KDvelop

Forum für Leute, die von anderen Systemen auf Linux gewechselt haben oder den Umstieg planen
Antworten
Nachricht
Autor
juelin
Beiträge: 1
Registriert: 02. Sep 2007 12:03
Wohnort: Mannheim

KDvelop

#1 Beitrag von juelin » 02. Sep 2007 12:27

:D hallo zusammen,

ich mache schon seit 1996 Linux mit Suse.
habe auch schon programmiert mit C und Borland KYLIX.
Leider wurde KYLIX von Borland nicht mehr unterstützt.
Habe dann mit DELPHI auf Windows weitergemacht.

Habe mir auch schon KDVelop angesehen.
Finde es aber gegenüber DELPHI/KYLIX viel zu umständlich.

Meine Vorstellung wäre eine IDE zu basterln, die das Programmieren unter
LINUX so einfach zu machen wie bei DELPHI.

Wer kann mit Tipps zu KDVelop geben, gibt es ein gescheites deutsches Handbuch?
Oder wer hätte lust bei dem Projekt mit zu machen.

Bin schon froh, dass es wenigstens ein Forum wie DELPHI-Praxis hier in LINUX gibt.

Sinn wäre es eine einzige IDE zu haben, wo man ein komplettes Projekt
abwickeln kann. Inclusive Souce, Oberfläche, Fehlerbehandlunf, Debuggen und Onlinehilfe. Nicht Kdvelop und QT und.. und... und

Oder ist Kdevelop schon so weit?????

Gruss
Jürgen

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3585
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 02. Sep 2007 18:55

Wähle eins aus zwei: Kaum Funktionen --> einfach zu bedienen oder viele Funktionen --> kompliziert zu bedienen.

Außerdem solltest du dran denken, dass die Programmierer, die die IDE gebastelt haben, dies vermutlich ohne IDE getan haben und immer noch tun. IDEs der Form, wie du sie haben willst, sind eher was für Möchtegernprogrammierer -- damit arbeitet kein erfahrener Entwickler freiwillig, weil sie ihn in den Arbeitsabläufen zu sehr auf das IDE-Modell fixiert.

Meine Meinung.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

PDA

#3 Beitrag von PDA » 02. Sep 2007 21:54

Was gefällt dir an KDevelop denn nicht?
Ich finde mittlerweile ist KDev ein sehr gut konfigurierbares und komfortables Programm.
Und die Entwicklung geht auch sehr gut voran.
  • Konfigurierbare Hilfe
    Projektverwaltung
    Mehrsprachenunterstützung
    Debugger
    Pluginfähig
    Vordefinierte Templates
    u.v.m.
Davon abgesehen gibt es doch auch mehrere verschiedene IDEs die sich hier und da unterscheiden.

Gerade von den Programmierern sollte man eigentlich erwarten das die sich einarbeiten können in ein anderes Programm.
Man hört immer wieder das Programm xy für Linux nicht so ist wie
ICH ES UNTER $anderesBS GEWÖHNT BIN.

Die Entwickler kreieren ein eigenständiges Programm und keine Kopie von $irgendwas.

Antworten