Patches für automatisches Kernel-Tuning

Antworten
Nachricht
Autor
Tuxlagerist

Patches für automatisches Kernel-Tuning

#1 Beitrag von Tuxlagerist » 02. Jun 2009 18:24

http://www.pro-linux.de/news/2005/7685.html

Was ist eigentlich daraus geworden? Sind die Patches mittlerweile im Kernel? Hoere erst jetzt davon. Klingt interessant.

Danke.

komsomolze
Beiträge: 430
Registriert: 03. Mär 2006 23:16

#2 Beitrag von komsomolze » 08. Jun 2009 16:34

meist als Konstanten mit Werten belegt, die in den meisten Fällen gute Performance garantieren.
Du und ich werden wohl unter "meist" gehören,
mach Dir kein Kopp und lass den CFQ seine Arbeit verrichten.

-> /sys/block/*/queue/scheduler
cfq und deadline liegen allgemein gleichauf fürhrend, mit Vorteilen für cfq.
anticipatory leicht dahinter, und noop allgemein letzter.

Das kann sich aber umdrehen für noop, wenn NCQ verwendet wird.
Da hier die Algorithmen der Scheduler möglicherweise dem Algorithmus des NCQ entgegenwirken.
mfg komsomolze

Tuxlagerist

#3 Beitrag von Tuxlagerist » 14. Jun 2009 0:04

komsomolze hat geschrieben:
meist als Konstanten mit Werten belegt, die in den meisten Fällen gute Performance garantieren.
Du und ich werden wohl unter "meist" gehören,
mach Dir kein Kopp und lass den CFQ seine Arbeit verrichten.

-> /sys/block/*/queue/scheduler
cfq und deadline liegen allgemein gleichauf fürhrend, mit Vorteilen für cfq.
anticipatory leicht dahinter, und noop allgemein letzter.

Das kann sich aber umdrehen für noop, wenn NCQ verwendet wird.
Da hier die Algorithmen der Scheduler möglicherweise dem Algorithmus des NCQ entgegenwirken.
Achso. Danke für die ausführliche Erklärung. Werde wohl am besten bei CFQ bleiben.

Antworten