Pro-Linux.de

Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 18. Nov 2018 9:13

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: wine unter vista
BeitragVerfasst: 08. Dez 2007 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Aug 2005 13:51
Beiträge: 74
hey leute,

ich hab da ein problem... folgendes...
ich habe auf meinem usb-stick ein programm und
das würde ich gern auf meinem schulrechner nutzen,
nur muss dieses programm einmalig einen eintrag in der regedit vornehmen,
auf diese hab ich aber selbstverständlich keinen zugriff also hab ich mir folgendes gedacht

ich kopiere ein kleines linux auf meinen stick welches direkt unter windows läuft,
und installiere in diesem linux wine, mitwelchem ich dann mein programm starte

klingt sehr kurrios unter windows ein linux zu benutzen um windowscode auszuführen,
aber ihr könnt meine gedanken sicherlich nachvollziehen

oder ihr habt evtl andere vorschläge zu problemlösung...

achso ein wichtiges zu nennendes problem:
es muss unter vista lauffähig sein...
und momentan streite ich mich mit andlinux und colinux rum,
aber die wollen unter vista 64 einfach nicht laufen...


ihr könnt mich auch per im erreichen
icq 388799692


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08. Dez 2007 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Aug 2005 13:51
Beiträge: 74
achso cygwin hab ich auch schon probiert und das is wohl glaube eher was für mich als
colinux... aba es war mir nicht öglich unter cygwin wine zu kompilieren :(


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08. Dez 2007 15:10 
Offline
prolinux-forum-admin

Registriert: 14. Feb 2003 13:19
Beiträge: 1294
Wie genau willst Du unter Windows ein Linux laufen lassen ? vmware, virtualbox, qemu ? Selbige mußt Du auch erstmal installieren, wozu Du Administratorrechen benötigst ... es sei denn sie sind schon installiert.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08. Dez 2007 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Aug 2005 13:51
Beiträge: 74
hehe neeee dann müsst ich ja kein stress machen dann könnt ich ja einfach nen windows im qemu installieren...

aba ich will das linux system nicht emulieren es soll sozusagen direkt im windows
zu starten sein... ala cygwin oder colinux... aba colinux ist schonwieder nicht sorichtig das
was ich suche... eigentlich ist cygwin für mein vorhaben perfekt... nur ist es mir bis jetzt
nochnicht möglich gewesen unter cygwin ein wine zu kompilieren...

daher wollt ich ja wissen ob jemand damit schon erfahrung hat ich brauch einfach nur sozusagen ne fake-windows umgebung für mein programm welches wiegesagt zugriff auf die regedit braucht...

darum der versuch minimales linux mit wine und das prog in wine starten...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08. Dez 2007 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2006 19:10
Beiträge: 3569
cygwin != Linux. Cygwin ist eine Umgebung, um Unix-Programme für MS-Windows ohne Codeänderungen *compilieren* zu können.

Wenn du auf die Registry keinen Zugriff hast, wirst du ihn dir auch nicht auf irgendeine "normale" Weise erschleichen können. So löchrig ist auch MS-Windows nicht.

Janka

_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09. Dez 2007 12:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Aug 2005 13:51
Beiträge: 74
okay seh schon wir reden aneinander vorbei^^

es geht mir garnicht darum auf speziell diese reg zugriff zu bekommen...^^

aber wenn ich unter meinem linux wine starte dann hat das ja auch ne eigene regedit
halt ne komplett nachgebaute windowsapi usw... und darum geht es mir doch das ich
das programm über wine laufe weil ich bei dem wine zugriff auf dessen regedit hab
und nicht auf die lokale zugreifen muss...

oder ist euch ein anderer trick bekannt das ich mein programm ausführen kann?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09. Dez 2007 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2006 19:10
Beiträge: 3569
Wine baut die *gesamte* Registry im Benutzerverzeichnis des Benutzers nach, der ein Programm benutzt. Das heißt, mit Wine kann der Benutzer auch auf die Schlüssel zugreifen, für die er unter MS-Windows Administratorrechte bräuchte.

Soweit kein Problem mit Wine. Was du nun willst, ist ein Wine das unter MS-Windows ablauffähig ist, richtig? Dazu soll Wine mit Hilfe von z.B. Cygwin kompiliert werden. Ziel des ganzen ist es, eine Ablaufumgebung zu schaffen, in der eine lokale Registry existiert. Richtig?

Das kann man vermutlich sogar bauen. Erscheint mir aber ziemlich durch die Brust ins Auge -- Was tut der ominöse Registry-Eintrag denn überhaupt?

Janka

_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09. Dez 2007 23:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Aug 2005 13:51
Beiträge: 74
hehe genau... damit hast dus ins schwarze getroffen :D
es ist wirklich durch die brust ins auge... aber auch
scheinbar der einzig sinvolle weg um mein vorhaben
umzusetzen...

tjaaa, was tut der eintrag... er ermöglicht das ablaufen des programmes :D
und ist somit zwingend notwendig ;)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de