Die Aufmachung der Seite (speziell News)

Feedback, Anregungen und Diskussion über Pro-Linux
Antworten
Nachricht
Autor
thehankenator

Die Aufmachung der Seite (speziell News)

#1 Beitrag von thehankenator » 22. Dez 2009 10:40

Hallo Liebes pro-Linux Team!
Ich habe da eine Anregung bzw. Wunsch bezüglich der News.

Wäre es nicht besser den Text bzw. die Seite so darzustellen dass Sie weniger in die Breite gestreckt wird?
Und zwar aus Folgendem Grund: Ich und viele andere die mit Linux unterwegs sind und Eyecandy (Compiz) aktiviert haben nutzen sehr oft die Zoom Funktion (Super + Mausrad),
jedoch muss man dann, statt nur nach oben und unten, auch nach rechts und links mit der Maus steuern. Das ist auf vielen anderen Seiten anders gelöst und wie ich finde viel besser zu handhaben mit der Zoom Funktion.
Hoffe Ihr versteht was ich meine.
mfg.: Alexander

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3252
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von hjb » 22. Dez 2009 11:33

Hallo,

danke für das Feedback! Kannst du uns mal eine Seite nennen, wo es besser gelöst ist und wo man den Unterschied sieht?

Grüße,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

thehankenator

linux magazin

#3 Beitrag von thehankenator » 22. Dez 2009 11:52

z.B. auf der Seite http://www.linux-magazin.de/NEWS

links und rechts sind dort verlinkungen usw. und die eigendlichen informationen befinden sich in der mitte.
wenn man jetzt auf der seite ein wenig in das bild hinein zoomt, kann man den text in seiner ganzen breite lesen.

ich weiss natürlich dass man auch mit "strg + mausrad" ebenfalls zoomen kann, jedoch ist es mit linux finde ich besser mit dem compiz effekt zu lösen wenn man so eben mal etwas vergrößern will.

ist halt nur so als anregung zu verstehen und soll keine kritik sein in dem sinne.

mfg.: Alexander

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#4 Beitrag von Janka » 22. Dez 2009 13:18

Ich finde das dort deutlich schlechter, weil es sich um ein Layout mit fester Breite handelt. Das heißt, ich habe auf meinem hochauflösenden Widescreen-Monitor rechts einen breiten weißen Balken, den ich nicht nutzen kann und links Zeilen die nur aus drei Worten bestehen, weil ich die Schriftgröße natürlich entsprechend hochdrehen muss, um überhaupt was erkennen zu können.

EDIT: Die scheinen da nur ein Semi-Festbreiten-Layout zu benutzen. So geht das immerhin.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

thehankenator

widescreen

#5 Beitrag von thehankenator » 22. Dez 2009 13:36

ich benutze auch einen widescreen.
es soll ja nicht genau so aussehen wie im beispiel das ich verlinkt habe.
aber am layout könnte man etwas anders machen, ohne dass es gleich total anders aussieht. z.B. könnte man bilder, wenn vorhanden, auf eine seite packen oder den
pro-Linux balken dicker gestalten.
so würde der ganze text (vom artikel selbst) beim zoomen in seiner breite hineinpassen.

knut

variable Breite

#6 Beitrag von knut » 03. Jan 2010 13:20

Hi !

auch im Tab "Programme" wird der Text ab einer bestimmten Schriftgröße nach rechts rausgeschoben.
Eigentlich sollte die Breite variabel sein, d.h. der Text automatisch an der vom User eingestellten Breite rechts umbrochen werden, d.h. nicht eine feste Mindestbreite in den Tabellen vorgegeben werden.

Gruß

Knut

Antworten