Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Umwandeln avi (DVD-Rip) nach avi für Mediaplayer?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ollih



Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 11
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2009 21:14   Titel: Umwandeln avi (DVD-Rip) nach avi für Mediaplayer?

Hallo Foris!

Habe einen günstigen Multimediaplayer für 20 Euronen gekauft. Wollte diesen jetzt mit Kindervideos für meine Kleinen zuschaufeln, damit die bei der Autofahrt in den Urlaub etwas Beschäftigung haben. Mein Problem ist jetzt Folgendes:

Ich habe die Videos mit DVD-Rip gerippt und gleich ins richtige Format -jedenfalls die Auflösung von 160x128 Pixel- gebracht. Habe die einzelnen Folgen/Kapitel dann mit Avidemux aufgeteilt und einzeln abgespeichert. Diese dann auf den Player übertragen und versucht zu starten. Funktionierte natürlich nicht.
Dann habe ich meine alte -Asche auf mein Haupt- Windows-Festplatte ausgegraben, in den PC gestopft und die mitgelieferte Windows-Convertersoftware installiert. Diese konnte dann die gerippten AVIs in das richtige AVI Format für den Multimediaplayer umwandeln.

Mit welcher Linux-Software kann ich jetzt die Einstellungen herausbekommen, damit ich DVD-Rip so einstelle, dass ich gleich das richtige Format erhalte (lag es am falschen Audioformat?)?

Mit welcher Linux-Software kann ich jetzt die bereits gerippten AVIs entsprechend umcodieren, damit das erneute rippen entfällt und wie stelle ich das an? Konsolentool? Egal, hauptsache es erfüllt den Zweck!

Danke schon mal für Eure Tipps!!!

g OlliH
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2009 22:48   Titel:

Beide male Mplayer/Mencoder. Der ist sehr gesprächig, was das verwendete Videoformat angeht und der Mencoder kann auch die meisten Videoformate erzeugen. Die gängigen und auch viele nicht mehr so gängige Codecs sind auch fast alle dabei.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ollih



Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 11
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 25. Feb 2009 19:49   Titel:

Hallo Janka,

danke erst einmal für den Hinweis. Habe mich jetzt mal versucht durch die Doku von MPlayer zu lesen... sind ja hunderte von Optionen. Mit welcher Option lasse ich mir das Format des Avi's anzeigen?

g OlliH
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ollih



Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 11
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 25. Feb 2009 20:19   Titel:

...ne, jetzt hab ich's.

Was fange ich jetzt mit der Information an?

Playing Findustest_1.avi.
AVI file format detected.
[aviheader] Video stream found, -vid 0
[aviheader] Audio stream found, -aid 1
VIDEO: [XVID] 160x128 12bpp 15.000 fps 320.9 kbps (39.2 kbyte/s)
Clip info:
Software: MEncoder Sherpya-MinGW-20060312-4.1.0
...
==========================================================================
Forced audio codec: mad
Opening audio decoder: [libmad] libmad mpeg audio decoder
AUDIO: 44100 Hz, 2 ch, s16le, 96.0 kbit/6.80% (ratio: 12000->176400)
Selected audio codec: [mad] afm: libmad (libMAD MPEG layer 1-2-3)
==========================================================================
AO: [pulse] 44100Hz 2ch s16le (2 bytes per sample)

Wie muss ich mencoder füttern, damit das Richtige Format herauskommt? Habe jetzt schon ein paar Sachen mit Avidemux versucht, damit bekomme ich es aber nicht hin.

g OlliH
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 25. Feb 2009 22:34   Titel:

Audio ist ganz einfach MP3, Stereo, 44,1kHz. Video ist, wie du siehst ein XVID mit 160x128 Pixel und 12Bit Farbtiefe bei 15 Frames pro Sekunde. Das ist ein sehr ungewöhnliches Videoformat, aber vermutlich kann die Kiste von ihrer Leistung nichts besseres.

Versuch es mal mit z.B. (alles auf einer Zeile)
Code:

$ mencoder -ofps 15 -ovc xvid -xvidencopts bitrate=320 -vf scale=160:128 -srate 44100 -oac mp3lame -lameopts cbr:br=96 input.avi -o output.avi

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ollih



Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 11
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 26. Feb 2009 20:05   Titel:

Hallo Janka,

der Player spielt den Film immer noch nicht, die MPlayer-Ausgabe unterscheidet sich aber nur noch hierin:

Läuft VIDEO: [XVID] 160x128 12bpp 15.000 fps 320.9 kbps (39.2 kbyte/s)
Läuft nicht VIDEO: [XVID] 160x128 12bpp 15.000 fps 223.8 kbps (27.3 kbyte/s)

Wie bekomme ich das jetzt noch umgestellt? Danke schonmal für Deine Bemühungen, die Mencoder Befehlszeile hätte ich im Leben nicht herausgefunden...

g OlliH
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 26. Feb 2009 23:45   Titel:

An der Framerate allein sollte es nicht liegen. Vermutlich kann dieser Billigplayer nur genau eine einzige Variante von XVID, und da gibt es aus den ganzen Optionen dieses Codecs Millionen von Kombinationsmöglichkeiten. Du kannst ja mal statt "bitrate" die Option "profile=" mit passendem Wert verwenden, vielleicht frisst er es ja dann.
Code:

$ mencoder -ofps 15 -ovc xvid -xvidencopts profile=dxnhandheld -vf scale=160:128 -srate 44100 -oac mp3lame -lameopts cbr:br=96 input.avi -o output.avi

Weitere Werte für die "profile="-Option des XVID-Encoders stehen in der mplayer-Manpage, so um Zeile 5850 rum.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

ollih



Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beiträge: 11
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 01. März 2009 19:59   Titel:

Hallo Janka,

ich brech' hier noch zusammen, wenn ich die Option(en) profile=xxx verwende erhalte ich bei allen (hier Beispiel sp3) immer folgende Ausgabe...

$mencoder -ofps 15 -ovc xvid -xvidencopts profile=sp3 -vf scale=160:128 -srate 44100 -oac mp3lame -lameopts cbr:br=96 kurz.avi -o sp3.avi

MEncoder 2:1.0~rc2-0ubuntu17 (C) 2000-2007 MPlayer Team
CPU: AMD Athlon(tm) Prosowwor (Family: 6, Model: 8, Stepping: 1)
CPUflags: Type: 6 MMX: 1 MMX2: 1 3DNow: 1 3DNow2: 1 SSE: 1 SSE2: 0
Compiled with runtime CPU detection.
success: format: 0 data: 0x0 - 0x5980ba
AVI file format detected.
[aviheader] Video stream found, -vid 0
[aviheader] Audio stream found, -aid 1
VIDEO: [XVID] 160x128 24bpp 25.000 fps 643.2 kbps (78.5 kbyte/s)
[V] filefmt:3 fourcc:0x44495658 size:160x128 fps:25.00 ftime:=0.0400
==========================================================================
Opening audio decoder: [mp3lib] MPEG layer-2, layer-3
AUDIO: 48000 Hz, 2 ch, s16le, 128.0 kbit/8.33% (ratio: 16000->192000)
Selected audio codec: [mp3] afm: mp3lib (mp3lib MPEG layer-2, layer-3)
==========================================================================
xvid: using library version 1.1.2 (build xvid-1.1.2)
Opening video filter: [expand osd=1]
Expand: -1 x -1, -1 ; -1, osd: 1, aspect: 0.000000, round: 1
Opening video filter: [scale w=160 h=128]
==========================================================================
Opening video decoder: [ffmpeg] FFmpeg's libavcodec codec family
Selected video codec: [ffodivx] vfm: ffmpeg (FFmpeg MPEG-4)
==========================================================================
MP3 audio selected.
VDec: vo config request - 160 x 128 (preferred colorspace: Planar YV12)
VDec: using Planar YV12 as output csp (no 0)
Movie-Aspect is 1.25:1 - prescaling to correct movie aspect.
[swscaler @ 0x883e3d0]SwScaler: using unscaled yuv420p -> yuv420p special converter
videocodec: XviD (160x128 fourcc=44495658 [XVID])
xvid: par=0/0 (vga11), displayed=160x128, sampled=160x128
xvid: you must specify one or a valid combination of 'bitrate', 'pass', 'quantizer' settings
FATAL: Cannot initialize video driver.

Die Bildschirmausgabe auf Komandozeile funktionierte bisher eh nicht, aber wenn ich wieder die bitrate einsetze, funktioniert es auch nicht, weil mencoder dann wieder einen Dateinamen erwartet. Was mache ich falsch?
Bei der Indstallation von mplayer habe ich keine Fehlermeldungen erhalten. Habe das fertige Paket von Ubuntu heruntergeladen und es funktionierte bisher eigentlich (fast) alles.

g OlliH
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 02. März 2009 19:40   Titel:

Code:

$ mencoder -ofps 15 -ovc xvid -xvidencopts profile=sp3:bitrate=320 -vf scale=160:128 -srate 44100 -oac mp3lame -lameopts cbr:br=96 kurz.avi -o sp3.avi

Sorry, bitrate= (oder pass= oder quantizer=) muss wohl in jedem Fall angegeben werden.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Multimedia Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy