Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Programmieren lernen?
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
oliverO
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Sep 2008 22:33   Titel: Programmieren lernen?

Ich wollte auch mal fragen, wie man am besten anfängt zu programmieren. ich wollte vielleicht mit Visual Basic anfangen. Das schein recht einfach zu sein und ist doch eine der ersten Sprachen. Jetzt brauche ich noch ein paar Tips.
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 11. Sep 2008 23:43   Titel:

Visual Basic ist eine Programmiersprache, deren Einsatz erst zusammen mit Microsoft-Komponenten (Internet Explorer, MS-Office) Sinn ergibt, da diese einen Großteil ihrer Funktionalität von diesen Komponenten erhält. Da dies hier ein Linux-Forum ist, wird man dir eher nichts weitergehendes zu Visual Basic sagen können.

Mein Favorit ist Tcl. Sehr einfach zu kapieren (nur ganz wenige Regeln), auf vielen Plattformen verfügbar, und flexibel wie Knetgummi.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

oliverO
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Sep 2008 13:31   Titel:

aber das ist doch basic, das gab es doch schon ganz früher auf den ersten pc's. ist also doch eine der grundsprachen.
 

saftarsch
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Sep 2008 14:02   Titel:

das steht alles in der wikipedia. basic, visual basic, visual basic for applications.
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 12. Sep 2008 16:42   Titel:

Mit Basic konnte man zu Zeiten der Heimcomputer schon kaum was sinnvolles anfangen, weil es einfach zu langsam und der Code zu Speicherfressend war. Folglich wurde auch da schon in C und Pascal oder gleich in Assembler programmiert.

Zum Programmieren lernen war Basic also schon damals ziemlicher Mist, weil es eine Sackgasse darstellt. Ab einem bestimmten Punkt, der schnell erreicht ist, reicht dir das, was du damit machen kannst, nicht mehr. Visual Basic und alle anderen Abkömmlinge, die es so gibt, flanschen, um dieses Problem zu umgehen, an eine zum Ur-Basic ansatzweise ähnliche Syntax tonnenweise Erweiterungen an, die alle zueinander inkompatibel sind. Das war übrigens schon vor 20 Jahren der Fall und sorgte dafür, dass niemand, der irgendwas Bleibendes schaffen musste oder wollte, in Basic programmierte.

Wenn du ernsthaft programmieren lernen willst, lerne zuerst eine Skriptsprache, dann Java, dann C. Und lasse C++ aus.
Weitere Sprachen bringst du dir bei, wenn du sie brauchst.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

pups
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Sep 2008 17:32   Titel:

erstmal thanx für die interressante ansage zu 'basic' sprachen.

aber:

ich glaub es geht los - c++ is super! ich kann sonst nix, brauche aber auch wirklich nix weiter, weil man mit c++ (fast) alles machen kann.
wenn du keine betriebsysteme programmieren willst, lässt du c aus und java aufjedenfall.
 

pups
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Sep 2008 17:34   Titel:

sorry du lernst java, falls du meinst php zu brauchen und lässt letzteres aus.
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 12. Sep 2008 19:55   Titel:

Man kann hervorragend in C++ programmieren, aber es setzt im Vergleich zu Java eine ungeheure Selbstdisziplin voraus, weil man an jeder Stelle wieder geneigt ist, C-Konstrukte zu verwenden, obwohl man ja eigentlich objektorientiert programmieren wollte. Für den Anfänger ist sowas unbrauchbar. Schließlich setzt man einen Fahrschüler ja auch nicht gleich in der ersten Stunde an das Steuer eines 40-Tonners.

Java ist auf jeden Fall eine gute Wahl, um klares Programmier-Denken zu lernen, und wer das dann kann, kann auch mit C++ brauchbare Sachen bauen. Allerdings wächst der Widerwillen, C++ zu benutzen, wenn man mal was anderes benutzt hat.

Libraries für wirklich jeden Zweck gibt es nur in purem C. Damit kommt tatsächlich gar kein ernsthafter Programmierer darum herum, sich irgendwann einmal intensiv mit C und vor allem dem Compiler- und Linker-Innenleben zu beschäftigen. Und sei es nur, um einen Library-Wrapper für die Sprache der eigenen Wahl zu schreiben.

Und PHP ist eine Skriptsprache, falls du es noch nicht gemerkt hast. Mit sowas kann man auch anfangen, es lassen sich auf jeden Fall interessante Dinge damit anstellen. Dumm nur, dass diese Dinge dann auf noch ahnungslosere Leute im Web losgelassen werden.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

landruh
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Sep 2008 10:57   Titel:

Zitat:

Und PHP ist eine Skriptsprache, falls du es noch nicht gemerkt hast.

deine überheblichkeit in allen ehren, aber schon das benutzen des namens, lässt den meister vom himmel fallen. Wink
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 14. Sep 2008 10:45   Titel:

Tatsächlich? PHP ist eine Abkürzung. Nur weil die Fanbois das klein schreiben, muss es nicht jedermann tun. Außerdem fällt es so in einem Satz mehr auf als ein dahingehuschtes php das tun würde.

Deine konsequente Kleinschreibung deutet hingegen stark darauf hin, dass du nicht einmal die *deutsche* Sprache gemeistert hat.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

varuker
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Sep 2008 23:53   Titel:

"nicht einmal die *deutsche* Sprache gemeistert "
Aha?
> dass du nicht einmal
dass Du nicht einmal
> Fanbois
Nationaler Skinhead Slang oder wie? Im deutschen würde Mensch das wohl in "Anhänger", eventuell auch "Fanjunge" ('Möchtegern' natürlich) übersetzen. Du darfst es auch Fanboy nennen, hat dann allerdings auch das letzte bisschen *deutsch* verloren. In allen Fällen schliesst Du Frauen aus. Letzteres ist dir wahrscheinlich genauso recht, wie Du es in Kauf nimmst, eventuell ausländischen Mitmenschen, das Schreiben in *Deinem* deutschen Forum über die Rechtschreibung zu verleiden.

Passt sich doch in gewissem Sinne - Oi!
http://de.wikipedia.org/wiki/Oi!
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 23. Sep 2008 10:14   Titel:

Du kannst ohnehin nur mit einem Wort beschrieben werden, nämlich mit "Idiot". Ansonsten passt nur noch ein Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Godwins_Law

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hoppelchen
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Sep 2008 0:16   Titel:

> Du kannst ohnehin nur mit einem Wort beschrieben werden
deine phantasie ist halt verdammt begrenzt
 

genX
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Sep 2008 0:57   Titel:

Godwins_Law mag eine eine einfach erscheinende lösung deines problems zu sein (es scheint jedenfalls deins zu sein).
einfach ist sie in jedenfall, du darfst aufgrund dieser halt jegliche menschenverachtende scheisse von dir geben, wenn du darauf aufmerksam gemacht wirst, erkärst du alles für beendet und lässt deinen müll da liegen wo er ist.
wäre die theorie ihren ursprungs in den nationalen grenzen deutschlands, wäre das ganze mit sicherheit ein skandal, so erscheint er tragbar und offenbar wird in gewissen "intellektuellen" kreisen sogar damit argumentiert bzw. gearbeitet. du gehörst dazu und stellst dir gleich das näxte! armutszeugnis aus. nicht alles, was den weg in die wikipedia schafft, ist hochwertig.
Qi hat mit faschismus nur dann etwas zu tun, wenn man sich den schuh anzieht. Oi ist ein schlachtruf der strasse, politisch nicht einzuordnen, in dem zusammenhang wie du ihn verwendet hast, ganz einfach grenzwertig. wenn du meinst, menschen aufgrund von regeln der "deutschen" rechtschreibung sozial und kompetenzmässig einzuordnen, fällt es leicht, und es ist naheliegend dich zumindest konservativ in die ecke zu stellen.

du beweist in diesem forum, immer wieder eine verdammt grosse fachliche kompetenz, an ein paar anderen stellen, könntest du aber offenbar durchaus etwas mehr an dir arbeiten. das dieser thread und seine doppelgänger in irgendeiner form nerven will, wird dir klar sein, und da machst du offenbar gerne auf deine ganz besondere art mit.

mit einem heiteren rotfront! Very Happy wünsche ich dir weiterhin viel spass, janka!
idiotie ist ein vergnügen, das einem nicht entgehen sollte.
 

brum
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Sep 2008 7:34   Titel: Basic

> Visual Basic ist eine Programmiersprache, deren Einsatz erst zusammen mit Microsoft-Komponenten (Internet Explorer, MS-Office) Sinn ergibt, ...

Dann empfehle doch Gambas Wink : http://de.wikipedia.org/wiki/Gambas_(Programmiersprache)
Da s ist dem VB ähnlich - auf Linux zugeschnitten und hat Module für alles Mögliche, inc. Datenbankschnittstelle etc.

LG brum
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Programmieren - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy