Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Windows Vista SP1 (32bit) Problem: Dumping Physical Memory (bluescreen+restart)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sicherheit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Nov 2009 10:12   Titel: Windows Vista SP1 (32bit) Problem: Dumping Physical Memory (bluescreen+restart)

Guten Morgen,

eigentlich hat ja dieser Thread im Linuxforum nichts verloren, aber da hier die Profis meines Vertrauens sind, frag ich hier, bevor ich mich bei irgendwelchen anderen Foren anmelden muss. Außerdem bin ich ja auch Linuxuser.

Vor 30 Minuten, als ich gerade cod4 zockte(liegt nicht an cod4), wurde der Bildschirm blau. Dann ging alles sehr schnell : Dumping physical memory to disk , jede Menge Text daneben läuft es runter 90 - 70 - 50 - 30 - , und Neustart, bevor ich überhaupt etwas mehr lesen konnte (Ich denkmal nach ca. 0,7 s).
Nachdem automatischen Neustart, lud Windows, und bevor das Loginfenster erschien kam wieder der blaue Bildschirm.
Mein erster Gedanke : Trojaner oder Virus
Ich hatte Antivir und die Firewall von McAffee drauf und hatte das letzte Mal vor zwei Tagen alle Dateien durchsuchen lassen. Natürlich ist das kein 100-%iger Schutz, aber man weiss ja nie. vielleicht liegt es auch an Windows.

Im Internet habe ich ähnliche Beiträge gefunden, die aber ohne Lösung waren.
http://forum.chip.de/windows-vista/dumping-physical-memory-1289901.html
http://forum.chip.de/windows-vista/dumping-physical-memory-disk-neustart-1271761.html

Und einen englischen, der mir aber dann doch zu hoch war Very Happy
http://www.techsupportforum.com/security-center/virus-trojan-spyware-help/hijackthis-log-help-inactive/404797-issues-w-physical-memory-dump-blue-screens.html

Die Hardware an meinem PC ist in Ordnung, da ich unter kubuntu reinkomme.
Ich denke mal dass es ein Fehler bzw. eine Lücke von Windows ist.
Über Hilfe würde ich mich sehr freuen.
Danke
 

haha
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Nov 2009 11:05   Titel: sicherheit

Ich glaube nicht, das du hier vernünftige Antworten bekommst .. und darum fange ich mal an:

Wie du schon feststelltest, hat dieses Thema nichts in diesem Forum verloren und auch nicht in dieser Rubrik, den Sicherheit bedeutet bei einem Netzwerk-Betriebssystem nicht das Pseudosoftware ein paar Stunden sicher läuft.

Und unter Rubrik Software gehört Vista auch nicht eingestellt, da würde sich die andere Software beleidigt fühlen Smile

Du erwähntest doch Ubuntu .. dann lösch doch den Rest. Oder laß ihn löschen... acer hat mir 35,- EUR angeboten, wenn ich das Windows durch ihrem Support entfernen lasse,
habe ich aber selbst gemacht Wink
 

komsomolze



Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 429

BeitragVerfasst am: 05. Nov 2009 6:27   Titel:

Starten im abgesicherten Modus?
Dump und automatischer Neustart sind einstellbar/deaktivierbar:
Ausführen > sysdm.cpl(?) [ENTER] > Erweitert > Systemstart

Mit dem dump kann nur ein Spezialist umgehen,
und bei einem Hardwaredefekt ist dieser oder die bluescreen-Ausgabe mit Vorsicht zu geniessen.


Zitat:
Mein erster Gedanke : Trojaner oder Virus
Ich hatte Antivir und die Firewall von McAffee drauf und hatte das letzte Mal vor zwei Tagen alle Dateien durchsuchen lassen. Natürlich ist das kein 100-%iger Schutz, aber man weiss ja nie. vielleicht liegt es auch an Windows.
Ich tippe auf Hardware, denn
Du arbeitest nicht als erstangelegter Benutzer (hat admin-Rechte, worauf vista bei Installation aufmerksam macht) auf dem System,
sondern hast zusätzlich einen User mit eingeschränkten Rechten angelegt
(Denn cod4 ist Dank des punkbuster-Dienstes auch mit eingeschränkten Rechten im Netzwerk spielbar!)
-> Dann ist die Viren-Gefahr minimal.
Andernfalls vertraue ich einfach mal antivir, und hoffe der Schreck hat heilsame Wirkung.



Im abgesicherten Win das Fehler-Log durchforsten.
Oder, falls win nichtmal abgesichert startet, läßt sich das Eventlog über ubuntu auslesen, zBsp mit dem Paket grokevt.

ubuntu sollte einen Speichertest memtest anbieten,
auf der vista-CD/DVD ist auch einer drauf.

Andere Beispiele:
Win lädt den proprietären nvidia/ati-Treiber,
ubuntu vermutlich den freien nv/ati/vesa,
also wird auch die Grafik anders angesprochen.

linux / win liegen auf verschiedenen Partitionen, wenn nur die win-Partition beschädigt sein sollte,
betrifft das erstmal (noch) nicht ubuntu.
-> Auffälliges im SMART-Log? -> in ubuntu Paket smartmontools:
Code:

sudo smartctl -a /dev/hda | less
oder
sudo smartctl -a /dev/sda | less
(eine Übersicht valider Devices gibt 'sudo fdisk -l')
Ist SMART im BIOS aktiviert? (ist eigentlich nur eine einfache Health-Abfrage)

Zitat:

Die Hardware an meinem PC ist in Ordnung, da ich unter kubuntu reinkomme.
hat also erstmal wenig Aussagekraft,
nur eine eingehende Analyse kann das.
Für Normaluser heißt das: Austausch der Komponenten, bis der Fehler nicht mehr auftritt.
_________________
mfg komsomolze
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sicherheit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy