Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Ipcoop, Monowall oder DD-WRT

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sicherheit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jodocom



Anmeldungsdatum: 09.09.2009
Beiträge: 2
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 09. Sep 2009 19:12   Titel: Ipcoop, Monowall oder DD-WRT

Ich bin neu und sage erst einemal HALLO an Alle....Wink

Ich suche nach einer sicheren Hardware-Firewall.

Optionen wären Monowall, Ipcop oder Linksys-Router (WRT54GL) mit DD-WRT.
Mir geht es eigentlich um die Absicherung im Lan, Wlan ist zweitrangig.

Monowall und Ipcop habe bereits getestet. Habe nur bescheidene Linuxkenntnisse, doch brachte ich beides zum Laufen. Ist natürlich nicht so
toll einen zweiten PC in Betrieb nehmen zu müssen.
Darum denke ich an einen Linksys-Router mit DD-WRT.

1. Ist DD-WRT so gut wie Ipcop u Monowall?
2. Gibt es gravierende Unterschiede bezüglich der drei Firewalls?

Danke und Gruß
jodocom
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 10. Sep 2009 5:29   Titel:

Wenn du DD-WRT nur anwenden willst, ist es ok. Dran rumbasteln ist hingegen sehr umständlich, weil der Autor (vermutlich absichtlich, weil er mit DD-WRT seine Brötchen verdient) die Oberfläche relativ konfus programmiert und den Build-Prozess sehr kompliziert gestaltet hat. Ein package-System zum Nachrüsten bestimmter Funktionen gibt es aber für DD-WRT inzwischen wohl. Ich habe mal bei einer älteren DD-WRT-Version einen anderen DynDNS-Provider nachgerüstet -- das ging, war aber relativ hässlich zu machen.

Zum Basteln ist OpenWrt deutlich besser. Auf einen WRT54GL kannst du auch ohne weiteres OpenWrt installieren und inzwischen gibt es ja auch eine recht brauchbare GUI dafür. http://de.wikipedia.org/wiki/OpenWrt

Mit Monowall oder IpCop ist DD-Wrt gar nicht vergleichbar, da dem WRT54 einfach das RAM und die Platte fehlen, die viele Funktionen (Proxy) einfach erst sinnvoll machen.

Ich habe vor langer Zeit einen alten Rechner mit fli4l in den Keller gestellt. Der kann das alles und verbraucht dabei auch nur 30W (gemessen). Der WRT54 braucht zwar nur 6W, aber im Kellner gibt es bei mir keinen Heizkörper, da kann ich die kleine "Heizung" mit Strom ganz gut brauchen.

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

sumsi
Gast





BeitragVerfasst am: 10. Sep 2009 18:25   Titel: dd-wrt

Hallo,

ich habe dd-wrt installiert indem idie Flash-Update (o.s. ähnlich, ist schon 2 Jahre her) nutzte. Da war nicht zu basteln.
Geflasht, Werte eingetragen und es lief und läuft heute immer noch ....

Das verwechselst Du möglicherweise mit FreeWRT?

bye
sumsi
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beiträge: 3569

BeitragVerfasst am: 10. Sep 2009 18:34   Titel:

Ich schrieb ja auch "Wenn du basteln willst (oder musst), ist DD-WRT eher ein Ärgernis".

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sicherheit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy