Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Stecke fest: Installation SUSE auf Handheld-like

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Boxster30



Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2008 11:46   Titel: Stecke fest: Installation SUSE auf Handheld-like

Hallo,

ich stecke fest bei der installation von SUSE10 auf einem Toshiba Libretto 100CT. Das ist so'n kleiner Handheld-like PC.

Da das Ding zum booten, ausser der Fetsplatte, nur pcmcia devices hat (CD ist nicht bootfaehig) habe ich die Platte ausgebaut und via usb an einen 'normalen' PC gehaengt. Das ging soweit auch recht problemlos.

Jetzt habe ich ein installiertes Linux auf der Platte. Im PC bootet es auch einwandfrei und funktioniert beschwerdelos -> startet direkt in die KDE. Toll soweit...

Beim Rueckbau in den Libretto funzt das so nicht (habe ich auch nicht wirklich erwartet). Das System bootet mit GRUB aber die Platte wird als sdb1, bzw. sdb2 zum mounten gesucht und nicht gefunden.

Als Linux-Neuling habe ich also zunaechst einmal google angeworfen und ein paar Stunden gesucht, gelesen und wieder gesucht...

Die meisten Beitraege bezogen sich leider nur auf eine Installation auf externe Platten - ohne den Rueckbau in anderes Geraet.

Einige verweisen auf das Anpassen von menu.lst, device.map und fstab. Als Neuling bin ich mir aber recht unsicher, was ich da machen kann, muss oder auch auf gar keinen Fall sollte.

Fuer einen 'Schubs' in die richtige Richtung waere ich extrem dankbar!

CU

Boxster
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 19. Jul 2008 11:41   Titel:

Du hast beim Aufspielen des Systems wohl die Platte als zweite Platte im System eingehängt, daher wird auch /dev/sdbX gesucht. Im Liberetto ist sie aber die einzige Platte, somit wird wohl /dev/sda benutzt. Evtl. kannst Du die Einträge in der menu.lst anpassen.

Eine evtl. leichtere Variante wäre, die Installation nochmals durchzuführen, und alle anderen Platten abzuklemmen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Boxster30



Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19. Jul 2008 13:43   Titel:

Vielen Dank fuer den Hinweis, aber sie war die einzige Platte im System. Allerdings als USB Platte. Ich glaube daher kommt die Namensverschiebung/-aenderung...

Mittlerweile glaube ich ohnehin, dass mein Ansatz voellig daneben war, da ich ja nach der Installation einen kompilierten Kernel fuer den Desktop PC habe. Beim Rueckbau der Platte (selbst wenn das booten klappen sollte), habe ich dann, fuerchte ich, mehr Probleme als vorher Wink

Ich habe zwischenzeitlich einen anderen Ansatz ausprobiert:

Ich habe mir auf einem Desktop PC eine Standard SUSE Installation drauf installiert. Funktioniert super.

Mit einer DOS Bootdisk kann ich mir eine FAT Partition auf die Handheld Platte bauen. Danach als USB Platte an den SUSE Desktop und mit mkbootdisk bootfaehig machen und den Installationskernel draufbringen.
Wieder zurueck in den Handheld setzen und booten... voila Installationskernel startet...

.... allerdings bleibt der haengen... irgendwo beim Pages zaehlen (letzte Zeile ist: 3 pages pagetables)... naja... bin aber immerhin schon irgendwie weitergekommen (selbst auf die Schulter klopf)...

Evtl. hat noch jemand einen Tip fuer mich. Waere toll und ich wuerde mich riesig freuen. Bis dahin werde ich weiter experimentieren, lesen, testen, usw...

Sollte ich eine Loesung finden werde ich sie auf jeden Fall dokumentieren und hier ablegen.

CU

Boxster
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 19. Jul 2008 14:12   Titel:

Grad mal geguckt, stimmt diese Ausstattung?

Zitat:
Intel CPU Pentium I MMX mit 166MHz
64 MB RAM Hautspeicher (32 MB Serie)
5 GB Festplatte (2,1 GB Serie)


Das ist für eine aktuelle Distribution eh ziemlich knapp, vor allem der RAM. Der Kernel sollte nicht das Problem sein, Du kannst ja vor dem Umbau einen passenden installieren. Mit einem 2.5" auf 3.5" IDE-Adapter sollte das mit der Installation funktionieren.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Boxster30



Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19. Jul 2008 14:17   Titel:

Hallo und Danke fuer die schnelle Antwort.

Ja, das kommt ungefaehr hin. Die Platte hat jedoch 20GB.

Passenden Kernel nachinstallieren?! Da bin ich dann glaube ich am End vollkommen ueberfordert fuerchte ich. Wie kann man das denn machen?

Nochmals vielen Dank und

CU

Boxster
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

petameta
prolinux-forum-admin


Anmeldungsdatum: 14.02.2003
Beiträge: 1294

BeitragVerfasst am: 20. Jul 2008 9:20   Titel:

Im Paketmanager (yast) einen passenden Kernel auswählen. Ich kann mir aber gut vorstellen, daß das garnicht nötig ist - weiß aber auch nicht, welchen Kernel SuSE installiert.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Boxster30



Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 22. Jul 2008 17:32   Titel:

Vielen herzlichen Dank fuer die ersten Hilfsversuche.....

in der Zwischenzeit habe ich einen Versuch mit einer aelteren SUSE (ich glaub' irgend eine 6'er) hinter mir. Hab das aber aufgrund des Alters wieder verworfen....

Ich habe mir danach einige 'Small-Footprint-Spezialisten' angesehen: Puppy und DamnSmallLinux. Bei letzterem bin jetzt haengengeblieben. Als Linux noob hatte ich nach nur zwei Naechten ein funktionierendes Linux - nicht zuletzt dank eines guten Wiki und einiger Forenbeitraege.

Mittlerweile kann ich mit PCMCIA Netzwerkkarte sogar ins Web (juhu).

Im Moment kaempfe ich mit dem ndiswrapper um meine digitus wlan karte evtl. zum Laufen zu ueberreden. Mal schauen was das so bringt.... so richtig will das noch nicht, aber ich gebe niemals auf Wink

Nochmals herzlichen Dank!

Ich werde hier einfach mal so weiterberichten....

CU

Boxster
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Umstieg auf Linux Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy