Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
zugang zu dateien unter windows

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kamuta



Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 03. Aug 2008 19:21   Titel: zugang zu dateien unter windows

Ich habe auf meinem computer ein anderes mainboard mit cpu und grafikkarte eingebaut.Seit dem habe ich probleme.Nachdem bei ubuntu7.10 der startbalken durchgelaufen ist wird der monitor schwarz.Bei win xp passiert das selbe nachdem ich ein win betriebssystem ausgewaehlt habe bzw. ich mich fuer ein"abgesichertes"untermenue entschieden habe.Bei ubuntu habe ich das problem geloest in dem ich auf die 7.10 partition 8.4 mit erfolg neu installiert habe.Das problem ist dass wenn ich auf die 3 win xp partitionen nicht zugreifen kann.Es kommt die meldung can not mount.Unter details steht dass die platte eventuel unsachgemaess heruntergefahren wurde.Kann mir jemand sagen wie ich auf meine wichtigen dateien unter windows zugreifen kann?Habe ueber synaptic alles installiert was mit ntfs zu tun hatte aber es hat nicht geholfen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 04. Aug 2008 4:41   Titel:

Zitat:
ein anderes mainboard
Das ist das Problem, ein neuer chipsatz.

Zitat:
Nachdem bei ubuntu7.10 der startbalken durchgelaufen ist wird der monitor schwarz
Wenn es nicht grundsätzlich an einem inkompatiblem chipsatz gelegen hat, hätte vermutlich eine neu erstellte initrd mit allen oder fast allen chipsatztreibern geholfen.
Das Pendant für WinXP wäre gewesen, vor dem Umbau die chipsatzspezifischen Treiber durch generische zu ersetzen.

Zitat:
dass die platte eventuel unsachgemaess heruntergefahren wurde
wenn kein abgesicherter Modus startet, dann die recovery-konsole von cd starten und chkdsk für die Partitionen durchführen.
Für solche Fälle installiere ich die Recoverykonsole auf der Platte:
Code:
winnt32.exe  /cmdcons


Zitat:
ueber synaptic alles installiert was mit ntfs zu tun hatte
ntfsfix kann nur in gewissem Maße Probleme mit dem MFT fixen, und setzt ansonsten das Laufwerk auf "dirty", um einen autofschk auszulösen.

Ein auf "dirty" gesetztes NTFS wird erstmal nicht mehr gemountet, falls bei Dir dafür ein RW-Mount mittels ntfs-3g versucht wurde, hilft vielleicht explizit RO bzw. das Kernelmodul ntfs und RO zu benutzen.
_________________
mfg komsomolze
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy