Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Drucker von SAMSUNG

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Sep 2007 13:33   Titel: Drucker von SAMSUNG

Hallo,
nach Entpacken der Treiber von der Samsung.de-Seite

http://oa.samsung.de/article.asp?artid=3A05577C-9856-4D96-9D15-14F6B010D4AE&show=downloads&dltyp=treiber;software;firmware

ergaen sich ppd-Dateine für folgende Drucker:

CLP-300splc.ppd
CLP-500splc.ppd
CLP-510splc.ppd
CLP-550ps.ppd
CLP-600splc.ppd

ML-1210spl.ppd
ML-1430spl.ppd
ML-1440spl.ppd
ML-1450pcl.ppd
ML-1450ps.ppd
ML-1450spl.ppd
ML-1510spl2.ppd
ML-1520spl2.ppd
ML-1610spl2.ppd
ML-1710spl2.ppd
ML-1740spl2.ppd
ML-1750spl2.ppd
ML-2010spl2.ppd
ML-2150ps.ppd
ML-2150spl2.ppd
ML-2250spl2.ppd
ML-2550ps.ppd
ML-2550Sps.ppd
ML-2550Sspl2.ppd
ML-2560ps.ppd
ML-3560spl2.ppd
ML-6060pcl.ppd
ML-6060ps.ppd
ML-7300pcl.ppd
ML-7300ps.ppd

und cms (?)
CLP-500cms
CLP-500cms2
CLP-510cms

lpd-treiber (wer nutzt dies noch?) stehen dort ebenfals zur Verfügung.
 

heliumhxo
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Sep 2007 13:54   Titel:

das ist schön, aber was willst du uns damit sagen?
 

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Sep 2007 14:03   Titel: linux supportete drucker von samsung

Ja, manchmal ist man auf der Suche nach einem neuen Drucker und muss ermal recherchieren ob Linux unterstützt wird. Oder nach einem Treiber..
War vielleicht etwas voreilig, auf[url] http://openprinting.org/printer_list.cgi?make=Samsung[/url] gibts eine Treiberdatenbank Wink
 

heliumhxo
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Sep 2007 10:54   Titel:

achso, gute idee danke. ich war auch mal drauf und dran mir einen laser zu kaufen. ich hatte den clp300 im angebot gesehen. nach einiger recherche sah ich das die samsung drucker anscheinend gut unterstützt werden.
welchen von denen hast du denn gekauft? taugt der was, ich meine auch allgemein.
die günstigen farblaser sollen ja noch nicht so gut sein.
 

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Sep 2007 10:53   Titel: sw-laser

Moin,

ich habe den ML-2010R genommen. Aus dem Saturn - aber zum Atelco-Preis (79EUR)
Ich konnte nicht erfahren, was der Unterschied zum 10EUR günstigeren ML-210 (ohne R) ist.
Dieser Drucker wird zur Zeit in einigen Magzinen getestet und z.B. mit 2,4 bewertet.
Im Einzelnen: Der Tip für Büroarbeit, weniger geeignet für Grafik - wahrscheinlich nicht so gute Graustufen-Abstufung.
+ günstiger Seitenpreis

Schrift ist ganz ordentlich, Treiber war schon im System (Mandriva 2007.1), also nach Einstecken der Druckers brauchte ich nur OK zu klicken, das war alles an Installation Smile

Da ich einen Scanner mein eigen nenne, habe ich gleich ein Script gebastel, welches es mir eben erlaubt, das Dokument gleich vom "Scanner auf den Drucker" zu geben.

Code:

#!/bin/bash
## sumsi * 2007-09-08

## Definiere min. 1 Durchlauf
START=j

while [ $START = j ]
do
        clear
        echo " "
        echo "      #################################################################"
        echo "      ##            Kopiere vom Scanner auf den Drucker              ##"
        echo "      #################################################################"
        echo " "
        ## Scan Images
        echo " "
        echo  "      Bitte Papier horizontal zentriert (mittig) in den Scanner einlegen,"
        echo  "      die Anzahl der Ausdrucke vorgeben und mit [ENTER] quittieren."
        echo " "
        read -p "      Anzahl: " N
        # Um bei nachfolgenden "if [TEST"] bei falscher Eingabe Fehlerausschrift zu vermeiden:
        let N=$N+0
        echo " "

        if [ $N -gt 0 ]
        then
                ## Bitte Scanner-Device manuell finden und in naechster Zeile eintragen: scanimage -L | grep scanner
                scanimage --device=mustek:/dev/sg0 --resolution=400 --format=tiff --progress --verbose --mode Gray > /tmp/image.tif

                ## schneide beiderseitig Rand ab (Scannerbreite Letter) und konvertiere zu 8 Bit Tiefe
                convert -shave 80x0 -depth 8 /tmp/image.tif /tmp/image_shave.tif

                ## Paket LIBTIF
                tiff2ps /tmp/image_shave.tif > /tmp/printimage.ps
                rm /tmp/image.tif
                rm /tmp/image_shave.tif

                ## Ausgabe auf Standart-Drucker
                lpr -o media=a4 -\#$N /tmp/printimage.ps
                echo " "
                echo "      Kopie wird $N mal gedruckt."
                sleep 3
                echo "      Bitte um etwas Geduld, der Drucker wird initialisiert ... "
                rm -f /tmp/printimage.ps
        else
                echo "      Die Auswahl war Abbruch (0)."
        fi
        echo " "
        read -p "      Kopiervorgang wiederholen (j/n) ?: " START
done
echo " "
echo "      ENDE"
sleep 2


Dazu habe ich noch ein Aufruf-Script erstellt unf dies mit einen Icon verknüpft.
Beide Scripte wurden nach /usr/local/bin kopiert.

Code:

#!/bin/bash
konsole -T Kopierscript --noscrollbar --notoolbar --nomenubar --geometry 640x320 -e /usr/local/bin/copy.sh


LG
sumsi
 

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 09. Sep 2007 12:19   Titel: laptops

Vielleicht ist es bei Laptops notwendig, das Scanner-Device automatisch erkennen zu lassen, so müsste man mal das probieren:
Code:

DEV=`scanimage -L | grep scanner|cut -c9-49|cut -d\' -f1`
scanimage --device=$DEV --resolution=400 --format=tiff --progress --verbose --mode Gray > /tmp/image.tif


bye sumsi
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy