Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Datenüberlauf bei Sicherungsfehler/ -abbruch

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 09. Jun 2009 18:53   Titel: Datenüberlauf bei Sicherungsfehler/ -abbruch

Datenüberlauf bei Sicherungsfehler/ -abbruch

Eine aktuelle Macke ist entstanden bei der Datensicherung (Image von /home) per TrueImage als inkrementelles Image auf die externe Festplatte. Plötzlich kam die Meldung, daß die Partition zu 100 % voll sei; die Sicherung mußte ich abbrechen, die TrueImage- CD mit "Nachdruck" aus dem Laufwerk entfernen. Irgendwie ist da eine Datei entstanden, die auf der Speicherpartiton media:/sdb5/.Trash-1000/files/Home_xx_1213/home/xxxxx /.trash1000 ein rote Zeile !.DCOPServer_linux-8qdv_:0 mit den Berechtigungen lrwxrwxrwx aufweist. Die gleiche Zeile steht in schwarz direkt darüber als einfacher Text mit den Rechten -rw-r--r-- (Die xe im Pfad stehen für Namen, die ich nicht gern im weltweiten Netz sehen möchte...). Kann hier jemand den "Miß- Weg" nachvollziehen?

Wie kann ich weiter vorgehen? Vor allem möchte ich gern die Sicherungspartition soweit entleert haben, daß diese wieder tätig werden kann. Trotz Löschen mehrerer überflüssiger Sicherungen wird immer noch 100%- Füllung angezeigt; außerdem kann ich das ganze Verzeichnis überhaupt nicht löschen, welches als media:/sdb5/.Trash-1000/files/home/xx/1213 aufgeführt ist. Die 1213 zählt automatisch in Einserschritten hoch, wenn ich einen neuen Löschversuch starte...

Ich hoffe, hier weiß jemand eine Lösung

Gruß Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 10. Jun 2009 9:56   Titel:

Die Dateien sind nur aus dem Verzeichnis entfernt, aber irgendein Programm hält sie noch offen. Daher ist das Dateisystem auch noch zu 100% voll. Finde mit "lsof" den Prozess, der die Datei offenhält und beende ihn.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 10. Jun 2009 19:06   Titel: lsof ohne Ergebnis

Hm hm Janka,

lsof habe ich eine Weile ausprobiert; die Litanei, die ich erhielt, umfaßt ca. 31 Seiten OO Writer, SG 12, Querformat... Ich hab die Liste kreuz und quer studiert, finde mich darin aber nicht zurecht. Weiter versucht habe ich, lsof auf die sdb5 zu beschränken; das hatte kein Ergebnis. Die zuvor beschriebene rote Zeile verweist auf ein Verzeichnis, das es nicht mehr gibt, weil der alte Rechner natürlich nicht mehr vorhanden ist.

Kannst Du mir evtl. einen Tipp geben, nach was ich im lsof- Ergebnis suchen könnte? Oder hilft letztlich nur, das betreffende Image bzw. den Rest im Trash- Verzeichnis auf der Partition sdb5 per live- CD zu löschen? Das Image ist überflüssig, eben weil der entsorgte Rechner nie wiederhergestellt werden kann.

Der Versuch, die Trash- Datei vom root- Plateau aus zu löschen, führte lediglich dazu, daß ein neues Trash- Verzeichnis angelegt wurde, welches sich auch nicht löschen ließ. Jetzt habe ich keine Idee mehr, was sonst zu tun wäre.

Nette Grüße

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 10. Jun 2009 23:12   Titel:

Keine Ahnung, was du da mit TrueImage angestellt hast. Falls du den Prozess nicht findest, der die Datei offenhält, bleibt dir immer noch das runterfahren. Danach ist der Prozess auf jeden Fall beendet. Wenn das Dateisystem danach immer noch voll ist, liegt da drin auch auf jeden Fall eine sehr große Datei rum.

Andere Möglichkeit: Das Dateisystem ist beschädigt worden. In dem Fall darfst du es nicht einfach so mounten, sondern musst das passende fsck dafür drüberlaufen lassen.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 11. Jun 2009 17:22   Titel:

Hallo Janka,

'runterfahren hilft nicht; wenn ich die Meldung bei Anklicken der roten Zeile richtig verstehe, ist da ein Hinweis auf eine Partition enthalten, die es nicht mehr gibt (s. zuvor). Das betreffende Image stammte von dem ausgemusterten Rechner. Weshalb True Image 10.0 den Datenüberlauf praktiziert hat, kann ich nicht mehr feststellen. Ich müßte das Trash- Verzeichnis mit dem eingelagerten Image leeren, was mir nicht gelingt.

Frage: welche Gefahr besteht, wenn ich die 3 neueren Siocherungen, die ich gern in Reserve halten möchte, auf eine andere Partition verschiebe und die Partition sdb5 dann neu formatiere? Oder alternativ eine Live- CD einsetze, um das Trash- Verzeichnis zu leeren? Der "Müll" liegt ja auf der externen Platte, das eigentliche System auf sda sollte davon hoffentlich unbehelligt bleiben?

Danke für einen (abschließenden?) Hinweis

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy