Wlan USB Stick unter SuSE 11.1

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
rudifaxe
Beiträge: 70
Registriert: 16. Jul 2005 15:09
Wohnort: Winningen/Mosel

Wlan USB Stick unter SuSE 11.1

#1 Beitrag von rudifaxe » 21. Aug 2009 22:57

Hallo
Ich möchte mit meinem Notebook über WLan ins Netz. Dafür möchte ich mir einen USB-Stick anschaffen. Nun ist aber das Thema WLan mit Stick unter SuSE 11.1 laut einiger Foreneinträge ein K(r)ampf.
Hat hier jemand schon positive Erfahrungen mit USB-Sticks hinsichtlich dieses Themas gemacht? Gibt es eine Empfehlung, welcher Stick unter SuSE 11.1 erkannt und eingerichtet wird?
Danke für die Hilfe.

Fax
:D

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 22. Aug 2009 9:46

Ich habe hier einen Stick mit Ralink-Chipsatz, der funzt. Allgemein ist die Problematik nicht mehr bei den Treibern zu suchen, es gibt gerade bei den USB-Sticks sehr viele preiswerte Geräte, für die es einen Linux-Treiber gibt.

Ich bin jedoch daran gescheitert, der verflixten Networkmanager richtig einzurichten. Ich mach es für die wenigen Male, wo ich den Stick wirklich brauche, jetzt einfach von Hand.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

haha

Networkmanager

#3 Beitrag von haha » 23. Aug 2009 18:17

> verflixten Networkmanager richtig einzurichten

Ja das kommt mir bekannt vor. Suse kocht da eine eigene Netzwerk-Suppe, welche nicht richtig heiß wird.

Die allerbesten Erfahrungen habe ich mit Ubuntu und dem "Netzwerk-Manager-Applet" gemacht. WLAN und UMTS-HUAWEI-Stick "out of the box"
Ist aber eine Gnome-Applikation .. im Fall, das man diesen altbackenen Window-Manager nicht mag, es müßte auch unter KDE funktionieren ;)

Hardware beim Installieren angesteckt ... und sogar Firefox startet im online-Modus beim UMTS-Zugriff ...

Es lebe:
http://projects.gnome.org/gnome-power-manager/


bye
haha

Benutzeravatar
rudifaxe
Beiträge: 70
Registriert: 16. Jul 2005 15:09
Wohnort: Winningen/Mosel

#4 Beitrag von rudifaxe » 26. Aug 2009 17:25

Hallo Janka
Habe deinen Rat befolgt und mir einen Realtek USB-Stick über Ebay gekauft. Unter Windows
-der PC meiner Tochter- funktioniert er klasse. Unter Linux werde ich in den nächsten Tagen mal einen Versuch starten.

Danke für deine Hilfe.

Fax
:D

Benutzeravatar
rudifaxe
Beiträge: 70
Registriert: 16. Jul 2005 15:09
Wohnort: Winningen/Mosel

#5 Beitrag von rudifaxe » 26. Aug 2009 17:28

Uuuups, sehe gerade dein Chipsatz war Ralink.... Aber egal, es liegt beim Realtek eine CD mit Linuxtreiber bei. Insofern auch eine Empfehlung wert!

Fax

:D

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#6 Beitrag von Janka » 26. Aug 2009 19:39

Nicht den Treiber von der CD installieren! Der ist garantiert veraltet. Für Realtek-WLAN gibt es aber auch im Kernel eigene Linux-Treiber.

Janke
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Benutzeravatar
rudifaxe
Beiträge: 70
Registriert: 16. Jul 2005 15:09
Wohnort: Winningen/Mosel

#7 Beitrag von rudifaxe » 26. Aug 2009 20:58

Ja, ab Kernel 2.6.9 ist eine Unterstützung integriert. Ich werde das Ergebnis unter Linux hier offenlegen.

Gruß
rudifaxe
:D

Benutzeravatar
rudifaxe
Beiträge: 70
Registriert: 16. Jul 2005 15:09
Wohnort: Winningen/Mosel

Ohen Probleme

#8 Beitrag von rudifaxe » 31. Aug 2009 18:32

Hallo
Ich habe soeben den Realtek USB WLan Stick an mein unterSuSE 11.1 laufendes Notebook angeschlossen. Meine DSL Easybox 602 von Arcor/Vodafone wurde direkt gefunden und die Verbindung konnte ich ohne Probleme mit dem KNetwork Manager einrichten.
Netzwerkschlüssel eingeben!
Mal sehen, ob die Anmeldung beim Neustart auch automatisch abläuft.

Gruß

Fax
:-)

Antworten