ubuntu 8.10 friert fest

Software besorgen und anwenden
Antworten
Nachricht
Autor
kamuta
Beiträge: 41
Registriert: 28. Mai 2007 11:12

ubuntu 8.10 friert fest

#1 Beitrag von kamuta » 15. Mär 2009 14:36

Ich habe auf einem computer ubuntu 8.10 64 bit installiert.Ich habe oefter das problem dass wenn ich laengere zeit den computer habe stehen lassen oder mehrere firefox fenster geoeffnet habe die programme einfrieren(eingabe in masken ist noch moeglich),einschliesslich des panels.das kann einige minuten dauern bis die programme wieder frei sind.Fglrx ist installiert und visuelle effecte sind deactiviert.Auf meinem anderen computer"clone"(softwareseitig)schmiert der firefox oft beim schauen von videostreams(vlc plugin)ab.Wer hat da eine erklaerung fuer?

kamuta
Beiträge: 41
Registriert: 28. Mai 2007 11:12

#2 Beitrag von kamuta » 22. Apr 2009 20:10

Die probleme bei 8.10 sind geloest aber jetzt habe ich die gleichen probleme mit9.04Bei betrieb mit dem(mesa?)treiber blieb der bildschirm nach dem restart blau.Dann den probietaeren fglrx installiertnach ner halben stunde fror alles fest.Visuelle effecte deaktiviert (compiz?)jetzt daurte es etwas laenger bis er einfror.Dann habe ich den treiber mit envyng neuinstalliert mit dem erfolg dass es jetzt fuer etwa 4 std.einwandfrei lief um dann wieder einzufrieren.Hat da jemand eine ahnung von.

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#3 Beitrag von Janka » 23. Apr 2009 12:45

Falls *wahllos* Programme plötzlich einfrieren, abstürzen oder dergleichen solltest du mal bei der Hardware suchen. Oft arbeiten einzelne RAM-Module einzeln zwar prächtig, zeigen aber Fehler, sobald man ein zweites Modul hinzusteckt.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

kamuta
Beiträge: 41
Registriert: 28. Mai 2007 11:12

#4 Beitrag von kamuta » 12. Sep 2009 21:13

Ne am RAM kann es wohl nicht liegen da nur ein 1 GB riegel verbaut ist und der memtest keine fehler ergeben hat.

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#5 Beitrag von Janka » 13. Sep 2009 0:03

Es kann trotzdem daran liegen. Der Memtest findet auch nicht jeden Fehler. Du kannst mit diesen Werkzeug nur feststellen, dass ein Fehler vorliegt, nicht, dass *kein* Fehler vorliegt.

Andere Möglichkeiten: CPU-Lüfter, Northbridge-Lüfter, CPU/Northbridge-Kühlkörper sitzt nicht gerade drauf, "übertakten". Aber ich würde einfach mal ein anderes RAM-Modul probieren.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

kamuta
Beiträge: 41
Registriert: 28. Mai 2007 11:12

#6 Beitrag von kamuta » 13. Sep 2009 15:59

OK.Es lag am RAM riegel aber der war nicht kaputt.Ich habe ihn einfach in einen anderen slot gesteckt.Muss man bei einem riegel da eine reihenfolge beachten wie zuerst den aeuseren slot bestuecken oder den inneren?

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#7 Beitrag von Janka » 13. Sep 2009 19:41

Eigentlich nicht, aber viele Mainboards sind eigenwillig. Evtl. saß er auch einfach nicht richtig fest in dem Slot, und jetzt tut er es?

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

kamuta
Beiträge: 41
Registriert: 28. Mai 2007 11:12

#8 Beitrag von kamuta » 15. Sep 2009 15:24

Ne kurz nach dem posting wieder das selbe problem.Was mich wundert ist dass nach einer neuinstallation es 6-7 h dauert bis die programmfenster und die panel festfroren,die programme an sich liefen weiter.Nach einem hotboot dauerte es aber vieleicht ne viertel stunde bis die probleme auftauchten.Jetzt habe ich einen anderen riegel eingebaut und es scheint zu laufen.Ne wieder dieselben probleme.Jetzt kann es eigentlich nur noch am mainboard liegen.Muss man auch beim mainboardkauf auf linuxtauglichkeit achten?

Antworten