Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Brauche Hilfe beim Treiber installieren
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LA_One



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 07. Mai 2008 20:26   Titel: Brauche Hilfe beim Treiber installieren

Ich habe folgendes Problem:
Ich habe mir SUSE 10.0SE mit Gnome Desktop auf den Pc installiert. Jetzt versuch ich schon seid geraumer Zeit den Treiber meiner Netzwerkkarte zu installieren, komme da aber nicht weiter. Ich habe eine Realtek RTL 8169/8110 Family Gigabit Ethernet NIC karte. Diese ist nicht Onboard. Ich habe zwar die Treiber-CD aber ich schaffe es nicht den Treiber zu installieren. Könnte mir da irgend jemand helfen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 08. Mai 2008 10:10   Titel:

Eigentlich brauchst Du keinen Treiber zu installieren, neuere Kernel-Versionen bringen ein passendes Modul mit. Was sagt denn "modprobe r8169" ?

Ist Dein Kernel evtl. zu alt? Probier mal eine aktuelle SuSE-Version aus.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

LA_One



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 08. Mai 2008 11:18   Titel:

Ich habe schon versucht das 10.3 drauf zu tun, aber das verträgt sich irgendwie nicht mit meinem pc. ich hatte es schon mal installiert aber das ist nie ganz hochgefahren. also hab ich dann 10.0se drauf und das geht ganz gut soweit. wo und wie kann ich denn den kernel aktualisieren?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 08. Mai 2008 12:47   Titel:

Für SuSE 10.0 geibt es keine Sicherheitsupdates mehr. Bitte installier gleich die neuere Version. Wenn das Hochfahren nicht klappt, gibt es dafür einen Grund. Bitte poste mehr Details, damit wir dir helfen können.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

LA_One



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 08. Mai 2008 13:34   Titel:

Ich denke das es an der Hardware liegt das ich das 10.3er nicht installieren kann. ich habe ein Intel celeron 1.2 ghz prozessorder auf 1,34 ghz aufgetaktet ist, 512mb ram und eine 20 gb festplatte. Als ich 10.3 das erste mal installiert habe ging es auch für ca. 15 minuten und dann kam bei jeder taste die ich gedrückt habe ein fenster ob ich das desktopbild abspeichern will. als ich dann den pc neu gestartet habe ist es garnicht mehr hochgefahren. mitten unterm laden is es stehngeblieben. ich habs ein paar mal versucht, aber es ging nicht. dann habe ich versucht es neu zu installieren. der erste part ging ganz gut nur als er dann alle daten kopiert und installiert hatte und den ersten neustart gemacht hat ging wieder nix mehr, da war dann nur ein schwarzer bildschirm. das ganze habe ich ein paar mal versucht, aber es ging einfach nicht. dann habe ich versucht ubuntu 8.04 zu installieren. da war es das gleiche. und jetzt habe ich halt das 10.0 drauf weil es das einzige ist das funktioniert.
Ich bin halt sehr neu auf diesem gebiet und habe eigentlich keine ahnung von linux. Ich habe jetzt schon ein paar mal versucht den treiber zu installieren "r8169_n.c", aber das will auch nicht so wirklich funktionieren
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

LA_One



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 08. Mai 2008 13:53   Titel:

Habe jetzt die ubuntu 8.04 live cd ohne übertaktetem prozessor versucht. es funktioniert aber es kommt hier genauso wie bei suse 10.3 die ganze zeit das fenster ob ich das desktop bild speichern will. wie kann man sowas abstellen?
und ist es normal das beid er live cd die ganze zeit der bildschirm flimmert, als wie wenn ich schlechten empfang mit einer satelitenschüssel hätte
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 08. Mai 2008 19:29   Titel:

Übertakten solltest Du erstmal nicht. Wenn das System stabil läuft, kannst Du damit rumexperimentieren. Bei einer Live-CD wird evtl. der Vesa-Treiber benutzt, der nur 60 Hz unterstützt, evtl. flimmert es deswegen.

Was für eine Tastatur hast Du denn? Irgendwas besonderes? Wie ist sie angeschlossen, PS/2 oder USB?

Zudem tippe mal su, dann lspci bzw. bei Ubuntu "sudo lspci" und poste hier, was rausgekommen ist.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

LA_One



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 09. Mai 2008 9:15   Titel:

Ich habe eine usb-tastatur. hab jetzt eine mit nem ps/2 anschluss dran. jetzt passt es wieder. aber mal was anderes. wo bekomme ich denn ein programm für ubuntu her mit dem ich mein system überwachen kann. sowas wie aida32 oder everest für windows. will die temperatur von meinem cpu überwachen. kennt da jemand eins?
hab da selber schon geschaut aber nichts gefunden.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 09. Mai 2008 15:53   Titel:

Kläre uns doch erstmal in Ruhe auf, was Du gemacht hast und was funktioniert. Welche Distribution hast Du denn jetzt drauf, und was ist mit der Netzkerkkarte?

Wegen der Netzwerkkarte: Probier mal "acpi -V". Wenn das nichts bring, sollte lmsensors das machen. Du mußt das installieren, und eine für Dein Mainboard passende Konfigurationsdatei installieren.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

LA_One



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 09. Mai 2008 17:17   Titel:

Also, ich habe es jetzt endlich geschafft, das Ubuntu 8.04 auf meinem Pc läuft. Dort funktioniert auch die Netzwerkkarte einwandfrei, aber ich habe da noch ein kleines Problem mit dem Bild. Obwohl jetzt alles fertig installiert ist, hab ich ab und zu immer noch so ein komisches Flimmern drin. Ich weiß jetzt nicht ob es vielleicht an der Grafikkarte oder am CPU liegt. An den Hz kann es nicht liegen da das Flimmern auch noch mit 60 Hz da ist, bei einer Auflösung von 1024 x 786. Wenn ich die Auflösung auf 640 x 512 mache, dann ist auch das flimmern weg, aber dann ist mir alles zu groß.

Laut Ubuntu ist mein CPU immer so um 30 - 50% ausgelastet, auch wenn ich nichts am PC mache. Und da ich vor habe mir ein neues Mainboard mit einem Athlon-Prozessor zu holen und wissen will wie der arbeitet wenn ich ihn übertakte, brauche ich so ein Programm, wo ich ablesen kann welche Temperatur der Prozessor hat und was für eine Taktrate er unterm Arbeiten hat, damit es bei der Einstellung keine Probleme gibt.

Zu den Daten: Habe im moment einen Intel Celeron 1,2 Ghz Prozessor mit 512Mb Arbeitsspeicher und eine Onboard Grafikkarte mit 8 Mb Arbeitsspeicher.

Wenn ihr noch mehr wissen wollt, bitte angeben was ihr wissen wollt.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 09. Mai 2008 19:57   Titel:

Es wäre noch immer interessant zu wissen, was "sudo lspci" sagt. Dann könnte man z. B. wissen, was für eine Chip bei der Onboard-Grafikkarte verbaut ist. Es flimmert wahrscheinlich grad, weil nur 60 Hz laufen, es sollten mindestens 75 Hz sein, besser 85 Hz ... zumindest wenn Du noch einen Röhrenmonitor hast.

Zur CPU-Auslastung: Tippe an der Konsole "top", dann drücke Shift-P. Jetzt hast Du eine Liste der Prozessor sortiert nach CPU-Zeit. Wenn Du mit den Prozessen nichts anfangen kannst, poste mal, welche die "schlimmsten" sind.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

LA_One



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 09. Mai 2008 21:03   Titel:

Also bei "sudo lspci" kam:
00:00.0 Host bridge: VIA Technologies, Inc. VT8601 [Apollo ProMedia] (rev 05)
00:01.0 PCI bridge: VIA Technologies, Inc. VT8601 [Apollo ProMedia AGP]
00:07.0 ISA bridge: VIA Technologies, Inc. VT82C686 [Apollo Super South] (rev 40)
00:07.1 IDE interface: VIA Technologies, Inc. VT82C586A/B/VT82C686/A/B/VT823x/A/C PIPC Bus Master IDE (rev 06)
00:07.2 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 1a)
00:07.3 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 1a)
00:07.4 Bridge: VIA Technologies, Inc. VT82C686 [Apollo Super ACPI] (rev 40)
00:07.5 Multimedia audio controller: VIA Technologies, Inc. VT82C686 AC97 Audio Controller (rev 50)
00:09.0 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 62)
00:09.1 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 62)
00:09.2 USB Controller: VIA Technologies, Inc. USB 2.0 (rev 65)
00:0b.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8169 Gigabit Ethernet (rev 10)
00:0d.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8139/8139C/8139C+ (rev 10)
01:00.0 VGA compatible controller: Trident Microsystems CyberBlade/i1 (rev


Und bei "top":

top - 21:55:02 up 2:11, 2 users, load average: 0.47, 0.65, 0.73
Tasks: 116 total, 2 running, 112 sleeping, 0 stopped, 2 zombie
Cpu(s): 37.4%us, 8.6%sy, 0.0%ni, 54.0%id, 0.0%wa, 0.0%hi, 0.0%si, 0.0%st
Mem: 507480k total, 498256k used, 9224k free, 10716k buffers
Swap: 859436k total, 38208k used, 821228k free, 246824k cached

PID USER PR NI VIRT RES SHR S %CPU %MEM TIME+ COMMAND
5339 root 20 0 37264 20m 8120 S 19.3 4.2 1 1:54.06 Xorg

Was auch seltsam war, gestern habe wollte ich nochmal schauen ob das mit der das problem mit dem bildspeichern wirklich an der tastatur las und hab die usb-tastatur wieder eingesteckt und dann hat sich das system aufgehängt. nachdem ich das system neu gestartet habe ist ubuntu nicht mehr hoch gefahren. das ist mitten drin stehen geblieben. dann hab ich versucht über so nen anderen modus hoch zu fahren. weiß grad nicht wie der heißt, aber da kam dann beim booten nur lauter wörter und am schluss kam dann irgendwas von wegen der kann keinen user mehr finden. dann hab ich es mit der lve-cd versucht, aber da ist der auch nicht hochgefahren. ist einfach mitten drin stehen geblieben. da hab ich die platte wieder formatiert und wieder alles von neuem installiert. was ist denn da passiert?
Und wenn das nochmal passiert, was kann ich dann machen damit ich nicht wieder alles neu installieren muss?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 09. Mai 2008 21:11   Titel:

Hört sich danach an, daß mit Deiner Hardware was nicht stimmt. Das Einstecken einer USB-Tastatur sollte keine Probleme machen. Laß am besten mal Memtest durchlaufen, und guck, ob der Fehler findet (z. B. auf der Ultimate Boot CD zu finden). Hast Du den Rechner dabei übertaktet ?

Es könnte auch nen ACPI-Problem sein, probiere beim Booten mal "acpi=off" als Option.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

LA_One



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 09. Mai 2008 21:17   Titel:

Ich hatte ihn mal übertaktet. der war von 1,2 auf 1,34 hochgetaktet. hab ihn aber wieder runtertakten müssen, weil ich sonst ubuntu nicht installieren konnte. Aber ich mach jetzt mal den memtest und schalte mal acpi aus. mal schauen was passiert
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

LA_One



Anmeldungsdatum: 07.05.2008
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 09. Mai 2008 23:17   Titel:

Das Problem hat sich denke ich jetzt eigentlich gelöst. Da war anscheinend einiges im Bios nicht richtig eingestellt.
Ich hab jetzt das Bios auf Standart zurückgesetzt, hab meinen CPU wieder auf 1.34 Ghz hoch getaktet, aber erst nachdem ich einen anderen Kühler drauf gebaut habe, und jetzt hab ich da irgendwie keine Probs mehr. Das Flimmern ist zwar immer noch ein wenig da, aber nachdem ich die Bildschirmauflösung auf 85 Hz hochgesetzt habe ist das Flimmern nur noch ganz minimal.

Kennst du ein Programm um zu sehen wie der CPU Arbeitet, bzw. mit welcher Taktrate er gerade läuft, die Temperatur usw. Also sowas wie AIDA32 oder Everest für Windows?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy