Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Gelöst: Bildschirm Schwarz - doch kein Anfängerfehler

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
grille



Anmeldungsdatum: 21.08.1999
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2007 14:05   Titel: Gelöst: Bildschirm Schwarz - doch kein Anfängerfehler

Hi
Ich habe, da der Support für die SuSE 10.0 ausläuft und der PC das erlaubt, direkt auf 10.3 updated. Die Einstellungen Netzwerk, Drucker (Der PC dient haupsächlich als Druckerserver im familiären Netzwerk), sind größtenteils erkannt, der Rest manuell hergestellt. Auch die "Fernwartung" innerhalb des Familiennetzwerke(l)s funktioniert. Fallweise soll der kleine aber auch als Briefschreibe-PC für die Tochter herhalten - also Desktop zum laufen bringen. SAX2 ist durchgelaufen. Startx gibt wunderbarerweise das erwünschte Bild, Booten in den Runlevel 5 funktioniert - bis auf die Kleinigkeit, dass sich keine Anmeldeoberfläche oder KDE meldet! Der Bildschirm bleibt schwarz.
Wie komme ich zum Anmeldebildschirm oder - er war vorher im Single-User Modus - zum KDE-Bildschirm? Ich weiß genau, dass das ein dummer Anfängerfehler ist, und suche mir seit eineinhalb Tagen die Augen wund und finde nicht das richtige Suchstichwort. Google schaut mich schon ganz böse an...Wink
Bitte um ein Stichwort, ich kämpfe mich dann gerne selbst weiter - danke
Gruß und *zirp*
GriLLe
--
if ($ahnung == 0) {read FAQ; use SEARCH; use KristallGOOGLE; } else { use brain; make post; }


Zuletzt bearbeitet von grille am 28. Okt 2007 21:39, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2007 19:33   Titel:

Poste doch bitte die Ausgaben von
Code:
lspci
/var/log/X...log
/etc/X11/xorg.conf

zBsp in http://nopaste.debianforum.de/

Was für einen Monitor? (Maximale Horiz-Sync(kHz) + Vert-Refresh(Hz))
_________________
mfg komsomolze
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

grille



Anmeldungsdatum: 21.08.1999
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2007 20:06   Titel:

Hi
Danke, dass Du DIch meiner annimmst.
Code:
fiprise:/home/hans # lspci
00:00.0 Host bridge: VIA Technologies, Inc. VT82C693A/694x [Apollo PRO133x] (rev 44)
00:01.0 PCI bridge: VIA Technologies, Inc. VT82C598/694x [Apollo MVP3/Pro133x AGP]
00:07.0 ISA bridge: VIA Technologies, Inc. VT82C596 ISA [Mobile South] (rev 12)
00:07.1 IDE interface: VIA Technologies, Inc. VT82C586A/B/VT82C686/A/B/VT823x/A/C PIPC Bus Master IDE (rev 06)
00:07.2 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 08)
00:07.3 Host bridge: VIA Technologies, Inc. VT82C596 Power Management (rev 20)
00:0c.0 Multimedia audio controller: Yamaha Corporation YMF-740C [DS-1L Audio Controller] (rev 03)
00:0e.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8139/8139C/8139C+ (rev 10)
01:00.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc RV280 [Radeon 9200 SE] (rev 01)
01:00.1 Display controller: ATI Technologies Inc RV280 [Radeon 9200 SE] (Secondary) (rev 01)


Da gibt's keine passende Datei in /var/log. Hier finden sich folgende Dateien die mit x beginnen:
Code:
fiprise:/var/log # ls  x*
xinetd.log  xvt
fiprise:/var/log # ls X*
Xorg.0.log      Xorg.1.log      Xorg.99.log
Xorg.0.log.old  Xorg.1.log.old  Xorg.99.log.old


und xorg.conf beinhaltet (achtung lang - gekürzt!)
Zitat:
cat xorg.conf
# /.../
# SaX generated X11 config file
# Created on: 2007-10-16T19:54:47+0200.
#
# Version: 8.1
# Contact: Marcus Schaefer <sax@suse.de>, 2005
# Contact: SaX-User list <https://lists.berlios.de/mailman/listinfo/sax-users>
#
# Automatically generated by [ISaX] (8.1)
# PLEASE DO NOT EDIT THIS FILE!
#
Section "Files"
FontPath "/usr/share/fonts/misc:unscaled"
... einiges gekürzt ...
FontPath "/opt/kde3/share/fonts"
InputDevices "/dev/gpmdata"
InputDevices "/dev/input/mice"
EndSection

Section "ServerFlags"
Option "AllowMouseOpenFail" "on"
EndSection

Section "Module"
Load "dbe"
Load "type1"
Load "freetype"
Load "extmod"
Load "glx"
EndSection

Section "InputDevice"
Driver "kbd"
... einiges gekürzt ...
Option "XkbVariant" "nodeadkeys"
EndSection

Section "InputDevice"
Driver "mouse"
... einiges gekürzt ...
Option "ZAxisMapping" "4 5"
EndSection

Section "Monitor"
DisplaySize 260 195
HorizSync 30-70
Identifier "Monitor[0]"
ModelName "MCM 173V"
Option "DPMS"
VendorName "SIE"
VertRefresh 43-120
UseModes "Modes[0]"
EndSection

Section "Modes"
Identifier "Modes[0]"
Modeline "800x600" 60.07 800 840 928 1056 600 601 604 632
Modeline "800x600" 53.14 800 840 928 1056 600 601 604 629
Modeline "800x600" 45.50 800 840 920 1040 600 601 604 625
Modeline "800x600" 38.22 800 832 912 1024 600 601 604 622
Modeline "1024x768" 94.00 1024 1072 1168 1392 768 769 772 808
EndSection

Section "Screen"
DefaultDepth 24
SubSection "Display"
Depth 15
Modes "1024x768" "800x600"
EndSubSection
SubSection "Display"
Depth 16
Modes "1024x768" "800x600"
EndSubSection
SubSection "Display"
Depth 24
Modes "1024x768" "800x600"
EndSubSection
SubSection "Display"
Depth 8
Modes "1024x768" "800x600"
EndSubSection
Device "Device[0]"
Identifier "Screen[0]"
Monitor "Monitor[0]"
EndSection

Section "Device"
BoardName "RV280 5964"
BusID "1:0:0"
Driver "radeon"
Identifier "Device[0]"
Option "GARTSize" "32"
Option "usevnc" "no"
VendorName "ATI"
EndSection

Section "ServerLayout"
Identifier "Layout[all]"
... einiges gekürzt ...
Screen "Screen[0]"
EndSection

Section "DRI"
Group "video"
Mode 0660
EndSection

Section "Extensions"
EndSection

Der Monitor ist ein Siemens MCM 173V.
Da ein manueller Aufruf von "startx" funktoiniert, habe ich Probleme mit Monitor und Einstellung bisher ausgeschlossen. Liege ich da falsch?
Gruß und *zirp*
GriLLe
--
Die Sig schläft bereits.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2007 22:54   Titel:

Hallo,

Sorry, das "Startx gibt wunderbarerweise das erwünschte Bild" habe ich glatt überlesen.
Ist also kein Problem des X.
Ist kde denn auch als Fenstermanager ausgewählt, und kdm als Displaymanager?
Ist X auch für den Start im Runlevel 5 vorgesehen? 'yast runlevel'
_________________
mfg komsomolze
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

grille



Anmeldungsdatum: 21.08.1999
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 19. Okt 2007 8:33   Titel:

Hi
Sorry - unerwartete Dienstreise - Heute Abend gehts voraussichtlich weiter.
Gruß
GriLLe
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

grille



Anmeldungsdatum: 21.08.1999
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2007 18:49   Titel:

Hi

Heute Nachmittag erst zurückgekommen - danke für den Tip.
Überprüft: "xdm" ist im Runlevel 5 (und nur da) auf Yes geschaltet. Passt also. Auch wird definitiv im Riunlevel 5 gestartet.

Wie überprüfe ich, ob kdm als Displaymanager ausgewählt ist? Ich dachte bisher mit xdm sei das erleditgt. Da bei händischem Starten KDE kommt, nehme ich sehr stark an, dass kde das default-Displaymanager angewählt ist..

Habe gleich auch noch bei "yast users" nachgesehen: In den Expert options für den User sind Auto-Loigin angekreuzt und der richtige User ist ebenfalls eingetragen. Das geht laut Manual nur mit KDE. Zusätzlich ist mir aufgefallen, dass lokal garnicht auf die Grafikconsole (Alt-F7) geschaltet werden kann. Es bleibt die letzte benutzte Konsole am Screen sichtbar.

Ich bin gerade dabei nochmals "eine Runde RTFM" zu spielen. Wink Wenn noch jemand Ideen hat, bitte nur her damit Danke schon mal im Voraus......

Gerade kommt mir ein Gedanke. Der PC wird im Normalfall per "Fernwartung" im heimischen Netzwerk angesprochen. Dabei ist neben ssh auch krdc im EInsatz. Das hat nach dem Update ohne Änderung funktioniert. Schließt das vielleicht lokales benutzen des Desktop aus? Im Gegenzug nicht sicher, ob der Grafikbildschirm vorher funktioniert hat. Es könnte also auch ein übernommenes Problem der Erstinstallation mit 10.0 sein.

Gruß und schönen Abend.
GriLLe
--
"I haven't lost my mind. It's backed up on tape somewhere!"


Zuletzt bearbeitet von grille am 28. Okt 2007 21:42, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

grille



Anmeldungsdatum: 21.08.1999
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 27. Okt 2007 12:07   Titel:

Hi

Zwischenberichterstattung:
root darf xdm aufrufen, das funktioniert auch, wird beim Power-on aber nicht gemacht.
kdm lässt sich nicht von root aufrufen. Ich schließe daraus: ist scheinbar nicht mehr komplett installiert - das dürfte beim Update nicht richtig übernommen worden sein. Beim herumstreunen in den diversen logs bin ich von Fehlermeldungen so überhäuft, dass es eine Weile dauert, bis mir klar ist, was tatsächlich mit meinem Problem zu tun hat.

Falls hier noch jemand mitliest: Im kdm - help, das mit vorliegt, stehen so viele "könnte - sollte" (Konfigurationsdateien könnte da sein, oder auch dort.), aber keine Installationsanweisungen. Gibt es ein Standardverfahren / eine Standardinstallationsroutine um kdm aktiv zu bekommen?

Gruß und *weiter beim suchen*
GrilLe
--
no sig today
Nachtrag: Um es klar zu Stellen: yast ist der Meinung, dass
Zitat:

kdebase3-kdm-3.5.7-87 - Der KDE-Login- und Displaymanager

installiert ist Also doch ein Einstellungsproblem.
Nachnachtrag: Die erste möglicherweise verwertbare Fehlermeldung erkannt. Das erste Aufrufen von kdm wird mit der Fehlermeldung
Zitat:

...
Oct 27 16:03:59 fiprise kdm[8055]: X-server "/usr/X11R6/bin/X cannot be executed
Oct 27 16:03:59 fiprise kdm[8050]: X server for display :0can't be started, session disabled
....

abgebrochen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 27. Okt 2007 16:00   Titel:

Zitat:
Wie überprüfe ich, ob kdm als Displaymanager ausgewählt ist?
/etc/sysconfig/displaymanager : DISPLAYMANAGER="..." (kdm ?)
/etc/sysconfig/windowmanager : DEFAULT_WM="..." (kde,kde2,kde3,... kde99?)
oder im yast-sysconfig-editor nach den entsprechenden Variablen suchen.
Beim Einstellen über yast sollte dieses auch die entsprechenden runlevel-Starts setzen|korrigieren.

Probiere es doch mal mit den 0815-Werten: Displaymanager xdm und Windowmanager twm (xwm?).

Sonst habe ich aber keine Ideen mehr zu kde unter suse, sorry.
_________________
mfg komsomolze
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

DH



Anmeldungsdatum: 19.02.2006
Beiträge: 103

BeitragVerfasst am: 27. Okt 2007 16:40   Titel:

Hi,

der radeon Treiber in SuSE10.3 ist Schrott.

Trage in xorg.conf vesa als Treiber ein. Bei mir hat es geholfen.

hisax funktionert auch nicht, SuSE10.3 ist die schlechteste Distri seit Jahren, 10.2 ist super(ohne XEN).

Viele Grüße - Dieter
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

grille



Anmeldungsdatum: 21.08.1999
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 27. Okt 2007 18:06   Titel:

Hi all
@konmsomolze:
Zitat:

DISPLAYMANAGER="kdm"

und
Zitat:

DEFAULT_WM="kde"

Also aus dieser Sicht alles in Ordnung. Ich danke Dir trotzdem für die Hilfestellung.
Habe heute einen zweiten PC zur Verfügung gestellt bekommen - er hat ebenfalls SuSE10.0 und läuft so, wei ich es will. Den rüste ich heute auf 10.3 hoch und experimentiere damit noch ein wenig.
@DH: Danke für den Tip, aber so "scharf" möchte ich noch nicht schießen. Zuerst versuche ich den 2.PC und verfogle noch die Spur mit dem fehlenden X.
Gruß
GriLLe
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

hastifranki



Anmeldungsdatum: 06.05.2006
Beiträge: 252

BeitragVerfasst am: 27. Okt 2007 18:50   Titel:

Hallo,

vielleicht hilft erstmal folgende Befehlsfolge:

Code:
nit 3
sax2 -m 0=fbdev
init 5


Den Nativtreiber kann man vielleicht später laden.

Näheres steht hier:

http://de.opensuse.org/SDB:Konfiguration_des_X_Servers_mit_SaX2_%28ab_8.1%29

http://wiki.linux-club.de/Schwarzer_Bildschirm_-_Grafische_Oberfl%C3%A4che_startet_nicht

Viele Grüße
Frank
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

grille



Anmeldungsdatum: 21.08.1999
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2007 21:37   Titel: Gelöst

Hi
Als erstes danke Euch allen für Eure Beiträge.
Die Lösung liegt tatsächlich hinter der in "var/log/warning" gefundenen Fehlerzeile.
Code:
Oct 27 16:03:59 fiprise kdm[8055]: X-server "/usr/X11R6/bin/X cannot be executed

eine Suche mit "mc" enthüllt: X findet sich in folgenden Verzeichnissen (gleich mit Kommentar und Tippfehlern Smile dazu)
Code:
/usr/share/terminfo (das ist ein Ordner namens X)
/usr/share/ganes/lbreakout2/levels(das ist die Beschreibung des Levels X im Spiel)
/usr/bin (als link auf das echte binary)
/etc/appamor.d/abstractions/ (keine Ahnung, was das tut, aber that sounds necessary)
und nicht umsonst zuletzt in var/X11R6/bin (das einzige und echte binary)

X wird also nicht gefunden, weil es nicht da, sondern in einem anderen Verzeichnis ist - Lösung: einfach einen link setzen:
ln -s /var/x11R6/bin/X /usr/X11R6/bin
Darauf gebracht hat mich letztendlich der zweite PC, der exakt den selben Fehler und die selben Fehlermeldungen mit einer Nvidia-GraKa zeigte. Die GraKa und der Treiber sind in diesem Fall also unschuldig.
Nachträglich ergoogelt: Es gibt bei langsamen PC's auch einen Timeout des aufrufenden Programmes, der ähnliche Fehlermeldung erzeugt.
Resume: Also doch kein so absoluter Anfängerfehler wie ursprünglich angenommen, aber (vorsicht Eigenlob) geschafft Smile
Danke Allen für die Tips.
Noch eine Abschlussfrage: Ist so ein "Fehler" interessant genug, um ihn in bei SuSE in ein Buglog oder wie immer das genannt wird, einzutragen? Wenn Ja: wie gehe ich vor? Stichworte reichen, ich suche mich dann gerne weiter durch - und berichte.
Gruß und *zirp*
GriLLe
--
Eigenlob stinkt, bitte die Geruchsbelästigung in diesem Posting überlesen Smile
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 30. Okt 2007 0:17   Titel:

grille hat folgendes geschrieben::
Noch eine Abschlussfrage: Ist so ein "Fehler" interessant genug, um ihn in bei SuSE in ein Buglog oder wie immer das genannt wird, einzutragen? Wenn Ja: wie gehe ich vor? Stichworte reichen, ich suche mich dann gerne weiter durch - und berichte.
Dürfte ein Fehler im Xserver-Paket oder sax-Paket o.ä. sein.
http://bugs.opensuse.org
ist dort vermutlich schon gelistet
Vielleicht ist es aber nur ein Fehler des Upgrades? vielleicht ist dabei ein Transferpaket nicht richtig ausgeführt worden?
_________________
mfg komsomolze
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy