wol mit fileserver

Antworten
Nachricht
Autor
latenite
Beiträge: 2
Registriert: 27. Mär 2008 15:18

wol mit fileserver

#1 Beitrag von latenite » 27. Mär 2008 15:21

Halle erst mal,

nun habe ich mir auch einen fileserver gebastelt und muss ihm noch so einiges "bebringen".

Das wake on LAN geht schon dank diesen Zeilen in der /etc/init.dnetworking

if sed -n 's/^[^ ]* \([^ ]*\) \([^ ]*\) .*$/\2/p' /proc/mounts |
grep -qE '^(nfs[1234]?|smbfs|ncp|ncpfs|coda|cifs)$'; then
log_warning_msg "not deconfiguring network interfaces: network shares still mounted."
exit 0
fi

if [ "$WAKE_ON_LAN" = "1" ]; then
log_warning_msg "Wake in LAN enabled."
exit 0
else
log_action_end_msg §?
fi

log_action_begin_msg "Deconfiguring network interfaces"
if ifdown -a --exclude=lo --exclude=eth0; then
log_action_end_msg $?
else
log_action_end_msg $?
fi
;;


Mein problem ist das ich ihn immernoch nicht aus dem suspend 2 ram modus via wol aufwecken kann. Die Netzwerkkarte is nach einem

echo mem /sys/power/state

einfach aus und reagiert dann nicht auf den weckruf.


Habt ihre eine idee wie ich den fileserver (ein Debian) aus dem suspend 2 ram wieder via wol aufwecken kann? (also in einem der vielen configfiles sage das er eth 0 eingeschaltet lassen soll??)

Danke schon mal fuer eure Hilfe

latenite
Beiträge: 2
Registriert: 27. Mär 2008 15:18

#2 Beitrag von latenite » 27. Mär 2008 18:29

hat denn keiner eine idee?
wie weckt ihr eure server auf wenn sie nicht 24/7 laufen?

schnellster

#3 Beitrag von schnellster » 27. Mär 2008 18:41

ja sicher doch. wir schauen hier den ganzen tag weil wir nichts anderes zu tun haben als DIR zu helfen.
aber mit einer suchmaschine hättest du es auch finden können.

magic packet

Antworten