Als root selbst ausgesperrt

Antworten
Nachricht
Autor
kamuta
Beiträge: 41
Registriert: 28. Mai 2007 11:12

Als root selbst ausgesperrt

#1 Beitrag von kamuta » 11. Mai 2008 12:00

Betrifft ubuntu 8.4 Mir ist ein schwerer fehler passiert.Ich wollte in der gruppenverwaltung neue rechte vergeben.Ich habe zunaechst hier meinen username mit hilfe des passworts entsperrt,bin dann in die gruppenverwaltung gegangen und habe die gruppe root angeklickt.Hier wurden mir saemtliche user mit name und username angezeigt,allerdings ohne haekchen vorne.Ich habe daraufhin meinen account"angehakt"im glauben mich dadurch als root zu zeichnen.Bei mir erscheint jetzt keine synaptic programmveraltung mehr.Ich kann nicht mehr als admin arbeiten.Anmeldung unter benutzername "root"unmoeglich.Ja ja ich weiss erst denken dann handeln gerade bei der computerverwaltung.Trotzdem kann mir einer helfen?Muss ich neu installieren?

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 12. Mai 2008 20:51

Keine Ahnung, was man bei Ubuntu mit den grafischen Werkzeugen so alles falsch machen kann. Heilen kannst du das aber vermutlich heilen, indem du auf der Konsole "sudo vi /etc/group" (oder statt vi nano, pico oder ein anderer Editor) eingibst, und dann die Gruppenzuordnung für die *Gruppe* "root" von Hand putzt.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Benutzeravatar
max
Beiträge: 806
Registriert: 14. Mai 2000 12:55
Wohnort: Ruhrpott

#3 Beitrag von max » 15. Aug 2008 16:44

bei ubuntu kann man sich doch nicht als root anmelden, oder?
geht denn "sudo su"?
Dann solltest du alles reparieren können...

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3252
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von hjb » 16. Aug 2008 10:29

Hi!

sudo bash, und sofern man sein Passwort kennt, hat man eine Rootshell. :-)

Grüße,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

Antworten