Pro-Linux.de

Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 19. Nov 2018 23:56

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Heizungssteuerung unter Linux
BeitragVerfasst: 03. Jun 2008 13:50 
Offline
Pro-Linux

Registriert: 24. Nov 1999 0:05
Beiträge: 389
Wohnort: Wörth am Rhein
Hallo

Bereits seit geraumer Zeit bin ich auf der Suche nach einer Heizungssteigerung, die man auch unter Linux betreiben kann. Im Prinzip könnte es so was ähnliches sein, wie die UVR1611K (http://www.ta.co.at/). Das Problem bei dem Gerät ist nur, dass man es von Außen nicht steuern kann. Was mir vorschwebt ist ein Gerät, aus dem unter Linux Daten ausgelesen werden können und den man von Linux aus steuern kann. Kennt vielleicht jemand so etwas oder hat gar Erfahrungen mit so einem Gerät?

Gruß,
demon


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Heizungssteuerung unter Linux
BeitragVerfasst: 05. Jun 2008 13:03 
Offline

Registriert: 19. Feb 2006 13:31
Beiträge: 103
Hi demon,

vor ca. 15 Jahren hatte ich mich intensiv mit dieser Thematik beschäftigt, damals noch unter DOS.
Eine AD-Wandler Karte mit 16 Eingängen, eine 16-Port Relais-Output Platine, kombiniert mit 16 digitalen Eingängen, und C als Programmiersprache, das war's.

Damit kann man auch eine relativ komplexe Heizungsregelung mit Sonnenkollektoren, Nachtabsenkung, Vorlauftemperaturregelung etc. realisieren.

So etwas kann man auch unter Linux realisieren, quasi als Realtime-System.

Später bin ich dann auf ein Microcontroller-System übergegangen, das über eine serielle Schnittstelle mit einem PC kommunizieren kann, Daten sammeln, Daten auslesen kann, und über den PC gesteuert werden kann.

Du kannst Dir sicherlich vorstellen welche Möglichkeiten das bietet.

Die Hersteller dieser Heizungsregelungen sind aber nur an proprietäten Lösungen interessiert, so daß man als Linux-Fan selbst aktiv werden muß.
Schwierigkeiten sind die Erfüllung technischer ICE-Standards. Wenn Du also eine Anlage mit einer eigenen Steuer- bzw. Regelung ausstattest, verlierst Du jegliche Gewährleistung.

Nichtsdesto trotz, schreib mal was Du genau brauchst. Irgendwie interessiert mich diese Thematik wieder.

Viele Grüße - Dieter

Zitat:
Hallo

Bereits seit geraumer Zeit bin ich auf der Suche nach einer Heizungssteigerung, die man auch unter Linux betreiben kann. Im Prinzip könnte es so was ähnliches sein, wie die UVR1611K (http://www.ta.co.at/). Das Problem bei dem Gerät ist nur, dass man es von Außen nicht steuern kann. Was mir vorschwebt ist ein Gerät, aus dem unter Linux Daten ausgelesen werden können und den man von Linux aus steuern kann. Kennt vielleicht jemand so etwas oder hat gar Erfahrungen mit so einem Gerät?

Gruß,
demon


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Jun 2008 13:53 
Offline
Pro-Linux

Registriert: 24. Nov 1999 0:05
Beiträge: 389
Wohnort: Wörth am Rhein
Hallo Dieter,

deine Antwort, auch unbewusst, bekräftigt leider meine Befürchtung, dass es wohl so etwas, was ich brauche (noch?) nicht gibt ;) Habe mich die letzten Tage weiter mit diversen Reglern beschäftigt und entweder sind sie nicht fähig das zu tun, was ich brauche, oder die Lösungen setzen auf Microcontroller und erfordern die Programmierung vom Scratch.

Später bin ich dann auf ein Microcontroller-System übergegangen, das über eine serielle Schnittstelle mit einem PC kommunizieren kann, Daten sammeln, Daten auslesen kann, und über den PC gesteuert werden kann.

Genau das ist es was ich suche, nur mag ich den Gedanken nicht, die Schaltparabeln selbst schreiben zu müssen. Im Grunde soll das System autark arbeiten können, mit der Möglichkeit vom PC aus, egal über welche Schnittstelle, sich steuern zu lassen. Beispielweise: Kommt ein Nutzer nach Hause, schaltet der PC diverse Sachen im Haushalt ein (bereits implementiert) und ändert das verwendete Profil von der Nachtabsenkung in den Tagmodus um. Genau das ist aber mein Problem: Alle bis jetzt gefundenen Regler bieten so etwas nicht an. Man kann zwar alle Sensoren der neuesten Geräte auslesen, doch das Setzen von Parametern über eine definierte PC-Schnittstelle beherrscht kein Gerät.

Da das Thema im Moment für mich durchaus interessant ist, werde ich natürlich dran bleiben. Notfalls gibt es dazu eine speziellen Artikel. Irgend einen Weg muss es doch geben :)

Gruß,
demon


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: heizungsstuererung
BeitragVerfasst: 08. Jun 2008 12:22 
Mahlzeit

ich habe vor Jahren mit einem Freund eine Hiezungssteuerung programmiert. Diese kann vom PC über den Seriellen Port programmiert und gesteuert werden, läuft aber im Normalfall Autark.

http://web4.m18s21.vlinux.de/temperatur.html

Im nächsten Jahr wird es eine Neuentwicklung geben, die hier gezeigte ist seit Jarhen im Einsatz.

gruß
thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Heizungssteuerung mit Linux
BeitragVerfasst: 21. Aug 2008 20:59 
Hallo,

auch ich beschäftige mich mit dem Bau einer neuen Heizungssteuerung. Meine bisherige Steuerung ist nicht flexibel genug, was Heizzeiten, Heizkurven etc. angeht. Da ich die Heizung um einen Pufferspeicher, wasserführenden Kaminofen und Solaranlage erweitern möchte und deshalb auch den Heizkreis mit Mischer betreiben will/muss brauche ich eine neue Steuerung. Bei der Suche nach geeigneter Hardware bin ich nach C-Control und Atmel auf Linux gestoßen. Im Netz habe ich einen USB->i2c Adapter gefunden (http://www.harbaum.org/till/i2c_tiny_usb/index.shtml) der an der NSLU2 von Linksys (mit installiertem Debian) funktionieren soll. Damit wären alle Vorraussetzungen erfüllt. Mit i2c kann man die Temperatursensoren, Relais etc. ansteuern und der Mini Linuxserver managed das ganze. Nebenbei stellt er noch eine Weboberfläche zur Verfügung, mit der man die Heizung überwachen und konfigurieren kann.

Ich hoffe, dass das Projekt mit dieser Hardware lösbar ist. Derzeit bin ich noch in der Planungsphase, aber über Mitstreiter würde ich mich freuen.

Grüße
Mathias


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Sep 2008 18:19 
Offline

Registriert: 02. Okt 2006 19:47
Beiträge: 11
Es gibt eine Möglichkeit das über den EIB (European Installation Bus) zu steuern.

Hardware: Zum Beispiel EIB Heizungsmodul von Buderus

Software: Linux EIB Home Server / Freie EIB Software für Linux

Damit kannst Du dann auch einzelne Lampen, Steckdosen, Jalousien, etc. steuern.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Do it yourself zoning
BeitragVerfasst: 16. Mär 2009 9:48 
Hallo Leute,
hier sind zwei Links zu einer freien Regelungssoftware. Sieht ganz brauchbar aus.
http://diy-zoning.blogspot.com
http://diy-zoning.sourceforge.net


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de