Soundprobleme unter Debian Lenny

Antworten
Nachricht
Autor
Steffen13
Beiträge: 14
Registriert: 02. Nov 2006 9:51

Soundprobleme unter Debian Lenny

#1 Beitrag von Steffen13 » 11. Mär 2009 20:58

Hallo,

Lenny ist stumm :( und ich suche nach Hilfe...

In meinem Computer sind zwei Soundkarten montiert: 1 ATI auf dem Board und eine Creative Soundblaster Audigy SE, die ich benutzen will.

Die ATI ist eigentlich abgeschaltet, taucht aber immer mal wieder bei der Suche nach Soundkarten mit auf. Warum, weiß ich nicht. Ich habe auch schon im Bios gesucht, aber keine Möglichkeit gefunden, die Karte abzuschalten bzw. zu sehen, ob sie wirklich aus ist.

folgendes habe ich schon (erfolglos) probiert, nachdem ich mir insgesamt 2 Wiki's durchgelesen habe:

Code: Alles auswählen

 cat /proc/asound/cards
ergibt:

Code: Alles auswählen

 cat /proc/asound/cards 
 0 [CA0106         ]: CA0106 - CA0106
                      Audigy SE [SB0570] at 0xe800 irq 20

Code: Alles auswählen

lsmod | grep snd
ergibt:

Code: Alles auswählen

snd_ca0106             27584  0 
snd_seq_midi            5728  0 
snd_seq_midi_event      6432  1 snd_seq_midi
snd_rawmidi            18496  2 snd_ca0106,snd_seq_midi
snd_ac97_codec         88484  1 snd_ca0106
snd_pcm                62596  2 snd_ca0106,snd_ac97_codec
snd_seq                41456  2 snd_seq_midi,snd_seq_midi_event
snd_timer              17800  2 snd_pcm,snd_seq
snd_seq_device          6380  3 snd_seq_midi,snd_rawmidi,snd_seq
snd                    45604  7 snd_ca0106,snd_rawmidi,snd_ac97_codec,snd_pcm,snd_seq,snd_timer,snd_seq_device
soundcore               6368  1 snd
ac97_bus                1728  1 snd_ac97_codec
snd_page_alloc          7816  2 snd_ca0106,snd_pcm

Code: Alles auswählen

asoundconf list 
sagt:

Code: Alles auswählen

Names of available sound cards:
CA0106
zwischendurch habe ich mal Alsa konfiguriert, mit alsaconf, der Output des Terminal dazu:

Code: Alles auswählen

alsaconf
Terminating processes: 3269.
Unloading ALSA sound driver modules: snd-ca0106 snd-seq-midi snd-seq-midi-event snd-rawmidi snd-ac97-codec snd-hda-intel snd-pcm snd-seq snd-timer snd-seq-device snd-page-alloc.
Building card database...


Loading driver...
Setting default volumes...


===============================================================================

 Now ALSA is ready to use.
 For adjustment of volumes, use your favorite mixer.

 Have a lot of fun!
Das habe ich natürlich auch getestet:

Code: Alles auswählen

alsaplayer -i text -o alsa /home/steffen/Desktop/Thunderstruck.ogg
der Output dazu:

Code: Alles auswählen

ALSA lib confmisc.c:1286:(snd_func_refer) Unable to find definition 'defaults.pcm.dmix.device'
ALSA lib conf.c:3513:(_snd_config_evaluate) function snd_func_refer returned error: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
ALSA lib conf.c:3985:(snd_config_expand) Evaluate error: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
ALSA lib pcm.c:2144:(snd_pcm_open_noupdate) Unknown PCM default
snd_pcm_open: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden (default)
Failed to initialize plugin!
Failed to register plugin: /usr/lib/alsaplayer/output/libalsa_out.so
Failed to load output plugin "alsa". Trying defaults.
ALSA lib confmisc.c:1286:(snd_func_refer) Unable to find definition 'defaults.pcm.dmix.device'
ALSA lib conf.c:3513:(_snd_config_evaluate) function snd_func_refer returned error: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
ALSA lib conf.c:3985:(snd_config_expand) Evaluate error: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
ALSA lib pcm.c:2144:(snd_pcm_open_noupdate) Unknown PCM default
snd_pcm_open: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden (default)
Failed to initialize plugin!
/usr/lib/alsaplayer/output/libalsa_out.so failed to load
NOTE: THIS IS THE NULL PLUGIN.      YOU WILL NOT HEAR SOUND!!
Failed to load interface text

