Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
OpenOfice von 3.0.0 updaten auf 3.2.0

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stimzuk
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jun 2009 17:06   Titel: OpenOfice von 3.0.0 updaten auf 3.2.0

Hallo, kann mit jemand sagen wie ich OpenOffice 3.0.0 updaten kann? Ich wollte OpenOffice von der LINUX-Intern CD auf die Version 3.2.0 aktualisieren und das krieg ich nicht hin?
Auf der CD ist folgendes drauf:
OpenOffice.org/Extensions/.....
OpenOffice.or/OOo-Dev_DEV300_m44_LinuxIntel_langpack_de.tar.gz
OpenOffice.or/OOo-Dev_DEV300_m44_LinuxIntel_langpack_de_deb.tar.gz
OpenOffice.or/OOo-Dev_DEV300_m44_LinuxIntel_install_en-US.tar.gz
OpenOffice.or/OOo-Dev_DEV300_m44_LinuxIntel_install_en-US_deb.tar.gz

In welcher Reihenfolge muß ich was und wie aufrufen? MIt einem einfachen Klck auf das File scheint es nicht zu reichen.
 

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 14. Jun 2009 19:52   Titel:

Hallo stimzuk

Die OOo 3.2 wird wohl noch ein wenig warten auf sich warten lassen, siehe hier.

Ich kenne zwar nicht die angesprochebe LINUX-Intern CD. Ich denke aber, das wichtigste ist, dass du uns deine Linux-Distribution verrätst. Dann finden wir schon die richtigen Pakete dazu - wenn auch nicht unbedingt auf deiner CD.

Mit einem einfachen Klick auf eine Datei wird es aber auf keinen Fall gehen, soviel ist schonmal sicher.

Frohes Schaffen
Lothar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

stimzuk
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Jun 2009 21:34   Titel:

Hallo, und Danke. Ich verwende SuSE11.1 und habe OOo 3.0.0.
Ich hätte gerne auf die aktuelle Version upgedatet und wenn das die 3.1 ist wäre das auch OK. Wie geht das bitte?
lg Alf
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2009 9:18   Titel:

Bei openSuSE holst du dir neue Software entweder über Yast oder über http://software.opensuse.org/search. Dort "OpenOffice_org" in das Suchfeld eintippen, SuSE11.1 auswählen und suchen lassen. Das zweite Suchergebnis ist das von dir gewünschte.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2009 9:53   Titel:

Hallo Alf

Das offzielle openSUSE repository ist dieses hier.

Ich selbst bin allerdings inzwischen von dieser Quelle wieder abgekommen. Der Grund dafür steht in diesem thread.

Viel Glück
Lothar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2009 17:59   Titel: Verzweigungen OO

Hallo zusammen,

ich hatte hier http://www.pro-linux.de/forum/viewtopic.php?t=1034769 schon mal so ähnlich gefragt.

Bitte beachtet, daß OO inzwischen unter vielen Flaggen segelt. Hier ist etwas alternatives eingestellt: #A# "Kennt jemand Go-OO ???"

Die offizielle Quelle nach Lothars Beitrag könnte vielleicht ein etwas andere Komposition liefern als die Quelle von Janka – oder auch nicht, denn Jankas Quelle führt auch hierhin: #B#
Dies sieht so aus wie die Quelle von Lothar #C#, wobei bei mir lt. Jankas Quelle ein Beispiel direkt angehängt ist {x86_64}.

Dann käme noch die "reine" Version von OO für Linux #D# mit * Linux 3.1.0 (RPM) * Linux 3.1.0 (Installer mit JRE) * Linux 3.1.0 (deb) * Linux x86-64 3.1.0 (deb) * Linux x86-64 3.1.0 (RPM)
und nicht zuletzt die von GoOO, u. a. auch für Linux #E#.

Noch mal eine Frage an Lothar: zu welcher Quelle tendierst Du denn gerade?

Und wenn ich schonmal frage: ist zwecks Überinstallation eines vorhandenen openSUSE- OO 3.0.0 besser die deb oder die RPM- Variante zu empfehlen?

Konstruktive Grüße

Phoenix
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 15. Jun 2009 18:21   Titel:

Hallo Phoenix

Ich verwende unter meiner openSUSE 11.1 die OOo-Pakete aus dieser Quelle. Diese Pakete haben eine völlig andere Struktur als jene von SUSE.

Zur Installation habe ich
1. zunächst die OOo_Pakete aus dem openSUSE-repository (siehe Beitrag von heute morgen) mittels YaST entfernt und die entsprechende Installationsquelle deaktiviert,
2. die rpm-Pakete "Linux x86 (RPM)" von de.openoffice.org heruntergeladen, dekomprimiert, entpackt und auf ein lokales Festplattenverzeichnis abgelegt,
3. dieses Festplattenverzeichnis YaST als Installationsquelle vorgegeben, einige Pakete, die z.B. für Mandriva bestimmt waren, explizit von der Installation ausgeschlossen, und
4. YaST installieren lassen.

deb-Pakete taugen natürlich nicht für openSUSE (oder verstehe ich deine Frage falsch???).

Der Begriff "Überinstallation" jagt mir kalte Schauer über den Rücken. Nichts wollte ich weniger haben als zwei Parallelinstallationen. Da unser Linux-PC für die ganze Familie arbeitet, wäre ich aus dem Konfigurieren und Reparieren nicht mehr herausgekommen.

Frohes Schaffen
Lothar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

stimzuk
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jun 2009 16:26   Titel:

Hallo Janka,

ich habe Deinen Rat befolgt:

>>Bei openSuSE holst du dir neue Software entweder über Yast oder über http://software.opensuse.org/search. Dort "OpenOffice_org" in das Suchfeld eintippen, SuSE11.1 auswählen und suchen lassen. Das zweite Suchergebnis ist das von dir gewünschte. <<

Ich bekomme aber, egal was ich mache, folgende Fehlermeldung:

Paket /tmp/OpenOffice_org-3.1.0.6-2.1.i586-1.rpm kann nicht installiert werden.
Details:
Subprocess failed. Error:RPM fehlgeschlagen: warning: /tmp/OpenOffice_org-3.1.0.6-2.1.i586-1.rpm: Header V3 DSA signature:NOKEY, key ID bbad14ef
error: Failed dependencies:
OpenOffice_org-ure = 3.1.0.6 is needed by OpenOffice_org-3.1.0.6-2.1.i58
OpenOffice_org-components = 3.1.0.6 is needed by OpenOffice_org-3.1.0.6-2.1.i58
...... und dann kommen noch einige Zeilen mit fehlenden Abhängigkeiten. Wieso fehlen da Abhängigkeiten? ich will ja blos von eioner funktionieren Version 3.0.0. updaten?
 

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 16. Jun 2009 16:34   Titel:

Hallo stimzuk

Hast du wirklich dieses repository eingestellt?
http://download.opensuse.org/repositories/OpenOffice.org:/STABLE/openSUSE_11.1/

Dort im Unterverzeichnis i586 stehen die von deinem YaST vermissten Dateien.

Frohes Schaffen
Lothar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

stimzuk
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Jun 2009 18:06   Titel:

Nein, natürlich nicht Embarassed . Aber ich habe es nachgeholt und es funktioniert prächtig - vielen Dank

lg Alfred
 

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 17. Jun 2009 0:23   Titel: OO- Quellen

Hallo Lothar,

noch ein bischen zu Deinem vorletzten Beitrag:

Originalquelle: Nun ja, das http://de.openoffice.org/ dürfte ja auch die deutsche Originalquelle für OO sein. Dies stammt direkt aus den Händen der OO- Entwickler. Fast jede der größeren Linux- Distris hat aber seine auf die Distri- spezifischen Belange abgeänderte OO- Version integriert. Ich habe mich bisher nicht dazu entschließen können, die nicht- openSUSE- Version einzusetzen. Im OO passiert derzeit leider viel undurchdachtes, eine neue Version ohne größere Fehler scheint Seltenheitswert zu besitzen. Linux in seinen Distris selbst soll da etwas besser dran sein. Deshalb habe ich die leise Hoffnung, mit den Linux- OO- Versionen weniger Fehler zu haben. Das ist aber fast eine Glaubenssache.

Deb- Pakete: Nun, ich hatte in meinem vorigen Beitrag eine Auswahl der Möglichkeiten aus der Originalquelle im Linuxbereich angehängt; wenn deb Debian meint, stimmt Deine Aussage sicher.

Überinstallation: Ich verstand dies so, daß ich über meine aktuell installierte Version 3.0.0 die neue 3.1.0 aus der gleichen Quelle (!) drüberinstalliere; ein OO aus anderer Quelle bringt wohl tatsächlich eine Doppelausführung.

