100% Linux_Desktop mit Grafikpower

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
paw
Beiträge: 17
Registriert: 14. Jan 2009 15:51

100% Linux_Desktop mit Grafikpower

#1 Beitrag von paw » 19. Feb 2009 9:09

Hi,
ich möchte mir einen Desktop für OpenSuse 11.1 bauen oder kaufen. Auf jeden Fall will ich KEINE!! onboard-Grafik. Ich suche ein absolut linuxtaugliches System.

Hier mal was ich herausgefunden habe:

Mainboard von ASUS,
Pentium E5200,
Harddisk von Samsung,
DVD von Samsung,
Grafik NVIDIA Geforce,
RAM 4GB,
was mir noch nicht ganz klar ist:
Netzkarte und ggf. auch WLAN.
Würde intuitiv Beide von Intel nehmen.

Was für einen Eindruck macht das auf euch? Wisst ihr was dazu, habt ihr Erfahrung mit einem 100Proz-Linux-Desktop mit schneller Grafik? Danke.
I don't make my mistakes more than once. I store them carefully and after some time I take them out again, add some new features and reuse them.
Gruß paw

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3264
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von hjb » 19. Feb 2009 11:32

Hi!

Wozu WLAN in einem Desktop-Rechner?

Bei den Netzwerkkarten kann man eigentlich alles nehmen. Auch Intel-Karten können kaputtgehen. Sind aber vielleicht trotzdem besser als D-Link und Konsorten.

Nvidia ist nicht zu empfehlen, da 0 Unterstützung für freie Treiber. ATI ist in fast jeder Hinsicht besser und hat auch die bessere Energieverwaltung (wie auch ein Gesamtsystem mit AMD-Prozessor meist weniger Strom zieht als eines mit Intel).

Grüße,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

Benutzeravatar
paw
Beiträge: 17
Registriert: 14. Jan 2009 15:51

#3 Beitrag von paw » 19. Feb 2009 13:57

Danke für die Info, nach meinen Recherchen hatte ich den Eindruck, das sei ganz andersherum: nvidia legt ein bissl was offe und hat wenigstens Treiber, wenn auch proprietär, und von ATI kommt garnix, will heissen, es gibt keine ATI-Treiber, weil die Entwickler nix über die ATI-Karten wissen. Liege ich da ganz falsch?
I don't make my mistakes more than once. I store them carefully and after some time I take them out again, add some new features and reuse them.
Gruß paw

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3264
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von hjb » 20. Feb 2009 12:21

Hi!
paw hat geschrieben:Danke für die Info, nach meinen Recherchen hatte ich den Eindruck, das sei ganz andersherum: nvidia legt ein bissl was offe und hat wenigstens Treiber, wenn auch proprietär, und von ATI kommt garnix, will heissen, es gibt keine ATI-Treiber, weil die Entwickler nix über die ATI-Karten wissen. Liege ich da ganz falsch?
Ziemlich ganz. Nvidia legt gar nichts offen, der freie in X11 enthaltene Treiber kann kein 3D und ist absichtlich unverständlich geschrieben. ATI bietet nach wie vor proprietäre Treiber an, aber die gesamte Doku ist nun offen, und freie Treiber unterstützen alle Chips bis zu R500 nahezu perfekt. An R600/R700 wird gearbeitet.

Grüße,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

Benutzeravatar
paw
Beiträge: 17
Registriert: 14. Jan 2009 15:51

#5 Beitrag von paw » 23. Feb 2009 15:58

Welche ATI mit R500 würdest Du mir aus Deiner Erfahrung heraus konkret empfehler?
I don't make my mistakes more than once. I store them carefully and after some time I take them out again, add some new features and reuse them.
Gruß paw

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3264
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von hjb » 24. Feb 2009 10:25

Hi!

Keine, weil alle R500 veraltet sind. Selbst die recht energiesparende HD 2400 Pro ist ein R600, wenn auch 3 Generationen vor den aktuellen Modellen. Leider kann es noch ein paar Monate dauern, bis der freie Treiber für R600/R700 brauchbar ist. Nur wenn man komplett auf 3D verzichtet, kann man die freien Treiber jetzt schon einsetzen.

Grüße,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

Benutzeravatar
paw
Beiträge: 17
Registriert: 14. Jan 2009 15:51

#7 Beitrag von paw » 24. Feb 2009 11:26

Im Prinzip macht mir das nichts aus, mal ein paar Monate auf 3D zu verzichten, ich brauche das unter meinem SUSE 11.0 eh kaum (ist zwar nett´, aber nicht zwingend).
Also nochmal meine Frage: welche Karte konkret, so in der Preislage bis 200E?
Ehrlich gesagt komme ich mit den Chipsatzbezeichnungen nicht richtig klar. Habe versucht mich schlau zu machen im Inet, aber eine vernünftige Zuordnung zwischen Kartenbezeichnung und Chipsatz habe ich bei ATI noch nicht gefunden.
Jedenfalls Danke für die Resonanz und Infos. Ich tendiere jetzt eher zu ATI.
I don't make my mistakes more than once. I store them carefully and after some time I take them out again, add some new features and reuse them.
Gruß paw

Antworten