Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
VGA to s-video Adapter

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Linux2468
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Feb 2009 10:02   Titel: VGA to s-video Adapter

Hallo,

ich brauche einen Vga zu S-Video Adapter, jedoch finde ich den außer bei eBay in keinem Laden. Weiß zufällig jemand von euch wo ich soetwas kaufen kann?

Was ist eigentlich der unterschied zwischen Vga zu S-Video konverter und adaptern?
Die Adapter gibts ja schon für wenige Euro, jedoch kosten die konverter an die 50Euro. Muss ich da irgendetwas beachten, oder wieso dieser unterschied?

Danke
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 28. Feb 2009 10:20   Titel:

Der Adapter macht nichts anderes als bestimmte Pins der VGA-Buchse mit denen der S-Video-Buchse zu verbinden. Die Grafikkarte selbst muss in diesem Fall also S-Video ausgeben können. Meistens wird dazu die Grün-Leitung zu Luminanz + Sync umdeklariert und Rot und/oder Blau zu Chrominanz. Der Adapter muss daher auch genau zu der Karte passen.

Ein Konverter sampelt hingegen das VGA-RGB-Signal und macht daraus jeweils Luminanz+Sync und Chrominanz. Dazu muss die Grafikkarte lediglich ein VGA-Signal mit 15525Hz Hsync und 50Hz VSync und ca. 5MHz Pixeltakt und Interlace ausgeben können. Das können fast alle VGA-Karten. Bei Linux braucht man nichtmal einen speziellen Treiber dazu, eine passende Modeline für X allein tut's schon. Teure Konverter kommen oft auch mit einem "normalen" VGA-Signal zurecht.

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, sich selbst ein VGA->RGB-Scart-Adapterkabel zu basteln. Dabei ist die Qualität sogar noch besser als bei S-Video. Auch hier braucht man nur eine angepasste Modeline, die passenden Stecker und drei einfach zu beschaffende Bauteile im Cent-Bereich, um den Ferni auf RGB-Input umzuschalten.

Nicht zu vergessen: Es gibt auch sehr preiswert MPEG-Dekoderkarten gebraucht zu kaufen. Der Linux-Treiber für die Sigma Designs Hollywood+ sowie die Creative DXR3-Karten ist inzwischen ausgereift, und diese Karten werden einem hinterhergeschmissen. Sie besitzen einen S-Video-Ausgang, der bei den meisten Modellen sogar auf RGB umgeschaltet werden kann. Nachteil hier: Mplayer und andere Videoplayer können auf diese Karte ausgeben, einen normalen X-Treiber gibt es aber nicht. Aber der Desktop sieht auf einem Ferni 'eh scheiße aus.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Linux2468
Gast





BeitragVerfasst am: 01. März 2009 0:53   Titel:

ok danke für die antwort. Das heißt also das es mir wenig bzw. gar nichts bringt, wenn ich mir so einen Adapter zu meiner Graka kaufe. Dann werde ich mich wohl nach etwas anderem umschauen müssen
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Hardware Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy