netio nicht ausführbar "No such file or directory"

Software besorgen und anwenden
Antworten
Nachricht
Autor
mr.moe
Beiträge: 18
Registriert: 24. Mai 2005 21:01
Wohnort: ffm

netio nicht ausführbar "No such file or directory"

#1 Beitrag von mr.moe » 20. Jan 2009 17:48

Da ich gewaltige Netzperformance Probleme habe, wollte ich mal Netio ausprobieren. Auf meinem Dekstop-Rechner (Ubuntu Desktop 8.04 (i386)) startet das programm auch einwandfrei, soweit ich das bisher beurteilen kann. Auf dem frisch aufgesetzten Ubuntu-Server 8.04 (amd64) bekomme ich folgende Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

moe@ubuntu:~$ /home/moe/netio/bin/linux-i386
-bash: /home/moe/netio/bin/linux-i386: No such file or directory
Die Datei existiert aber definitiv. Ich habe immer nur die Anfangsbuchstaben eingegeben und den Rest per "tab" vervollständigen lassen.

Ich habe einfach das netio-Verzeichnis per scp vom Desktop zum Server kopiert. Die Dateien sollte also gleich sein. Mindestens die md5sum von der "linux-i386" stimmen überein.
Auch ist die Datei ausführbar und gehört mir und ich habe alle Rechte.

Ich könnte mir vorstellen, dass das Problem mit den unterschiedlichen Architekturen zussamenhängt. Auf der Seite: "http://www.ars.de/ars/ars.nsf/docs/netio" wo ich das Programm her habe, habe ich leider keine 64bit Version gefunden.
Da es auch keine configure-Datei gibt weiß ich im Moment nicht weiter.
Die Tatsache dass es eine Makefile gibt lässt mich vermuten, dass man das auch kompilieren kann.
Als Neuling in Sachen Linux habe ich aber leider keine Ahnung wie.

Oder es fehlen irgendwelche Bibliotheken oder so, die halt nur in 64bit Variante installiert sind und das Programm sucht nach 32bit Varianten.

Weiß im Moment nicht weiter
Vielen Dank vorab
moe

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 20. Jan 2009 22:56

Mach mal

Code: Alles auswählen

$ ldd  /home/moe/netio/bin/linux-i386
Da wird wahrscheinlich für libc und ld-linux und evtl. linux-gate ein "not found" statt einer Library-Adresse stehen. Installier zusätzlich die Runtime für 32 Bit auf deinem 64-Bit-Ubuntu.

Oder du kompilierst tatsächlich für die 64-Bit-Runtime neu. Falls es das Installieren von make und gcc und dann ein Aufruf von "make" nicht tut solltest du dich allerdings besser an den Macher von Netio wenden, weil die Fragen sehr speziell sein werden.

Ich verwende für grobe Durchsatzmessungen immer "bing" (Bing, nicht Ping), das kann man ziemlich gut parametrieren und es hat den Vorteil, dass es für so gut wie jede Distribution und Architektur fertige Pakete gibt.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

mr.moe
Beiträge: 18
Registriert: 24. Mai 2005 21:01
Wohnort: ffm

#3 Beitrag von mr.moe » 21. Jan 2009 9:54

Hm, das mit dem kompilieren hat leider nicht so einfach geklappt. Ein make bringt haufenweise errors.

Und der ldd Aufruf folgendes:

Code: Alles auswählen

moe@ubuntu:~$ ldd ./netio/bin/linux-i386 
	not a dynamic executable

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#4 Beitrag von Janka » 21. Jan 2009 14:27

Mit den Fehlern solltest du dich an den Programmierer wenden.

Und das Ergebnis "not a dynamic executeable" ist auch ok, ist einfach statisch gelinkt. Das heißt aber auch, dass es wirklich nur auf dem i386-System funktionieren wird, selbst wenn du die 32-Bit-Runtime (oben auch 32-Bit, sorry) installieren solltest, denn die Aufrufkonventionen sind für amd64 anders.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

mr.moe
Beiträge: 18
Registriert: 24. Mai 2005 21:01
Wohnort: ffm

#5 Beitrag von mr.moe » 21. Jan 2009 15:57

Ok, vielen Dank.
Werde dann wohl erstmal mit bing rumspielen.

Aber vielen Dank für deine Mühen. Und gelernt hab' ich trotzdem wieder was. Und das ist bei so einem geringen Problem mehr Wert als eine direkte Lösung.

Danke und Gruß
Moe

Antworten