hat rsync Probleme mit zuvielen Dateien?

Software besorgen und anwenden
Antworten
Nachricht
Autor
sumsi

hat rsync Probleme mit zuvielen Dateien?

#1 Beitrag von sumsi » 24. Jun 2008 14:21

Hallo Leute

Folgendes kleines rsync-Script hält den Datenbestand redundant.

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash

## In das Verzeichnis SYNCRON laeuft die erste Sicherung als Voll-Backup.
## In den Folge-Backups werde neu erstellte Dateien ebenfalls in dieses Verzeichnis geschrieben, sowie
## geaenderte Dateien. Die zum Aendern bestimmte Dateien werden zuvor aber in ein Verzeichnis gesichert,
## dessen Bezeichnung dem Datum entspricht.

## Maschinen-IP
MIP=192.168.10.10
## Akteller Tag
TAG=`date +%Y-%m-%d`

## Backup-Wurzel
BW=/srv/backup

## Syncron gehaltenes (aktuelles) Verzeichnis
AV=SYNCRON

if [ -d!=$BW/$MIP/$AV ]; then
   mkdir -p $BW/$MIP/$AV
fi

/usr/bin/rsync -auvxz --delete  --exclude-from=$BW/excl.pat --backup \
--backup-dir=$BW/$MIP/ALT/$TAG -e ssh root@$MIP:/  $BW/$MIP/$AV/

Soweit zur Theorie.

Dieses Script läuft zu 3 Rechnern fast identischer Installation.

Bei einem aber wird der Inhalt der /var- und /boot-Verzeichnisses nicht geschrieben.
Beim Erstlauf wird nur ein leerers Verzeichnis angelegt.

Ich habe mir jetzt soweit geholfen, daß ich den rsync-Aufruf für jedes 1. Verzeichnis einzeln ausführe.

Gibt's da ähnliche Beobachtungen oder hat sich hier ein fehler eingeschlichen ?

Viele Grüße

sumsi

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3252
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von hjb » 25. Jun 2008 10:44

Hi!

Ich weiß nicht, ob es daran liegt, aber ältere Versionen von rsync hatten diverse Bugs. Man sollte eine ziemlich neue Version einsetzen.

Grüße,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

sumsi

version

#3 Beitrag von sumsi » 25. Jun 2008 15:50

Moin,

das ist Version 2.6.6 pv 29 vom SLES 10 Patch 1.

Also so alt nun wieder auch nicht. Aber SuSE :)

Grüße
sumsi

komsomolze
Beiträge: 430
Registriert: 03. Mär 2006 23:16

#4 Beitrag von komsomolze » 29. Jun 2008 22:12

'-x' - one-file-system

Sind /var und /boot gemountet?
mfg komsomolze

sumsi

mount

#5 Beitrag von sumsi » 30. Jun 2008 7:24

> -x' - one-file-system
???

> Sind /var und /boot gemountet?

Ja, einzeln geh's ja anzusprechen und das System 'lebt'...

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3252
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von hjb » 30. Jun 2008 11:00

Hi!

Hast du auch die Verzeichnisse /proc und /sys auf den zu sichernden Rechnern ausgeschlossen? Das wäre sinnlos, die zu syncen, und kann wohl auch zu Hängern führen.

Grüße,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

komsomolze
Beiträge: 430
Registriert: 03. Mär 2006 23:16

#7 Beitrag von komsomolze » 30. Jun 2008 12:11

sumsi hat geschrieben:> -x' - one-file-system
???
wegen daher:
/usr/bin/rsync -auvxz ...
> Sind /var und /boot gemountet?

Ja, einzeln geh's ja anzusprechen und das System 'lebt'...
genau darauf wollte ich hinaus,
das '-x' dürfte wohl verhindern, daß /proc, /sys, /var und /boot in die Sicherung kommen
mfg komsomolze

sumsi

-x

#8 Beitrag von sumsi » 08. Jul 2008 17:03

Hallo,

danke für den Stupser, /boot hat ein anderes Filesystem ;-)
Kannst Du hellsehen??

Grüße
sumsi

Antworten