Elektronischer Trafo mit LED

Antworten
Nachricht
Autor
TrafoLed

Elektronischer Trafo mit LED

#1 Beitrag von TrafoLed » 28. Apr 2008 21:31

Hallo.
Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich schreibe einfach mal.

Ich habe einen elektronischen Trafo (230 -> 12 Volt) der mindestens 20 Watt braucht um zu laufen.
Das Problem ist, die LED die da dranhängt hat nur 12 Watt Leistung. Gibt es eine einfache Möglichkeit (Transistor Schaltung oder ähnliches) um die LED doch zum Leuchten zu bringen.

Ein parallel geschalteter Lastwiderstand kommt nicht in Frage.

Danke.

PS: Suchergebnisse mangels Stichworten waren leider erfolglos.

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 29. Apr 2008 8:09

Du wirst einen Lastwiderstand brauchen, denn irgendwo müssen die fehlenden 8W ja verbraten werden. Alternativ hängst du zwei dieser Leuchtmittel dran. Aber vielleicht ist das ja gar nicht das Problem.

Die Ausgänge von elektronischen Netzteilen führen 30kHz-Wechselspannung, das ist für einzelne LEDs wegen deren Gleichrichtwirkung nicht geeignet. Weil wegen der fließenden Gleichspannung der Ausgangstrafo in dem Netzteil in die Sättigung geht, bleibt die LED dunkel.

Aber ich denke, es handelt sich bei 12W eh' um ein LED-Modul aus mehreren LEDs. Hast du das selbst gebaut? Wenn ja, drehe die Polarität der Hälfte der LEDs, damit da wieder Wechselspannung fließen kann. Bei gekauften Leuchtmitteln sollte das aber schon berücksichtigt sein.

Aber mal abgesehen davon fragst du sowas besser im Usenet in der de.sci.electronics-Newsgroup.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

sumsi

LED

#3 Beitrag von sumsi » 30. Apr 2008 7:17

Moin,

das ist ja reinste Energie-Verschwendung.

Die stärkste LED, welche ich kenne, hat 3 Watt. Möglicherweise gibt's in der KFZ-Branche mittlerweile auch stärkere.

Eine LED wird mit Strom betrieben, eine Mindest-Spannung ist dabei logisch auch erforderlich, aber die Größe ist in gewissen Grenzen nicht so entscheidend.
Dafür gibt's Konstantstromquellen.
Hsta du mehrer LEDs in Reihe geschaltet, erhöht sich proportional die notwendige Spannung, der Strombedarf bleibt aber konstant.

Schau mal bei pollin.de, dort git es diese für 12V und für 230V, für 1Watt- und 3Watt-LEDs.

Für normale LEDs (20mA) gehen auch die Konstanststromquellen aus einem Bastelladen, z.B. condrad.de.

bye sumsi

TrafoLed

#4 Beitrag von TrafoLed » 30. Apr 2008 19:38

Ja, ist ist ein LED-Modul. Ich habe mehrere Trafos bekommen für umsonst und wollte die nutzen.
Doch die Leistungsverschwendung ist ja auch sowieso blödsinnig.
Bei gekauften Leuchtmitteln sollte das aber schon berücksichtigt sein.
Ist es auch.

Danke euch beiden für die Antwort.

Habe mittlerweile einen konventionellen Trafo dran geklemmt.

Antworten