Automatisch kopieren

Software besorgen und anwenden
Antworten
Nachricht
Autor
SerkOOO
Beiträge: 2
Registriert: 14. Apr 2008 15:30

Automatisch kopieren

#1 Beitrag von SerkOOO » 14. Apr 2008 15:38

Moin Moin,

zunächst einmal sry das ich das hier reinschreibe, aber wusste nicht wo ich sonst schreiben soll :)
Ich hab ein kleines Problem, undzwar möchte ich den Inhalte eines Ordners automatisch in ein anders Ordner kopieren, gibs da einfach möglichkeiten? Oder muss man da irgendwelche Scripts schreiben, sitze hier die ganze Zeit und finde nichts gescheitet...
Wäre für Lösungen sehr dankbar.

mfg

petameta
prolinux-forum-admin
Beiträge: 1294
Registriert: 14. Feb 2003 13:19

#2 Beitrag von petameta » 14. Apr 2008 17:29

Was bedeutet in Deinem Fall automatisch ?

mohikaner
Beiträge: 8
Registriert: 07. Jan 2007 11:49

#3 Beitrag von mohikaner » 18. Apr 2008 0:51

Dieser Einzeiler

Code: Alles auswählen

cd <Quellverzeichnis> ; for i in * ; do cp -r $i <Zielverzeichnis>/$i ; done
kopiert den Inhalt des Quellverzeichnisses in das Zielverzeichnis.
Mit den grafischen Frontends "kcron" für KDE oder "gnome-schedule" für GNOME kannst du das ganze auch automatisieren. Für die Konsole gibt es "crontab".

SerkOOO
Beiträge: 2
Registriert: 14. Apr 2008 15:30

#4 Beitrag von SerkOOO » 18. Apr 2008 13:31

Moin ich bins nochmal
ich hab das jetzt bischen anderes gelöst:

$mv_system_call_string = 'cp '.phad.'/image/* '.$phad.'/image/';
system($mv_system_call_string);

und damit das nicht vollgemüllt wird habe ich noch folgendes geschrieben

$find_system_call_string = 'find '.$phad.'/image/ -type f -mtime +0 -exec rm -f {} ";" ';
system($find_system_call_string);

löscht alle Daten im Image die älter sind als 2 Tage (ehrlich gesagt weiß ich nicht warum -mtime +0 für 2 Tage steht ging nicht anders)...

hoffe das dient auch für andere als Problemlösung

Gruß SerkOOO

brum

ups

#5 Beitrag von brum » 19. Apr 2008 11:28

Moin,

wo hast du denn diese verrückte Konstruktion her?

Schau dich mal nach dem Tool rsync um.

Antworten