Nicht ganz sicher bin ich mir, ob nicht wegen der Querelen im Original- Team bei OO die Abspaltung go-OO die bessere werden wird. So ganz eindeutig ist die Diskussion nicht, aber zumindest openSUSE soll weitgehend das go-OO übernommen haben.

Abwarten und Tee trinken?

Nette Grüße

Phoenix
_________________
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

lotharb



Anmeldungsdatum: 10.02.2002
Beiträge: 411
Wohnort: Heroldsberg (ERH)

BeitragVerfasst am: 17. Jun 2009 8:30   Titel:

Hallo Phoenix

Ich weiß nicht, ob die an die jeweilige Linux-Distribution angepassten OOo-Versionen wirklich fehlerärmer sind. Ich wäre auch gerne bei den Ooo-Paketen von openSUSE geblieben, aber diese Macke hier ist derartig schwerwiegend, dass ich keine andere Wahl gesehen habe, als auf die Original-OOo-Pakete umzusteigen.

Woher hast du eigentlich deine Informationen über "Querelen im Original-Team bei OO" und die Bewertung von go-OO? Ich frage nicht, weil ich deinen Aussagen misstraue, sondern weil ich gerne mehr darüber wissen möchte.

Schönen Tag noch
Lothar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Phoenix



Anmeldungsdatum: 12.10.2008
Beiträge: 582
Wohnort: HSK

BeitragVerfasst am: 17. Jun 2009 18:52   Titel: OO mit/ unter Linux - nicht ganz perfekt?

Hallo Lothar,

wahrscheinlich gibt es keine 2 Anwender, die genau identisch arbeiten und aus einem Portfolio von angebotenen Möglichkeiten aus den Programmpaketen exakt das selbe verwenden. OO Math habe ich mir lediglich interessehalber mal angesehen, aber nie genutzt (kein Bedarf dazu). Ich hab die von Dir angeführte Beitragsreihe zwar mitgelesen, Einschaltbedarf hatte ich aber nicht.
OO Writer und Draw, manchmal auch Calc, sind die Module, die ich anwende, und da klappt's bisher mit den Linux- OO- Versionen. Aber irgendwie möchte ich den Betroffenen zumindest empfehlen, das nicht auf sich beruhen zu lassen; sowas ist Mist und dürfte exakt auf tieferliegenden Programmfehlern beruhen.

Wenn aber die originalen OO- Versionen von Sun, ganz gleich ob unter WIN oder Linux, diesen Fehler überhaupt nicht haben, könnte das auf der Übertragungsstrecke von original- OO zu go-OO oder auch von da zu Linux- OO entstanden sein. Das ganze ist aber sehr verworren, Novell gibt wohl nicht preis, wie sein OO entstanden ist. Und wer von wem im Linux- Bereich abschreibt, weiß ich erst recht nicht.

Traust Du Dir zu, die Novell- OO- Entwickler anzusprechen? Die OO- Entwickler selbst (Bug- Reports im OO- Forum) scheinen da vielleicht nicht der richtige Ansprechpartner zu sein, das müßte vielleicht als Bug- Report im Linux- Bereich geschehen. Denn nur schimpfen und per Wechsel den kürzeren zu ziehen, halte ich nicht für konstruktiv. Vielleicht hat ja aus diesem Forum jemand einen Weg/ Link, daß ihr das auf den Weg bringen könnt.

Daß die unter Linux angesiedelten OO- Versionen fehlerärmer sind als die originalen OO's, kann ich nicht nachweisen; zumindest sollte naheliegen, daß dort einzelne Hakeleien im Zusammenwirken mit Linuxmodulen eher behoben werden.
Zu go-OO gab's vor ein paar Monaten mal mindestens eine Diskussionsrunde im OO- Forum, und im Privataustausch mit einem Anwender habe ich wohl noch eine Abrundung des Themas erhalten. Allerdings bin ich eher kein Versionenspringer, und deshalb habe ich mich selbst noch nicht mit go-OO beschäftigt.

Die Querelen im OO- Entwicklerteam bei Sun waren neben dem OO- Forum auch Thema in der Fachpresse. Ich hab die Diskussionen mitverfolgt und dort auch ein wenig mitgemischt. Aber das Thema gehört vielleicht nicht direkt in dieses Forum? Rolling Eyes

Nette Grüße

Phoenix
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy