NVidia-Driver unter Debian unstable laufen lassen?

Antworten
Nachricht
Autor
sesame

NVidia-Driver unter Debian unstable laufen lassen?

#1 Beitrag von sesame » 18. Okt 2007 0:02

Hallo,
ich bekomme es einfach nicht hin, die verschiedenen und älteren NVidia-driver auf debian unstable zum Laufen zu bekommen.

Geht das generell nicht oder wie lautet der cheat, es doch zu schaffen?

vorher ging es unter debian testing.
-> GeForce 420 Go 32M

Benutzeravatar
cherfan
Beiträge: 39
Registriert: 21. Jan 2007 14:01

#2 Beitrag von cherfan » 21. Okt 2007 21:25

Das sollte schon gehen!

Was für eine Fehlermeldung kommt den bei der Installation?

sesame

#3 Beitrag von sesame » 22. Okt 2007 11:46

Bin immer noch am Probieren (Debian unstable).
GLX geht nicht.
"type1" wird nicht gefunden.
Ansonsten läuft der Treiber.
In nvidia-settings steht dazu Folgendes:
The OpenGL extension 'GLX' is not supported by
the X server or there was a problem retrieving
GLX information from the X server.
Habe schon diverse Anleitungen im Internet ausprobiert. Funktioniert aber irgendwie nicht und führt auf obiges Problem.

Das Gleiche beim Ubuntu 7.10 als Zweitsystem.

System:
Intel Pentium M 1300 MHz, Gnome, Debian unstable.
2.6.22-2-686 #1 SMP Fri Aug 31 00:24:01 UTC 2007
One Intel Pentium M 1296MHz processor, 2594.33 total bogomips, 767M RAM
System library 2.6.1
Grafik: nVidia Geforce4 420 Go 32M

sesame

#4 Beitrag von sesame » 30. Okt 2007 11:57

Problem inzwischen behoben. :-)

Hinweise aus anderen Foren führten zur Lösung.

Vorige NVIDIA-Software war nicht ordentlich deinstalliert.
nicht vorhandenes "type1" modul stellt hier kein Problem dar.

Antworten