Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Kernel 2.4 basierte ISDN Distro gesucht

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Backwards
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jan 2008 14:24   Titel: Kernel 2.4 basierte ISDN Distro gesucht

Hallo,

passend zum heutigen 2.4 Kernelupdate suche ich die aktuellste Kernel 2.4 basierte, frei erhältiche Linuxdistribution, die die Herstellung einer ISDN Verbindung angenehm einfach macht. Ohne, daß ich mich tagelang durch veraltete Dokus quälen (und erstmal finden) muß.

Kurz, ich will ohne viel Aufwand einen ISDN Router aufbauen. Gerne auch Faxfähig, muß aber nicht sein. Kernel 2.4 ist Pflicht, da ich eine AVM B1 ISA Karte habe, die von 2.6 nicht mehr unterstützt wird.
Ich glaube, mandrake und SuSE waren mal recht gut, was ISDN angeht, ob das aber auch für aktive Karten gilt? Und wo bekomme ich noch eine "alte" Distsri her? Ein check auf den klassischen FTP Servern (sunet & co) sah diesbezüglich eher mager aus. Und vor allem, welche Versionen ?

Ist nur für kurze Zeit, aber für muß es sein und ich erinnere mich noch, was ISDN einrichten für ein unglaublicher Krampf war. Damals, auf Slackware und ich bin momentan etwas in Zeitnot. Also am liebsten CD rein, Fragen beantworten und los.

Hat noch jemand Erinnerungen, was es damals in welchen Versionen gab?

Vielen Dank
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 02. Jan 2008 15:28   Titel:

Hi,

das klingt, als wäre fli4l etwas für Dich.

Die Distri Ist 2.4-basiert, startet von Floppy (und könnte daher auch von CD starten), ist meines Wissens aber auch auf Platte installierbar. Modular erweiterbar und einfach zu konfigurieren.

Selbst habe ich vor einigen Jahren damit gearbeitet und durchgängig gute Erfahrungen gemacht. Ein Konfigfile muss man zwar erstellen, aber der Prozess ist gut beschrieben (in Deutsch!), das Konfigfile ist dokumentiert und wenn ich mich recht entsinne, gab's da auch mal ein Tool für die grafische Zusammenklickerei der Konfigfiles.

Viel Spass damit,
Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Backwards
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jan 2008 16:20   Titel:

Vielen Dank

Ich werde mit fli4l mal anschauen, scheint aber auch nicht ohne. Das größere Problem scheint aber momentan ein Provider zu sein, bei dem man ohne Anmeldung ins Internet kommt, also per Verwahl und Telephonrechnung abrechnet.
Quasi Call by Call.
 

jochen
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.01.2000
Beiträge: 699
Wohnort: Jülich

BeitragVerfasst am: 02. Jan 2008 17:03   Titel:

Na ja, Instant-Plug'n'Play ist fli4l nicht, aber der Aufwand hält sich m.E. in Grenzen.

Was einen ISDN-by-Call-Provider betrifft, habe ich damals gute Erfahrungen mit diesem Anbieter/Tarif gemacht: http://www.globalserve.de/?sid=03lL27xQHVWf3UGNBZB1LZknNwfnewtaDU7x3ej17ZhkcbMr&sk=1&ni=2&si=211

Das war zwar nicht der billigste Anbieter, aber immer unter den preiswerten. Durchsatz und Erreichbarkeit waren tipptopp. Das Wichtigste aber war mir, dass der Provider keine Tarif-wechsel-dich-Spielchen getrieben hat. Also Einrichten & Vergessen, so wie's sein soll. Und nein, ich bin lediglich zufriedener Kunde (gewesen) und in keiner Weise mit dem Anbieter verbunden! Smile

Ich hoffe, das hilft Dir weiter.

Jochen
_________________
Die grösste Lüge der EDV? "Mal eben..."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 02. Jan 2008 18:04   Titel:

Z.B. 1und1 bietet WIMRE immer noch einen Einwahltarif für 1,2Ct/Minute an, wenn man deren einfachstes Homepage-Paket (Webadresse x.0 oder so) für 3€/Monat bestellt. Ist ziemlich tief unter den "Leistungen" der "Webadresse" versteckt, habe ich jahrelang benutzt.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jan 2008 10:31   Titel: IPCop

Moin,

warum nimmst'e nicht eine Lösung, die dafür gestrickt ist?

Ist keine Distribution, bietet aber alles was man dafür benötigt und ist in wenigen Minuten eingerichtetet: IPCop

http://de.wikipedia.org/wiki/IPCop
http://www.ipcop.org/
http://www.ipcop-forum.de/
http://www.ipcopwiki.de/index.php/Hauptseite

Einfacher und schneller kann man sich keinen Router aufbauen.
Die Administration passiert mit Web-GUI vom anderen PC aus.
Und leiser, man kann allses in den RAM laden und die HD abschalten Wink

Grüsse
sumsi
 

Backwards
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jan 2008 12:44   Titel:

Erstmal danke für euren vielen Antworten.

Zum Thema IPCop: IPCop unterstützt die AMV B1 nicht, zumindest taucht sie nicht auf der HCL auf und im Forum hat auch jemand die Karte nicht zum laufen gebracht

globalserve werde ich mir mal anschauen, ist momentan aber nicht erreichtbar. Und es wäre mir auch egal, wenn Du dort arbeiten würdest. Jeder ISDN Provider, der keine Anmeldung erfordert, wäre mir momentan recht. Es gibt nur kaum noch welche.

Arcor scheint auch einen Tarif ohne Anmeldung zu haben, den werde ich mir mal ansehen. Ich werde heute mal versuchen, fli4l zum laufen zu bringen und wenn das nicht hinhaut, dann werde ich meine alte Windos2000 CD rauskramen und ICS oder so einen Schweinkram machen. Für die paar Mails, bis mein DSL kommt, wird es langen. Aber aufgrund von Bewerbungen bin ich etwas im Zeitdruck und habe wenig Zeit zum experimentieren, muß aber an meine Mails kommen.

Also vielen Dank für eure Antworten
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy