Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Windows starten
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
aeschto



Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 19. Jul 2007 17:53   Titel: Windows starten

hallo,

auf meinen Computer sind win XP und ubuntu installiert, jedoch wird beim booten automatisch ubuntu gestartet (beim Bootmenu), kann man das so ändern das in in ersten sieben Sekunden statt ubuntu win gestartet wird?

Weil ich und meine Eltern benützen den Computer hauptsächlich für Skype und ICQ.

mfg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 19. Jul 2007 19:54   Titel:

Gibt's beides auch für Linux. Wenn du die Bootreihenfolge dennoch ändern möchtest, kannst du dies in der Datei /boot/grub/menu.lst (als root) tun. Dort eine Direktive default = TITLE einfügen, oder die vorhandenene so ändern, dass TITLE dem "title" der Windows-Sektion in dieser Datei entspricht.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

aeschto



Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 20. Jul 2007 13:09   Titel:

hi,

kannst du dies genauer erläutern (Bootreihenfolge), weil ich habe nicht viel Erfahrung mit Linux.

mfg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Asa



Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 20. Jul 2007 16:01   Titel:

hi,
da ich's gerade lese, springe ich mal eben ein (hoffe das ist ok Wink):

1) im verzeicnis /boot/grub als root die datei menu.lst mit deinem lieblingseditor öffnen
2) da findest du einträge, die so ähnlich aussehen:

Code:
title           Debian GNU/Linux, kernel 2.6.18-4-k7
root            (hd1,0)
kernel          /boot/vmlinuz-2.6.18-4-k7 root=/dev/hdb1 ro
initrd          /boot/initrd.img-2.6.18-4-k7
savedefault


und irgendwo (meist) danach:

Code:
title           Windows 98/ME/XP/Vista/Wasauchimmer
root            (hd0,0)
savedefault
makeactive
chainloader     +1


meistens ziemlich am anfang befindet sich besagte direktive

Code:
default = xyz


vermutlich steht da zur zeit eine zahl. z.b.: default = 0 das weist grub an, den ersten eintrag der liste zu starten. entweder zählst du jetzt durch, welchen platz in der liste der windowseintrag hat, oder du schreibst antelle der zahl das was beim windowseintrag hinter titel steht z.b.:
Code:

default = Windows 98/ME/XP/Vista/Wasauchimmer


3) speichern, neustarten und nach der eingestellten wartezeit startet nun win statt linux.

aber im ernst: janka hat recht, wenn Skype und ICQ die einzige gründe für windows sein sollten.. das funktioniert unter linux genauso gut.
beispielsweise gaim (gnome) oder kopete (kde) für icq und skype gibt's hier: http://www.skype.com/intl/en/download/skype/linux/

ach ja: ubuntu macht beispiel-einträge in der menu.lst! vor denen sind kommentarzeichen:
Code:

# title und soweiter


das sind nicht deine einträge. du braucht die ohne kommentare. aber das weißt du sicher selbst. wollte es nur zur vorsicht gesagt haben.
gruß, asa
_________________
mihi enim liber esse non videtur, qui non aliquando nihil agit.
M. Tullius Cicero
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

aeschto



Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 20. Jul 2007 19:35   Titel:

hallo,

ich bin mir etwas unsicher könnt ihr mir sagen in welcher Zeile ich es ändern muss?

Hier die Datei:

# menu.lst - See: grub(Cool, info grub, update-grub(Cool
# grub-install(Cool, grub-floppy(Cool,
# grub-md5-crypt, /usr/share/doc/grub
# and /usr/share/doc/grub-doc/.

## default num
# Set the default entry to the entry number NUM. Numbering starts from 0, and
# the entry number 0 is the default if the command is not used.
#
# You can specify 'saved' instead of a number. In this case, the default entry
# is the entry saved with the command 'savedefault'.
# WARNING: If you are using dmraid do not change this entry to 'saved' or your
# array will desync and will not let you boot your system.
default 0

## timeout sec
# Set a timeout, in SEC seconds, before automatically booting the default entry
# (normally the first entry defined).
timeout 10

## hiddenmenu
# Hides the menu by default (press ESC to see the menu)
#hiddenmenu

# Pretty colours
#color cyan/blue white/blue

## password ['--md5'] passwd
# If used in the first section of a menu file, disable all interactive editing
# control (menu entry editor and command-line) and entries protected by the
# command 'lock'
# e.g. password topsecret
# password --md5 $1$gLhU0/$aW78kHK1QfV3P2b2znUoe/
# password topsecret

#
# examples
#
# title Windows 95/98/NT/2000
# root (hd0,0)
# makeactive
# chainloader +1
#
# title Linux
# root (hd0,1)
# kernel /vmlinuz root=/dev/hda2 ro
#

#
# Put static boot stanzas before and/or after AUTOMAGIC KERNEL LIST

### BEGIN AUTOMAGIC KERNELS LIST
## lines between the AUTOMAGIC KERNELS LIST markers will be modified
## by the debian update-grub script except for the default options below

## DO NOT UNCOMMENT THEM, Just edit them to your needs

## ## Start Default Options ##
## default kernel options
## default kernel options for automagic boot options
## If you want special options for specific kernels use kopt_x_y_z
## where x.y.z is kernel version. Minor versions can be omitted.
## e.g. kopt=root=/dev/hda1 ro
## kopt_2_6_8=root=/dev/hdc1 ro
## kopt_2_6_8_2_686=root=/dev/hdc2 ro
# kopt=root=UUID=227478a0-295a-478e-9d1a-243b6beb5e0b ro

## Setup crashdump menu entries
## e.g. crashdump=1
# crashdump=0

## default grub root device
## e.g. groot=(hd0,0)
# groot=(hd0,1)

## should update-grub create alternative automagic boot options
## e.g. alternative=true
## alternative=false
# alternative=true

## should update-grub lock alternative automagic boot options
## e.g. lockalternative=true
## lockalternative=false
# lockalternative=false

## additional options to use with the default boot option, but not with the
## alternatives
## e.g. defoptions=vga=791 resume=/dev/hda5
# defoptions=quiet splash locale=de_DE

## should update-grub lock old automagic boot options
## e.g. lockold=false
## lockold=true
# lockold=false

## Xen hypervisor options to use with the default Xen boot option
# xenhopt=

## Xen Linux kernel options to use with the default Xen boot option
# xenkopt=console=tty0

## altoption boot targets option
## multiple altoptions lines are allowed
## e.g. altoptions=(extra menu suffix) extra boot options
## altoptions=(recovery) single
# altoptions=(recovery mode) single

## controls how many kernels should be put into the menu.lst
## only counts the first occurence of a kernel, not the
## alternative kernel options
## e.g. howmany=all
## howmany=7
# howmany=all

## should update-grub create memtest86 boot option
## e.g. memtest86=true
## memtest86=false
# memtest86=true

## should update-grub adjust the value of the default booted system
## can be true or false
# updatedefaultentry=false

## ## End Default Options ##

title Ubuntu, kernel 2.6.20-16-generic
root (hd0,1)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.20-16-generic root=UUID=227478a0-295a-478e-9d1a-243b6beb5e0b ro quiet splash locale=de_DE
initrd /boot/initrd.img-2.6.20-16-generic
quiet
savedefault

title Ubuntu, kernel 2.6.20-16-generic (recovery mode)
root (hd0,1)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.20-16-generic root=UUID=227478a0-295a-478e-9d1a-243b6beb5e0b ro single
initrd /boot/initrd.img-2.6.20-16-generic

title Ubuntu, kernel 2.6.20-15-generic
root (hd0,1)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.20-15-generic root=UUID=227478a0-295a-478e-9d1a-243b6beb5e0b ro quiet splash locale=de_DE
initrd /boot/initrd.img-2.6.20-15-generic
quiet
savedefault

title Ubuntu, kernel 2.6.20-15-generic (recovery mode)
root (hd0,1)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.20-15-generic root=UUID=227478a0-295a-478e-9d1a-243b6beb5e0b ro single
initrd /boot/initrd.img-2.6.20-15-generic

title Ubuntu, memtest86+
root (hd0,1)
kernel /boot/memtest86+.bin
quiet

### END DEBIAN AUTOMAGIC KERNELS LIST

# This is a divider, added to separate the menu items below from the Debian
# ones.
title Other operating systems:
root


# This entry automatically added by the Debian installer for a non-linux OS
# on /dev/hda1
title Microsoft Windows XP Home Edition
root (hd0,0)
savedefault
makeactive
chainloader +1


mfg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 20. Jul 2007 19:41   Titel:

Ändere die Zeile mit "default 0" in "default Microsoft Windows XP Home Edition".

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Berserker_
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Jul 2007 14:29   Titel:

Da du ja Ubuntu verwendest empfehle ich dir mal das ubuntuusers.de-Wiki. Dort werden sehr viele Fragen beantwortet, die einen so als Umsteiger beschäftigen.

Zur Vollständigkeit halber auch nochmal zu deiner Frage:

klicken
 

aeschto



Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 03. Aug 2007 19:19   Titel:

hallo,

an der Bootreihenfolge ändere ich doch nichts mehr, schließlich habe ich WinXP seit drei Wochen nicht mehr gestartet.

Aber wie kann ich die Partitionen auf meiner 320 GB Festplatte ändern und zwar so das Ubuntu als auch Win nicht beschädigt werden?


Als ich die Festplatte gekauft habe, habe ich zuerst eine 10 GB NTFS Partition für Win eingerichtet. Nach der Win Installation dachte ich 150 GB von der Festplatte benütze ich für Ubuntu und Programme, der Rest mit ext3 für meine Eigenen Dateien.
Bei der Ubuntu Installation habe ich jedoch nicht aufgepasst und Ubuntu hat 51% des Festplattenspeicher für sich selbst benützt und die 10 GB Win Partition auf 49% Vergrößert.
Das heißt das statt drei Partitionen ich nur zwei habe, deswegen wie kann ich es jetzt ändern?

mfg

Aescht
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Asa



Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 03. Aug 2007 20:00   Titel:

hallo,

falls du es noch nicht getan hast: installiere dir das tool gparted (wenn du kde bevorzugst, gibt es, soweit ich weiß auch eine qt-variante (qtparted?). damit (der qt-variante) habe ich zwar keine erfahrungen, aber da beide auf das kommandozeilen-parted (das kannst du natürlich auch gleich nehmen, ist aber nicht ganz so komfortabel) aufsetzen, sollte der unterschied minimal sein) ...
hui, klammersalat Wink , sry
damit kannst du partitionen verkleinern und dann in dem freigewordenen bereich eine neue partition anlegen. funktioniert eigentlich ziemlich intuitiv und nach meiner erfahrung auch recht zuverlässig. trotzdem gilt natürlich wie immer: wenn auf der partition 'was drauf ist, daß dir wichtig ist: sichern!

EDIT: falls du kommando-zeilen tools bevorzugst nur noch der hinweis, daß parted nicht automatisch mitinstalliert wird, wenn man gparted installiert. die verschiedenen varianten teilen sich die zentrale libparted...

gruß, asa
_________________
mihi enim liber esse non videtur, qui non aliquando nihil agit.
M. Tullius Cicero
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

aeschto



Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 05. Aug 2007 20:08   Titel:

hi

ich habe gparted nun gestartet habe aber keine Ahnung wie ich überhaupt was ändern soll.
Kannst mir es vielleicht besser erläutern?

mfg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

aeschto



Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 05. Aug 2007 20:10   Titel:

hi

ich habe gparted nun gestartet habe aber keine Ahnung wie ich überhaupt was ändern soll.
Kannst mir es vielleicht besser erläutern?

mfg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

aeschto



Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 05. Aug 2007 20:11   Titel:

hi

ich habe gparted nun gestartet habe aber keine Ahnung wie ich überhaupt was ändern soll.
Kannst mir es vielleicht besser erläutern?

mfg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

aeschto



Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 05. Aug 2007 20:15   Titel:

hi

ich habe gparted nun gestartet habe aber keine Ahnung wie ich überhaupt was ändern soll.
Kannst mir es vielleicht besser erläutern?

mfg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Asa



Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 06. Aug 2007 8:48   Titel:

hi,

will es mal versuchen Wink ok. natürlich muss gparted als root benutzt werden. wenn du gparted gestarted hast, dann siehst du die aufteilung deiner platte (einer deiner platten) und zwar oben graphisch und unten als liste. Sollte es nicht die platte sein, die du verändern willst, findest du rechts in der werkzeugleiste einen eintrag, für die platte. (alternativ geht auch das menu gparted/devices).

die partition, die du bearbeiten willst darf natürlich nicht mounted sein. praktischer weise kann man sie gleich von gparted aus abmounten: gewünschte partition durch anklicken (egal ob auf liste oder balken-graphik) anwählen, dann entweder im menu partition / unmout oder das selbe menu durch rechtsklick auf die partition öffnen und dann -> unmount.

in eben diesem menu gibt es auch den eintrag resize/move. damit kannst du die partitionsgröße ändern: einfach die gewünschte neue größe angeben (die natürlich nicht kleiner als der vom vorsystem bereits verwendetet platz sein kann) oder in der graphik im resize dialog mit der maus schieben (der eingefärbte teil repräsentiert belegten platz).

wenn du mit der neuen aufteilung zufrieden bist, auf "größe ändern" klicken und warten...

den freigewordenen platz kannst du dann für eine neue partition verwenden. das geht, glaube ich, auch direkt von gparted aus ... aber ich glaube einen mountpoint anlegen und die fstab entsprechend anpassen kann es nicht.

hoffe das hilft dir

gruß, asa

p.s.: dein letzter beitrag ist mehrfach reingekommen (ist mir auch schon passiert). vielleicht kannst du die überflüssigen postings löschen? (ist übersichtlicher)
_________________
mihi enim liber esse non videtur, qui non aliquando nihil agit.
M. Tullius Cicero
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

aeschto



Anmeldungsdatum: 27.06.2007
Beiträge: 28

BeitragVerfasst am: 08. Aug 2007 17:14   Titel:

hallo,

aber resize / unmout kann ich nicht anklicken. Im Menu funktionieren nur unmout, manage flags und information.

mfg
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy