Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 12. Nov 2018 23:02

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Klonen RAID5 maschine
BeitragVerfasst: 22. Nov 2008 16:57 
Offline

Registriert: 18. Apr 2003 18:04
Beiträge: 191
hallo

Wir haben einen sehr wichtigen server mit RAID 5 und können wir nicht abstellen, oder mit einer boot CD booten, um ein image zu machen.
Wir möchten diese maschine 1:1 klonen auf einem anderen server, auch RAID5 aber mit der gleichen hardware.
Dort möchten wir die gleichen Partitionen und Konfigurationen haben.

Wir haben zwar das ganze Betriebsystem mit dem Backup Exec 12.0 For Windows Servers (RALUS) backuped, aber wissen wir noch nicht genau wie wir beim restoren auf anderem server vorgehen sollen.
Ich nehme an, das default linux mit dem RALUS aufsetzen und dann probieren zu restoren.

Gibt's vielleicht eine andere Möglichkeit ?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Nov 2008 13:34 
Offline

Registriert: 03. Mär 2006 23:16
Beiträge: 429
Wenn es nur um den Datenbestand auf dem RAID geht,
wäre doch nach dem Starten von Server2 ein Durchgang mit rsync zum Abgleichen möglich.

Oder, falls es um db-Bestände geht, sollten dbServer1 und dbServer2 in einen Abgleichmodus geschaltet werden
(Replication)

Wenn das Dateisystem es zuläßt, sind snapshots möglich,
aber ihr habt ja schon das Komplettbackup.

_________________
mfg komsomolze


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Nov 2008 13:35 
Offline
Pro-Linux
Benutzeravatar

Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal
Hi!

Ich klone Systeme gern mit rsync. Das erste rsyc dauert lang, wenn man es aber später nochmal macht, um den Stand auf dem neuen Server zu aktualisieren, geht es meist schnell. Dazu braucht man auf dem Zielrechner natürlich ein Linux-System (z.B. eine Rescue-CD wie grml) und muss die Partitionen von Hand anlegen.

Zu beachten ist, dass man jedes Dateisystem einzeln rsyncen muss, denn /proc und /sys muss man z.B. ausschließen. /dev/.static/dev darf man nicht vergessen, sonst kein Boot. Und den Bootmanager muss man auf dem Zielsystem manuell installieren.

Ich denke, das habe ich in einem früheren Post schonmal beschrieben.

Wie lange darf der Server down sein, wenn die Umstellung stattfindet?

Grüße,
hjb

_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Nov 2008 8:26 
Offline

Registriert: 18. Apr 2003 18:04
Beiträge: 191
Zitat:
Hi!

Wie lange darf der Server down sein, wenn die Umstellung stattfindet?

Grüße,
hjb
server darf nicht abgestellt werden.
wir wollen nur in 2 länder 2 identische server haben, nur name IP und default gateway wird ändern.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de