Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Kein Sound bei openSUSE 10.3

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
h2o202



Anmeldungsdatum: 08.12.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 08. Dez 2007 14:15   Titel: Kein Sound bei openSUSE 10.3

Tach,

ich habe oben beschriebenes Problem. Ich habe einen Dell Dimension 8300 der irgendeinen integrierten Soundchip hat, also irgendwas onboard.
Soweit ich dass beurteilen kann ist der Soundchip erkannt worden. wenn ich alsaconf ausführe sieht es so aus als wenn alles in Ordnung wäre. Das ganze System tut so als ob alles in Ordnung wäre, nur dass ich eben nichts hören kann.
Wenn ich Windows boote habe ich keine Probleme mit meinem Sound, die Hardware ist also nicht kaputt.
bei google und diversen Foren habe ich natürlich auch gesucht! Dort habe ich aufgeschnappt dass ich den Benutzer in die Gruppe Audio aufnehmen muss. Dass habe ich getan und trotzdem keine Verbesserung festgestellt.
In Yast habe ich mit den Einstellungen gespielt ohne wirklich zu wissen was ich tue und auch nie Ton gehabt.

Irgendwo in der KDE Hilfe habe ich gelesen ich soll mal "artsd -l 0" ausführen und auf Fehlermeldungen achten.
Dabei entstand folgende Ausgabe:
Code:

artsd version is 1.5.7
gsl: using Unix98 pthreads directly for mutexes and conditions
[artsd:  4652] SoundServerStartup --> got lock
autodetecting driver:
 - oss: 10
 - alsa: 15
 - null: -1
 - jack: -1
 - toss: 4
... which means we'll default to alsa
ALSA driver: default
buffering: 7 fragments with 940 bytes (audio latency is 37.3 ms)
Closing ALSA-driver
virtualize StereoVolumeControl
ALSA driver: default
buffering: 7 fragments with 940 bytes (audio latency is 37.3 ms)
audio format is 44100 Hz, 16 bits, 2 channels
addDirectory(/opt/kde3/lib/mcop,)
addDirectory(/opt/kde3/lib/mcop/Arts,Arts)
addDirectory(/home/alex/.mcop/trader-cache,)
There are already artsd objects registered, looking if they are active...

Error: Can't add object reference (probably artsd is already running).
       If you are sure it is not already running, remove the relevant files:

       /tmp/ksocket-alex/Arts_SoundServerV2
       /tmp/ksocket-alex/Arts_SoundServer
       /tmp/ksocket-alex/Arts_SimpleSoundServer
       /tmp/ksocket-alex/Arts_PlayObjectFactory
       /tmp/ksocket-alex/Arts_AudioManager

Synth_PLAY: closing audio fd
Closing ALSA-driver
[artsd:  4652] SoundServerStartup <-- released lock


Dass artsd nicht bereits läuft ist sichergestellt. Daher habe ich (wie in der KDE Hilfe beschrieben) "artsshell terminate" ausgeführt und artsd nochmals ausgeführt und gleichzeitig mit artsplay eine ogg Datei abgespielt:
Code:

artsd version is 1.5.7
gsl: using Unix98 pthreads directly for mutexes and conditions
[artsd:  4690] SoundServerStartup --> got lock
autodetecting driver:
 - oss: 10
 - alsa: 15
 - null: -1
 - jack: -1
 - toss: 4
... which means we'll default to alsa
ALSA driver: default
buffering: 7 fragments with 940 bytes (audio latency is 37.3 ms)
Closing ALSA-driver
virtualize StereoVolumeControl
ALSA driver: default
buffering: 7 fragments with 940 bytes (audio latency is 37.3 ms)
audio format is 44100 Hz, 16 bits, 2 channels
addDirectory(/opt/kde3/lib/mcop,)
addDirectory(/opt/kde3/lib/mcop/Arts,Arts)
addDirectory(/home/alex/.mcop/trader-cache,)
[artsd:  4690] SoundServerStartup <-- released lock
UnixManager: got notifyIO
socketconnection created, fd = 10
search playobject, extension = ogg
creating akodeXiphPlayObject to play file /home/alex/./KDE_Door.ogg
akode: opening /home/alex/./KDE_Door.ogg
couldn't load file /home/alex/./KDE_Door.ogg
akode: unload
Synth_PLAY: closing audio fd
Closing ALSA-driver


Ich werde jedenfalls aus den Ausgaben nicht sonderlich schlau. Aber evtl. einer von euch Experten Smile

Ich hoffe mir kann da jemand helfen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Klaus Fatal



Anmeldungsdatum: 08.12.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 09. Dez 2007 0:49   Titel: soundprobleme

hab selbst kaum ahnung und schlage mich zur zeit mit ähnlichen soundproblemen herum die auf dem alsa-treiber beruhen. dieser alsa-treiber ist eine linuxlösung (advanced linux sound architecture) für hardware ohne eigene software . und das scheint mit den integrierten billigchiplösungen probleme zu geben, bei mir mit intel. die bastelanleitungen die ich für meine problemlage fand sind einfach erschreckend...
so und jetzt kommt vielleicht was konkretes: in einer dieser anleitungen war ein hinweis:
unbedingt ein eingebautes modem falls vorhanden im bios eingeschaltet lassen da sonst dieser alsa-treiber abgeschaltet werden könnte....
was ja bei dir geschieht (alsa driver shut down).
das kann aber auch viele andere ursachen haben... falls du einen desktop hast versuch doch mal eine separate soundkarte mit linuxtreibern. die haben eh einen besseren klang als die onboard-chips.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

h2o202



Anmeldungsdatum: 08.12.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 09. Dez 2007 11:12   Titel:

Also ich muss sagen dass ich auch mit anderen Distributionen immer Probleme mit dem Sound hatte ausser mit Ubuntu, aber Ubuntu is mir einfach zu Linux fremd Rolling Eyes

Ich habe zwar noch einen zweit Rechner in dem eine Soundkarte drin is, aber die funktioniert auch nicht (Die Karte is aber auch Uralt, so mit ISA Bus und 30 Pin PS2 Ram Slots Laughing ).

Es könnte durchaus mit dem billig Onboard Intel Soundchip zu tun haben, auf openSUSE.de hab ich auch eine Kompatibilitätsliste gefunden in der steht dass openSUSE nicht mit dem Sound meines Dimension 8300 zusammenarbeitet. Crying or Very sad

Ein Modem ist nicht integriert, also kann ich es auch nicht eingeschaltet lassen Mad

Ich würde daher sagen dass sich die Anschaffung einer PCI-Karte für mich lohnen würde. Ich glaube davon profitiert auch mein 2. OS (WindowsXP).

Da ich keinen grossen Wert auf super Qualität und tausend Ein/-Ausgänge lege denke ich werde ich mir mal dieses Modell zulegen:

http://www.alternate.de/html/product/details.html?articleId=44954

Was die Linux Kompatibilität angeht so schreiben die meisten Internet-Quellen dass die Karte geht. Und selbst wenn auch die Karte den Dienst verweigert, dann profitiert wenigstens mein Windoof davon.
Oder kann mir jemand eine andere Karte ähnlicher Preisklasse empfehlen Question
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 09. Dez 2007 21:19   Titel:

arts ist ein Soundserver und hat mit der Soundausgabe nur in zweiter Reihe zu tun. Funktioniert denn ein
Code:

$ speaker-test -c2

? Zuvor *alle* Kanäle im Mixer auf 100% stellen. Wenn dann kein Sound kommt, die Ausgabe von
Code:

$ lsmod | grep snd
$ /sbin/lspci

hier posten. Anders ist das nur stochern im Nebel.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

h2o202



Anmeldungsdatum: 08.12.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10. Dez 2007 19:32   Titel:

Also speaker-test brachte keinen Sound raus. Ich hab die Lautstärke sowohl im Mixer als auch an den Boxen voll aufgedreht und ausser Störgeräuschen durch Einstreuung nichts gehört:

Hier die gewünschten Ausgaben:

Code:

alex@openSUSE:~> lsmod | grep snd
snd_pcm_oss            50432  0
snd_mixer_oss          20096  1 snd_pcm_oss
snd_seq                54452  0
snd_seq_device         12172  1 snd_seq
snd_intel8x0           36636  1
snd_ac97_codec         97060  1 snd_intel8x0
ac97_bus                6272  1 snd_ac97_codec
snd_pcm                82564  3 snd_pcm_oss,snd_intel8x0,snd_ac97_codec
snd_timer              26756  2 snd_seq,snd_pcm
snd                    58164  10 snd_pcm_oss,snd_mixer_oss,snd_seq,snd_seq_devic
e,snd_intel8x0,snd_ac97_codec,snd_pcm,snd_timer
soundcore              11460  1 snd
snd_page_alloc         14472  2 snd_intel8x0,snd_pcm
alex@openSUSE:~> /sbin/lspci
00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 82875P/E7210 Memory Controller Hub (rev 0
2)
00:01.0 PCI bridge: Intel Corporation 82875P Processor to AGP Controller (rev 02
)
00:1d.0 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB UHCI Contr
oller #1 (rev 02)
00:1d.1 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB UHCI Contr
oller #2 (rev 02)
00:1d.2 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB UHCI Contr
oller #3 (rev 02)
00:1d.3 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB UHCI Contr                                                           oller #4 (rev 02)
00:1d.7 USB Controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) USB2 EHCI Cont                                                           roller (rev 02)
00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 PCI Bridge (rev c2)
00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) LPC Interface Brid                                                           ge (rev 02)
00:1f.1 IDE interface: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) IDE Controller                                                            (rev 02)
00:1f.2 IDE interface: Intel Corporation 82801EB (ICH5) SATA Controller (rev 02)
00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) SMBus Controller (rev 0                                                           2)
00:1f.5 Multimedia audio controller: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) A                                                           C'97 Audio Controller (rev 02)
01:00.0 VGA compatible controller: nVidia Corporation NV34 [GeForce FX 5200] (re                                                           v a1)
02:01.0 FireWire (IEEE 1394): VIA Technologies, Inc. IEEE 1394 Host Controller (                                                           rev 46)
02:02.0 Multimedia controller: Philips Semiconductors SAA7134/SAA7135HL Video Br                                                           oadcast Decoder (rev 01)
02:08.0 Ethernet controller: Intel Corporation 82562EZ 10/100 Ethernet Controlle                                                           r (rev 02)


 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 10. Dez 2007 21:15   Titel:

Der Treiber snd_intel8x0 ist schonmal korrekt. Nun können z.B. noch die Mixerkanäle vertauscht sein. Deshalb schrieb ich "*alle*" Schieber im Mixer auf 100%, nicht nur die 0Lautstärke. "speaker-test -c2" erzeugt abwechselnd Rauschen auf dem linken und dem rechten Kanal, das sollte durchaus vom Grundrauschen durch die Lautstärke unterscheidbar sein.

Wenn es dann immer noch nicht klappt, kann es hilfreich sein, dem Modul snd_intel8x0 Parameter mitzugeben. Das kannst du im YaST-Soundkartendialog unter "Erweiterte Optionen für die Soundkarte" tun. Insbesondere "buggy_irq" und "buggy_semaphore" solltest du mal einzeln oder auch zusammen auf 1 setzen, und gucken, ob das was nützt.

Wenn's dann immer noch nicht geht, mal Werte von 1 bis ... bei der Option "ac97_quirk" eintragen, das bringt unter Umständen auch was. Leider ist es so, dass die Hauptplatinenhersteller die Soundchips oft "komisch" anschließen, so dass die Standardeinstellung nicht funktioniert. Das wird dann unter MS-Windows mit irgendeinem Herstellertreiberpack (vorinstalliert) geradegebogen, sonst hättest du da dieselben Probleme.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

h2o202



Anmeldungsdatum: 08.12.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10. Dez 2007 22:13   Titel:

Also ich habe jetzt mal mit den Einstellungen gespielt, alle Kombinationen ausprobiert. Da tut sich nichts. Das einzige war dass wenn ich auf weiter klicke(also der Moment wo die Einstellungen übernommen werden und das Soundsystem neu gestartet wird) ein kurzes Plopp zu hören ist. Klingt so wie wenn man ne Schallplatte auflegt.

Man dass ist echt ne harte Nuss Confused
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

h2o202



Anmeldungsdatum: 08.12.2007
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 25. Dez 2007 14:42   Titel:

Also falls es jemanden interessiert:

Zu Weihnachten gabs bei mir ne Creative Soundblaster Audigy, und die arbeitet perfekt Very Happy
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy