iPhone + Linux

Forum für Leute, die von anderen Systemen auf Linux gewechselt haben oder den Umstieg planen
Antworten
Nachricht
Autor
Jenkins

iPhone + Linux

#1 Beitrag von Jenkins » 06. Apr 2009 20:07

Ich überlege nun schon etwas länger auf Linux umzusteigen.
Allerdings hab ich noch ein wenig Sorge um die "Benutzerfreundlichkeit".
Klingt komisch, aber was ich meine ist folgendes:

Kann ich mein iPhone andocken und es synchronisiert automatisch Kalender, Adressbuch Musik etc. Das volle Programme halt. Mir geht es also um eine komfortable Handhabung des iPhones. Ich habe keinen Googlemail-Account und ich bin auch nicht ernsthaft bereit diese "Von-hinten-durch-die-Brust-ins-Auge"-Methode in Betracht zu ziehen :wink:

Gibt es da ein entsprechendes Groupware-Programm/Lösung welche mir das bietet?

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 07. Apr 2009 7:24

Das iPhone ist ein komplett vernageltes Gerät, nach Apple-Philosophie halt. Ohne iTunes läuft da gar nichts.

Es war mal möglich, eine hinreichend aktuelle MS-Windows-Version von iTunes mit Wine zum laufen zu bringen
http://www.aptgetupdate.de/2007/09/23/l ... untulinux/
Guck mal nach, ob das immer noch geht. Welche Funktionen du da benutzen kannst kann ich mangels iPhone allerdings nicht sagen.

Für Linux-Benutzer ist das nämlich falsche Telefon.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

metaoimel

#3 Beitrag von metaoimel » 16. Apr 2009 4:51

Es gibt nicht nur einen Weg, abhängig auch von Deiner Firmware, das mit Amarok zu machen:
https://help.ubuntu.com/community/Porta ... ces/iPhone
http://blog.adaniels.nl/articles/iphone-amarok/
http://amarok.kde.org/wiki/Media_Device:IPod
In jedem Fall verstößt Du damit sehr wahrscheinlich gegen Apples Geschäftsbedingungen.

Antworten