IPv6 aktivieren/deaktivieren problem

Antworten
Nachricht
Autor
aircrash
Beiträge: 8
Registriert: 09. Aug 2006 11:03

IPv6 aktivieren/deaktivieren problem

#1 Beitrag von aircrash » 18. Jun 2007 16:30

hi penguins,

ich hab mal wieder ein kleines problemchen. ich habe seit kurzem keine internet verbindung mehr mit meiner suse12.0. ausserdem krieg ich auch keine verbindung zu anderen rechnern im netzwerk.

nach "ping" kommt die meldung "network not reachable"

nun hab ich mich bissl mit YAST amüsiert und in der netzwerkkonguration rumgefummelt. leider gibbet da nicht viel zum rumfummeln. doch da hab ich dann einen bereich endteckt wo man IPv6 entweder deaktivieren oder aktivieren kann. da hab ich dann mal ganz wahrlos auf "aktivieren" geklickt.

UND DANN....hab ich unten rechts auf der leiste gesehen dass die verbindung dabei ist sich wieder herzustellen (hab ich gesehen anhand dieses verbindungs-logos welches dann ändert - ist so ein zahnrad welches sich dreht)

naja auf jedenfall ging das internet dann auch wieder. bis dieses logo wegwar. als wieder das normale verbindungs-logo da war (sieht so aus wie das ende eines lan-kabels) war das i.net wieder weg. scheint mir bissl komisch. ich hoff das jemand mier helfen kann

Benutzeravatar
hastifranki
Beiträge: 259
Registriert: 06. Mai 2006 19:58

#2 Beitrag von hastifranki » 18. Jun 2007 17:17

Gib einfach mal

rcnetwork status

in eine Konsole ein. Vermutlich erhält man dann Hinweise, was nicht richtig läuft. Mit der IPv6-Einstellung hat das aus meiner Sicht nichts zu tun.

Viele Grüße
Frank

aircrash
Beiträge: 8
Registriert: 09. Aug 2006 11:03

#3 Beitrag von aircrash » 18. Jun 2007 22:30

naja danke fuer den tip aber:

Checking for the NetworkManager: running
Checking for the NetworkManagerDispatcher: running
Checking for the DHCP DBUS Daemon: running

da scheint also alles in ordnung zu sein

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3585
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#4 Beitrag von Janka » 19. Jun 2007 11:19

Benutzt du deinen Rechner in wechselnden Umgebungen (zum Beispiel WLAN oder LANparty-Hopper)? Wenn nein, kannst du in YaST->Netzwerkgeräte->Netzwerkkarte die Konfiguration von "Network Manager" auf "Traditionelle Methode" umstellen. Damit ist kein Komfortverlust verbunden, wenn dein Recher sowieso immer dieselbe IP-Adresse bekommen soll, und es ist eine Komponente weniger, die man falsch konfigurieren kann.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Antworten