Virtuelle Netzwerkkiarten / mehrere loopback devices?

Antworten
Nachricht
Autor
Pinipo

Virtuelle Netzwerkkiarten / mehrere loopback devices?

#1 Beitrag von Pinipo » 21. Jan 2008 11:15

gibt es eine Möglichkeit / ein Programm / Patch, mit dem ich Ethernetkarten simulieren kann? Also quasi mehrere weitere Loopback devices, welche mit einer wahlfreien IP Adresse belegt werden und an die sich auch verschiedene Dienste binden können?
Sollten natürlich auch über die normalen routing und iptables Mechanismen angesprochen werden können.

Ich weiß, daß ich mehrere IP Adressen an eine Netzwerkkarte binden kann, aber ich hätte gerne IP Adressen, die an kein physikalisches Gerät angeschlossen sind. Sofern möglichl.

haha

ist es das .. ?

#2 Beitrag von haha » 21. Jan 2008 16:05

Moin,

ich versteht den Sinn wieder mal nicht..

> Ich weiß, daß ich mehrere IP Adressen an eine Netzwerkkarte binden kann, aber ich hätte gerne IP Adressen, die an kein physikalisches Gerät angeschlossen sind.

Wenn ich jetzt nicht wüßte, daß Du es weißt, würde ich Dir dies antworten:
# ifconfig lo:1 127.0.0.2 up ??

bye
haha

Pinipo

#3 Beitrag von Pinipo » 21. Jan 2008 20:16

Code: Alles auswählen

$ ifconfig lo:1 192.168.200.10 netmask 255.255.255.0 up
$ ifconfig lo:1
lo:1      Link encap:Local Loopback
          inet addr:192.168.200.10  Mask:255.255.255.0
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
Mein Problem:

Code: Alles auswählen

$ ping addr:192.168.200.10
ping: unknown host addr:192.168.200.10
Ich bin mir auch nicht sicher, aber das wäre natürlich ein Versuch wert, ob ich zwischen zwei Loopbackadaptern (oder auch zu einem richtigen eth) eine Route legen könnte, oder iptables mit einem lo:[1-9] device umgehen kann.

Pinipo

#4 Beitrag von Pinipo » 21. Jan 2008 20:21

Bergiß es, klappt super. Ich sollte einfach wieder mehr trinken oder mit copy & paste aufhören.

Der Fehler ist mir erst hier aufgefallen. Die Syntax von ping ist aber auch kompliziert...

Danke Dir.

x3y

#5 Beitrag von x3y » 28. Jan 2008 2:35

Es gibt auch dummy devices.

ifconfig dummy<Nummer> <ip><netmask><usw>

Gruß Jan

Antworten