PCI-Risercard mit 3 Slots - IRQ-Probleme?

Antworten
Nachricht
Autor
Tommy08

PCI-Risercard mit 3 Slots - IRQ-Probleme?

#1 Beitrag von Tommy08 » 18. Dez 2008 15:07

Nach dem ich die Netzwerkprobleme von http://www.prolinux.de/forum/viewtopic.php?t=1034502 nur durch den Einbau einer Netzwerkkarte habe lösen können, ist jetzt leider der einzige PCI-Slot auf dem Mainboard belegt, den ich eigentlich für eine TV-Karte vorgesehen hatte.

Nun frage ich mich, ob ich das Problem durch Verwendung so einer Risercard hier lösen kann: http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4; ... ;OFFSET=16;

Allerdings: gibts damit nicht womöglich wieder Probleme? Die Karten würden dann ja z.B. alle auf dem gleichen Interrupt hängen?

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

Re: PCI-Risercard mit 3 Slots - IRQ-Probleme?

#2 Beitrag von Janka » 18. Dez 2008 20:03

Tommy08 hat geschrieben: Die Karten würden dann ja z.B. alle auf dem gleichen Interrupt hängen?
Nein, würden sie nicht. Jeder PCI-Slot führt alle vier Interrupt-Leitungen A,B,C und D. Braucht eine Steckkarte nur einen Interrupt, so benutzt sie grundsätzlich die Leitung IRQ A. Damit nun nicht alle Karten IRQ A benutzen, sind die Leitungen bei jedem Slot um eins verschoben. Also:

An Slot 1: ABCD
An Slot 2: BCDA
An Slot 3: CDAB
An Slot 4: DABC

Eine vernünftig konstruierte Riser-Card wird sich auch an dieses Schema halten.

Unabhängig davon können sich PCI-Karten eine Interrupt-Leitung teilen, solange nur alle Treiber dies unterstützen. Dies ist bei Linux praktisch immer der Fall.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Antworten