Code: Alles auswählen

gstreamer-properties
wenn man auf den "Testen"-Button unter "Audio" Vorgabe Ausgabe klickt, kommt die Fehlermeldung
could not open audio device for playback
Das Terminal spuckt im gleichen Moment folgendes aus:

Code: Alles auswählen

gstreamer-properties
gstreamer-properties-Message: Skipping unavailable plugin 'artsdsink'
gstreamer-properties-Message: Skipping unavailable plugin 'esdsink'
gstreamer-properties-Message: Skipping unavailable plugin 'pulsesink'
gstreamer-properties-Message: Skipping unavailable plugin 'sdlvideosink'
gstreamer-properties-Message: Skipping unavailable plugin 'v4lmjpegsrc'
gstreamer-properties-Message: Skipping unavailable plugin 'qcamsrc'
gstreamer-properties-Message: Skipping unavailable plugin 'esdmon'
gstreamer-properties-Message: Skipping unavailable plugin 'pulsesrc'
gstreamer-properties-Message: Error running pipeline 'Autodetect': Could not open audio device for playback. [gstalsasink.c(697): gst_alsasink_open (): /autoaudiosink2-actual-sink-alsa:
Playback open error on device 'default': Datei oder Verzeichnis nicht gefunden]
für mich sieht es so aus, als würden da haufenweise Plugins fehlen. Oder liegt da noch mehr im Argen?
Wenn es nur die Plugins sind, in welchem Paket sind die denn enthalten? Ich habe nämlich schonmal nach einigen in Synaptic gesucht, aber nix gefunden?

Wenn es mehr als nur die Plugins sind, die meinen Lenny vom Tönen abhalten, wäre ich über jegliche Hilfe sehr dankbar!

Gruß Steffen

pferdefreund
Beiträge: 35
Registriert: 17. Apr 2007 16:55

#2 Beitrag von pferdefreund » 12. Mär 2009 7:54

Um den Onboard-Sound auszuschalten würde ich erst mal das entsprechende
Modul entsorgen (sprich irgendwohin moven, wos der Herr modprobe nicht mehr
findet). Inwieweit da die Blacklist für Module hilfreich ist, weiß ich nicht - ich weiß nicht,
ob alsaconf die wirklich berücksichtigt -daher besser entsorgen).
Anschließen alsaconf durchlaufen lassen - und schauen was nun passiert. Eventuell haben
sich die 2 Karten tatsächlich nicht lieb gehabt. Dann werden wir weitersehen.

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3252
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von hjb » 12. Mär 2009 11:45

HI!

Wenn ALSA nur die Audigy findet, müsste doch alles in Butter sein. Du musst jetzt zum einen prüfen, ob das Kabel am richtigen Ausgang sitzt, und mit einem Mixer, z.B. Alsamixer, die richtigen Ein- und Ausgänge einschalten.

Grüße,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

Steffen13
Beiträge: 14
Registriert: 02. Nov 2006 9:51

#4 Beitrag von Steffen13 » 12. Mär 2009 17:30

hjb hat geschrieben:HI!

Wenn ALSA nur die Audigy findet, müsste doch alles in Butter sein. Du musst jetzt zum einen prüfen, ob das Kabel am richtigen Ausgang sitzt, und mit einem Mixer, z.B. Alsamixer, die richtigen Ein- und Ausgänge einschalten.

Grüße,
hjb
Danke Euch schonmal für die Antworten!

... ja, es sollte alles in Butter sein... ist es aber nicht.

ich habe jetzt (nach dem booten) nochmal

Code: Alles auswählen

cat /proc/asound/cards
eingegeben und was sehen wir...

Code: Alles auswählen

cat /proc/asound/cards
 0 [SB             ]: HDA-Intel - HDA ATI SB
                      HDA ATI SB at 0xf9ff4000 irq 16
ARRGH :twisted:

was ist das denn? (rethorische Frage...) Vorallem "sieht" er ja jetzt NUR die komische ATI und NICHT die Soundblaster...

deshalb würde ich gern den pferdefreundschen Modulentsorgungsvorschlag mal ausprobieren.
Allerdings habe ich da ein kleines Problem: ich habe davon keine Ahnung. :( denn ich bin erst seit knapp 1 Jahr Linux-User (bin gerade in dem Stadium, wo man anfängt, Terminalbefehle zu verstehen) und hatte solche Probleme noch nicht.
Deshalb kurz und knapp gefragt: was muss ich dabei tun? Schön für mich (zum lernen) wäre eine Auflistung der Befehle mit einer kurzen Erklärung, was mit den Befehlen bezweckt wird. Ich weiß nicht, ob so eine Frage nach "Vorkauen mit Erklärung" vielleicht egoistisch oder sowas ist... :?: freuen würde ich mich jedenfalls darüber und dankbar wäre ich auch sehr.

Die nächste, mich beschäftigende Frage ist: wenn das Modul der ATI vorm Herrn Modprobe versteckt und entsorgt wurde, kann es ja sicher sein, dass der Kollege Lenny gar keine Soundkarte mehr "sieht". Was dann?

also: ich würde mich sehr über weitere Hilfe freuen

Gruß
Steffen

Steffen13
Beiträge: 14
Registriert: 02. Nov 2006 9:51

#5 Beitrag von Steffen13 » 28. Apr 2009 7:34

*Thread wieder hochhol und weiter mit blöden Fragen um mich werf* :roll: :twisted: :lol:

Ich habe dem Herrn Lenny nun Töne abgerungen, aber wie es dazu kam verstehe ich nicht. Deshalb würde ich das was ich an Änderungen gemacht habe, hier aufschreiben. Vielleicht kann mir ja jemand meine im Anschluss daran gestellten Frage beantworten?

Wäre jedenfalls super-nett.

Also:

ich habe zuerst den Ausgangszustand wiederhergestellt, weil ich mir gedacht habe "man bist du blöd - nimm doch einfach die Einstellungen vom Ubuntu"...

also:

Code: Alles auswählen

pt-get install --reinstall linux-image-$(uname -r) 
und dann im Ubuntu nachgesehen, wie die Einstellungen der Regler unter System --> Einstellungen --> Audio und im Alsamixer sind.
Im Lenny waren sie standardmäßig genau so, mit dem kleinen Unterschied, dass in der vorgegebenen Mixerspur diese komische ATI drinstand, während im Ubuntu die CA0106 eingetragen war.
Das habe ich also unter Lenny geändert.

Dann habe ich

die Datei /etc/modprobe.d/alsa-base geändert, indem ich ans Ende

Code: Alles auswählen

options CA0106 index=0
options SB index=1
geschrieben habe. Diesen Tip aus dem ubuntuusers-Wiki habe ich irgendwie immer überlesen...

Dann ging immer noch nix, bis ich mir dachte "steckste mal die Stecker vom Lautsprecher von der Soundblaster (= CA0106) auf die ATI..." zack - funktioniert.

Und nun meine komischen Fragen dazu:

1. ist die Änderung der Datei /etc/modprobe.d/alsa-base die von Pferdefreund angesprochene Entsorgung des Moduls der ATI?

2. wenn ich nun die Soundkarte, die ich benutzen will, (bzw. ihr Modul) mit einem niedrigeren Index versehe (sodass sie eher geladen wird), warum funktioniert dann auf einmal die andere?? Und zwar nachdem vorher beide keinerlei Ton ausgespuckt haben?

Auf meiner To-Do Liste steht nun noch: tauschen der Indexe = die, die ich nicht benutzen will, kriegt den kleineren Index, die andere den größeren... mal sehen, was der Herr Lenny dazu sagt...

Danke & viele Grüße
Steffen
Kubuntu 12.04 LTS

Antworten