Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Scherereien mit Nvidia Karte

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andy2007
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Nov 2007 9:53   Titel: Scherereien mit Nvidia Karte

Nachdem ich nun Tage lang herumgebastelt habe, komme ich nicht weiter. Ich bekomme den Treiber von Nvidia einfach nicht zum Laufen. Der Treiber ist 100.14.23, sollte der aktuellste sein. OS ist Opensuse 10.3, Kernel ist Linux 2.6.22.12-0.1-default. Die Hardware:
Motherboard: K9N Diamond A7226NMS V1.0 08/21/06, 1GB Ram
Prozessor: Athlon64 3000+
Die Karte ist eine PCI Express GeForce 7300 GS Version 05.72.22.60.68 mit 256MB. Wird manchmal als 512MB angezeigt, keine Ahnung warum.
Mit dem Treiber "nv" läuft alles stabil, nur 3D und Transparenz (von KDE) gehen nicht wirklich flott. Dann installiere ich den Nvidia-Treiber. In der xorg.conf von "nv" auf "nvidia" und Neustart. Ich kann mich anmelden und KDE läuft, aber nach 30 Sekunden oder 30 Minuten oder irgendwas dazwischen bleibt der Computer einfach stehen. Es lief auch schon mal zwei Stunden. Nichts funktioniert mehr, Sound bleibt stehen, es geht auch kein Ping von woanders mehr. Ich muss den Resetschalter nehmen. Nirgends finde ich etwas, in /var/log/messages steht nichts. Ich vermute, das System bleibt stehen bevor der Eintrag geschrieben wird.
So sieht meine xorg.conf mit dem Nvidia Treiber aus. Ich habe es auch mit AIGLX off usw. probiert, ändert nichts.
Section "Files"
InputDevices "/dev/gpmdata"
InputDevices "/dev/input/mice"
FontPath "/usr/share/fonts/misc:unscaled"
FontPath "/usr/share/fonts/75dpi:unscaled"
FontPath "/usr/share/fonts/100dpi:unscaled"
FontPath "/usr/share/fonts/Type1"
FontPath "/usr/share/fonts/URW"
FontPath "/usr/share/fonts/Speedo"
FontPath "/usr/share/fonts/cyrillic"
FontPath "/usr/share/fonts/baekmuk:unscaled"
FontPath "/usr/share/fonts/japanese:unscaled"
FontPath "/usr/share/fonts/truetype"
FontPath "/usr/share/fonts/uni:unscaled"
FontPath "/usr/share/fonts/misc/sgi:unscaled"
FontPath "/opt/kde3/share/fonts"
EndSection

Section "ServerFlags"
Option "AllowMouseOpenFail" "on"
EndSection

Section "InputDevice"
Driver "kbd"
Identifier "Keyboard[0]"
Option "Protocol" "Standard"
Option "XkbLayout" "de"
Option "XkbModel" "pc104"
Option "XkbRules" "xfree86"
Option "XkbVariant" "nodeadkeys"
EndSection

Section "InputDevice"
Driver "mouse"
Identifier "Mouse[1]"
Option "Buttons" "5"
Option "Device" "/dev/input/mice"
Option "Name" "PS/2 Mouse"
Option "Protocol" "explorerps/2"
Option "Vendor" "Microsoft"
Option "ZAxisMapping" "4 5"
Option "Emulate3Buttons" "on"
EndSection

Section "Monitor"
HorizSync 30-98
VertRefresh 50-180
UseModes "Modes[0]"
Identifier "Monitor[0]"
ModelName "VESA 1280x1024"
VendorName "VESA"
EndSection

Section "Modes"
Identifier "Modes[0]"
EndSection

Section "Device"
BoardName "GeForce FX 7300 GS"
BusID "3:0:0"
Driver "nvidia"
Identifier "Device[0]"
VendorName "NVidia Corporation"
EndSection

Section "Screen"
DefaultDepth 24
SubSection "Display"
Depth 24
Modes "1280x1024" "1024x768" "800x600" "640x480"
EndSubSection
SubSection "Display"
Depth 16
Modes "1280x1024" "1024x768" "800x600" "640x480"
EndSubSection
SubSection "Display"
Depth 15
Modes "1280x1024" "1024x768" "800x600" "640x480"
EndSubSection
SubSection "Display"
Depth 8
Modes "1280x1024" "1024x768" "800x600" "640x480"
EndSubSection
Device "Device[0]"
Identifier "Screen[0]"
Monitor "Monitor[0]"
EndSection

Section "ServerLayout"
Identifier "Layout[all]"
InputDevice "Keyboard[0]" "CoreKeyboard"
InputDevice "Mouse[1]" "CorePointer"
Screen "Screen[0]"
Option "AIGLX" "on"
EndSection

Section "DRI"
Group "video"
Mode 0666
EndSection
Hat jemand eine Ahnung, was ich ändern muss? Der Computer selbst ist in Ordnung und ich habe Memtest 86 einen ganzen Tag laufen lassen.
 

JensTheStupid
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Nov 2007 16:18   Titel:

> Motherboard: K9N Diamond A7226NMS V1.0 08/21/06, 1GB Ram

Schmerz, Pein, Furchtbar! Kauf dir ein anderes!

> nach 30 Sekunden oder 30 Minuten oder irgendwas dazwischen bleibt der Computer einfach stehen. Es lief auch schon mal zwei Stunden.

Und kauf dir ein größeres Netzteil!
 

Andy2007
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Nov 2007 14:01   Titel:

Ich habe mein 500 gegen ein 850W Netzteil ausgetauscht und jetzt geht es. Stabil und Sauber. Vielen Dank für den Tipp! Gibt es eine Möglichkeit schneller nachzusehen, ob ein Netzteil überlastet ist?
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2007 17:41   Titel:

Das kann man nur anhand der verbauten Komponenten abschätzen. Außerdem braucht man etwa 20% Reserve, bei Billig-Netzteilen eher mehr, denn die Angaben des Herstellers beziehen sich auf die Maximalbelastung aller Ausgänge *zusammen*. Wenn du nun relativ viele Verbraucher auf der 12V-Schiene hast, kann Strom-Überlast an 12V zum Versagen der Anordnung führen, obwohl die Gesamtleistung noch deutlich unter der angegebenen Maximalleistung des Netzteils liegt.

Außerdem ist unbedingt zu beachten, dass die angegebene Leistung des Netzteils nur bei einer bestimmten Außentemperatur (meist 25..30°C) gilt. Die meisten Netzteile saugen nun aber Luft aus dem Computergehäuse(!) an. Das heißt: Wird's drinnen heiß, kann das Netzteil weniger Leistung abgeben. Es hilft also ebenfalls, weitere Lüfter in das Gehäuse einzubauen, vorne einen, der nach innen pustet und hinten einen, der wie das Netzteil auch Luft nach außen saugt.
Im Hinblick auf die Geräuschkulisse sollte man ein Gehäuse wählen, in das man große (mindestens 9cm) Lüfter einbauen kann. Außerdem sind Drahtgitter denen aus gestanztem Blech vorzuziehen, da an scharfen Kanten im Luftstrom die Luft auf Überschall beschleunigt wird, was sehr viel Krach verursacht.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2007 18:48   Titel:

Allerdings muß ich sagen, daß mir das 850W-Netzteil reichlich überdimensioniert vorkommt. Du hast ja "nur" eine Geforce 7300 und einen Athlon 64 64 3000+. Das sollte niemals so viel Strom ziehen, es sei denn Du hast noch nen großen Verbraucher verbaut. Ich schätze mal, Du hättest den selben Effekt, wenn Du das billige 500W-Netzteil gegen ein gutes 350W-Netzteil austauschst. Selbiges funktioniert nämlich bei mir ohne Probleme (Athlon 64 4000+, Geforce 7600GT, NForce 4, 2 Festplatten).

Das 850W-Netzteil wird sicher relativ viel Strom verbrauchen, da es nicht optimal ausgelastet ist (so ca. 80% sind optimal). Das merkst Du dann bei der nächsten Stromrechnung.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Andy2007
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Nov 2007 13:54   Titel:

Das Netzteil war ein guter Kauf. Es ist deutlich leiser als das 500W obwohl es nicht mal halb so teuer war. An Verbrauchern ist sonst nur eine 150GB SATA-Platte von Samsung, ein H22N DVD-Laufwerk und zwei feste Gehäuselüfter. Aber am USB hängen Scanner, Kartenleser und DVBT-Stick. Alle ohne eigenes Netzteil. Keine Ahnung, was da so zusammenkommt.
 

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 16. Nov 2007 16:45   Titel:

Daß ändert nichts daran, daß das Stromverschwendung ist. Ein Gerät am USB-Port kann maximall 500 mA, also 2,5 Watt ziehen. Da mußt Du schon eine ganze Armee an USB-Geräten anstecken, um auf eine nennenswerte Summe zu kommen.

Mal ne grobe Schätzung von mir, die großzügig ausgelegt ist:

Athlon 64 dürfte unter Last max. 67 Watt verbrauchen
Geforce max. 50 Watt, wahrscheinlich weniger
Für's Mainboard nochmal großzügig 50 Watt
Festplatte 10 Watt
DVD-Laufwerk 10 Watt

In der Summe also 187 Watt, rechne mal mit 200 Watt. Damit ist ein 350 Watt-Netzteil reichlich dimensioniert. Ich schätze mal eher, daß Deine altes Netzteil einen Defekt hatte.

Letztendlich mußt Du Dir das durchrechnen. Für nen gutes Netzteil kann man schon mal 50-100 Euro hinlegen, was sich aber irgendwann rechnet, wenn die Stromrechnung niedriger ist. Macht sicherlich nur nen großen Effekt, wenn der PC oft eingeschaltet ist.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy