools, also libgimp2.0-dev und prompt:
Code:
libgimp2.0-dev:
 Hängt ab: »libgtk2.0-dev«, aber es wird nicht installiert.
Ich scheue mich mittlerweile nicht mehr davor von Hand zu kompilieren. ABer wie und wo kann man diese Abhängigkeitsprobleme angehen, bzw umgehen?

_________________
Jedem Fisch sein Wästenbewohner!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Jun 2007 21:01 
ubuntu ist nicht debian, es basiert darauf. daher kann ich auch nur bedingt etwas dazu sagen. mit einem sauber installierten debian etch passiert dir das definitiv nicht, bei einem ubuntu dapper drake weiss ich das nicht.
mit debian und diesem problem würde ich jedenfalls erstmal annehmen, dass du verschiedene versionen mixt (etch, lenny, sid).
kannst du mal deine '/etc/apt/sources.list' posten oder selber mal schauen ob du dort einträge für verschiedene ubuntu versionen drin hast.
hast du ansonsten füher schonmal aus anderen quellen installiert? unter bestimmten bedingungen macht es vielleicht auch sinn ein upgrade auf feisty zu machen - aber guck erstmal nach der sources.list.
wie machst du eine installation mit ubuntu - über ein graphisches tool oder in der konsole mit apt/aptitude?
achso, auch wenn du selber kompelierst, macht es dann sinn eigene .deb packete zu bauen und die über das packetmanagment zu installieren.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Jun 2007 21:51 
Zitat:
Ich scheue mich mittlerweile nicht mehr davor von Hand zu kompilieren.
um noch eventuelle missverständnisse auszuschliessen nochmal kurz dazu:
selbstkompilierte packete werden dir, wenn überhaupt, nur sehr schwer helfen, dein packetsystem und die in diesem zusammenhang auftrenden abhängikeiten aufzulösen. guck dir wie schon gesagt, zuerst mal deine sources.list an, und oder poste sie hier.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Versiont
BeitragVerfasst: 18. Jun 2007 17:39 
Offline

Registriert: 17. Jun 2007 10:10
Beiträge: 6
Wohnort: Basel
Hi... sorry work!
Na logo habe ich Anfänger mehrere verschiedene Versionen von Ubuntu... benutzt und die sources.list ist ellenlang... nich nur daß sie sowieso mit neueren und älteren Versionen experimentiert habe... ich habe mir leider auch ne notiert wo ich was installiert habe. So viele logs kanns gar nicht geben. Grmpf :oops:
Du hast goldrichtig gelegen hier: Wegen dem edgy: da habe ich mal experimentieren wollen, was so passiert, wenn ich mir etwas herauspicke und weder update noch neu installiere.
Noch son Treffer.
Tja und dann die update-Geschichte: Eher ungern. Ich habe so ne alte Kiste mit an bisl über 1 Ghtz und 664 KB Speicher Gnome wird immer resourcenfressender und ich habe jetzt schon Probleme mit intensiveren Multitasking. Die anderen Windowmanager (habe mal unter Suse alle ausprobiert) gefallen mir nicht so gut wie Gnome.
Gibt es auch einen Weg zurürck?
:roll:

_________________
Jedem Fisch sein Wästenbewohner!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Jun 2007 17:46 
Offline

Registriert: 17. Jun 2007 10:10
Beiträge: 6
Wohnort: Basel
Zitat:
wie machst du eine installation mit ubuntu - über ein graphisches tool oder in der konsole mit apt/aptitude?
achso, auch wenn du selber kompelierst, macht es dann sinn eigene .deb packete zu bauen und die über das packetmanagment zu installieren.
Meistens bin ich faul und Desktopverwöhnt und benutze Synaptic... aber ganz am Anfang (soweit ich mich erinnere) habe ich aptitude benutzt um synaptic zu installieren.
Und Automatix habe ich mit apt-get geholt... klar kenne ich das, aber Synaptic ist mir am liebsten.
Von der Möglichkeit .deb's selber zu machen habe ich schon gehört und sicher ist das sinnvoll wenn man die Schritte nicht wiederholen will, sollte mal was schief gehen...
Klar aber: Anfänger rechnen doch nicht damit das etwas schief geht :?

_________________
Jedem Fisch sein Wästenbewohner!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Jun 2007 18:26 
das sieht so aus als ob du edgy von cd installiert hast und nun ältere packete für dapper aus dem netz installieren willst. die einträge für debian sarge (oldstable) sind völlig veraltet und überflüssig. die dapper-backports könnten dem ganzen den gnadenstoss versetzt haben. aber mal nicht zu voreilig. am besten du machst ein backup von deiner derzeitigen sources.list
Code:
sudo mv /etc/apt/sources.list /etc/apt/sources.list.bak
und schreibst eine neue, in die nur einträge für edgy reinkommen
Code:
deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu edgy main restricted universe multiverse
deb-src http://archive.ubuntu.com/ubuntu edgy main restricted universe multiverse
deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu edgy-proposed main restricted universe multiverse
deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu edgy-updates main restricted universe multiverse
deb-src http://archive.ubuntu.com/ubuntu edgy-updates main restricted universe multiverse
deb http://security.ubuntu.com/ubuntu edgy-security main restricted universe multiverse
deb-src http://security.ubuntu.com/ubuntu edgy-security main restricted universe multiverse
mehr nicht! wenn du noch weist, was du über die dapper-backports connection installiert hast, macht es sinn die sachen erstmal zu deinstallieren. zumindest wäre das optimal. wenn nicht, probier es so.
Code:
sudo apt-get update
sudo apt-get dist-upgrade
achte hier bitte darauf was deinstalliert oder zurückgestellt wird. sind da wichtige oder sehr viele sachen dabei, poste das hier erst nochmal, bevor du dem dist-upgrade das o.k. gibst. wenn einfach nur neue packete eingespielt werden sollen ist das aber in jedem fall richtig.
ich hab meine information über die versions history von hier (weil ich ja kein ubuntu nutze):
http://de.wikipedia.org/wiki/Ubuntu
vielleicht guckst du dir das auch mal an, weil, nix für ungut, aber wenn du deine sources.list, wie die hier gepostete erweiterst, dann solltst du in etwa wissen was du machst. aktuell ist feisty, aber du gehst jetzt erstmal komplett auf edgy.

eventuell schaust du denn auch da mal rein:
http://www.galileocomputing.de/openbook/ubuntu/

viel erfolg


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Jun 2007 18:40 
Zitat:
Wegen dem edgy: da habe ich mal experimentieren wollen.
...
Tja und dann die update-Geschichte: Eher ungern. Ich habe so ne alte Kiste mit an bisl über 1 Ghtz
...
Gibt es auch einen Weg zurürck?
erstmal würde das darauf ankommen, wieviel bereits aus edgy installiert ist. hast du die libc6 bereits auf die edgy version gebraucht gibts eigentlich kein zurück mehr. ansonsten kannst du dich mit apt-pinning auseinandersetzen und dann mühselig und ohne erfolgsgarantie die einzelnen packete zurücksetzen.
ich denke das dein ca. "1 ghz" rechner mit etwa "664 KB Speicher" :? aber locker edgy verkraften wird.
wie gesagt zu pinning müsstest du lesen und dann selber beginnen - das hier kommplett auseinander zu bröseln führt zu weit und ich glaube es macht auch wenig sinn.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: dist-upgrade
BeitragVerfasst: 19. Jun 2007 17:09 
Offline

Registriert: 17. Jun 2007 10:10
Beiträge: 6
Wohnort: Basel
Zu allererst danke für die Mühe die Du dir gemacht hast wegen der sources.list....
:)
Na klar will der mir da ne Menge Pakete entfernen:
  • adept imake kdelibs-bin libgcj7 libgii0 libgii0-target-x libgl1-mesa
    libgnat-4.0 libnewt0.51 libvte4 libxklavier10 makedepend python2.3
    python2.3-imaging python2.4-apt python2.4-cairo python2.4-dbus
    python2.4-gdbm python2.4-glade2 python2.4-gnome2 python2.4-gnome2-desktop
    python2.4-gnome2-extras python2.4-gobject python2.4-gtk2 python2.4-ipy
    python2.4-libxml2 python2.4-libxslt1 python2.4-numeric python2.4-pyorbit
    python2.4-tk python2.4-xml xprint xprint-common xserver-xorg-driver-apm
    xserver-xorg-driver-ark xserver-xorg-driver-ati xserver-xorg-driver-chips
    xserver-xorg-driver-cirrus xserver-xorg-driver-cyrix
    xserver-xorg-driver-dummy xserver-xorg-driver-fbdev
    xserver-xorg-driver-glint xserver-xorg-driver-i128 xserver-xorg-driver-i740
    xserver-xorg-driver-i810 xserver-xorg-driver-imstt xserver-xorg-driver-mga
    xserver-xorg-driver-neomagic xserver-xorg-driver-newport
    xserver-xorg-driver-nsc xserver-xorg-driver-nv xserver-xorg-driver-rendition
    xserver-xorg-driver-s3 xserver-xorg-driver-s3virge
    xserver-xorg-driver-savage xserver-xorg-driver-siliconmotion
    xserver-xorg-driver-sis xserver-xorg-driver-sisusb xserver-xorg-driver-tdfx
    xserver-xorg-driver-tga xserver-xorg-driver-trident
    xserver-xorg-driver-tseng xserver-xorg-driver-v4l xserver-xorg-driver-vesa
    xserver-xorg-driver-vga xserver-xorg-driver-via xserver-xorg-driver-vmware
    xserver-xorg-driver-voodoo
Ich weiß nur dass mein AMD den SIS-driver braucht, es werden interessanterweise übrigens einige Pakete zurückgehalten.
  • Die folgenden Pakete sind zurückgehalten worden:
    balsa hpijs python-adns python-clientcookie python-crypto
    python-egenix-mxproxy python-egenix-mxstack python-egenix-mxtexttools
    python-egenix-mxtools python-gadfly python-htmlgen python-htmltmpl
    python-imaging python-imaging-sane python-jabber python-kjbuckets
    python-ldap python-mysqldb python-pam python-pexpect python-pgsql
    python-pylibacl python-pyopenssl python-pyrss2gen python-pyxattr python-qt3
    python-reportlab python-simpletal python-soappy python-sqlite python-syck
    python-xmms python-xmpp supertransball2 ubuntu-minimal
Ich glaube automatix hat Sicherheitskopien der sources.list gemacht. Für jeden Ubuntu-beginner übrigens ein toller tip. kein langes Suchen mehr und ev. Falscheinträge wie ich in der sources.list. Debian hatte damals als ich es probierte nicht sowas tolles.
Aber leider hab ich da auch schon die CD's hinzugefügt.
Ich bin übrigens sicher Dapper zu haben. Jetzt habe ich mich erinnert die CD's habe ich nur mal so zum Spaß über Synaptic hinzugefügt aber kein Upgrade auf Edgy gemacht.
Wenn von Deiner Seite kein Einwand kommt, wage ich den Sprung auf Edgy... hoffentlich verhau ich mir nicht mal wieder alles, dieses ubuntu hat nach suse 9.0 mit am längsten auf meinem Rechner gehalten.
:?

_________________
Jedem Fisch sein Wästenbewohner!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. Jun 2007 17:41 
Offline

Registriert: 17. Jun 2007 10:10
Beiträge: 6
Wohnort: Basel
Zitat:
...
eventuell schaust du denn auch da mal rein:
http://www.galileocomputing.de/openbook/ubuntu/
/quote]
Hey danke das ist ein echt toller tip...
da werde ich jetzt öfters mal drin schmökern.
Ich hab auf ner anderen Partition noch feisty, aber damit bin ich nicht zufrieden... eben Resourcen
Ich habs dann mit den xubuntu-windowmanager probiert und bin immer noch nicht zufrieden... es ist irgendwie nicht so stabil bei mir.
Es gibt aber momente, zu denen ich mich trotzdem am neuesten ergötze.
Thanx al ot, Quirin

_________________
Jedem Fisch sein Wästenbewohner!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de