LPIC

Antworten
Nachricht
Autor
andreaszdw

LPIC

#1 Beitrag von andreaszdw » 07. Sep 2010 6:48

Wie bereitet man sich am besten auf die LPIC-1 Prüfung vor. Macht das überhaupt Sinn diese Prüfung abzulegen? Oder ist das nur Kosmetik?

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3580
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 07. Sep 2010 11:03

Von den Fragen her ist die Prüfung eher an Power-User gerichtet denn an Admins. Also Leute, die die Kommandozeile kennen und intensiv nutzen. Letzteres dürfte auch die beste Vorbereitung sein, dann hat man danach auch was gelernt, und nicht nur ein relativ wertloses Zertifikat erhalten. Relativ wertlos deshalb, weil man immer nur mit dem höchsten Zertifikat einer Reihe wirklich angeben kann. Die tatsächlichen Details kann sowieso kein Personalverantwortlicher bewerten und die Techniker in der Zielfirma stellen da lieber eigene Untersuchungen (Irgendwas am Testsystem kaputtmachen und gucken ob's der Anwärter heilebekommt) an.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

sumsi

lpic

#3 Beitrag von sumsi » 09. Sep 2010 7:22

Moin,

da gibt's eine Seite: www.linux-praxis-de, sowie auch Bücher.
Die LPIC-Prüfung geht ein bisschen an der Praxis vorbei.

Zumindestens für die nicht-gerne-lern-Typen wie mich :)
Z.B. warum muß ich alle Kommandos zum Verlassen des VI's kennen?
Der Praktiker nimmt :qw, wer nix anderes kennt: 0 Punkte. So zieht sich das hin bis zu genaue Nennung der Konfigurationsdatei vom sshd. War mir vorher gar nicht aufgefallen das der Syntax anders ist, arbeite faulerweise mit der TAB-Taste.
So zieht sich das hin. Bei Fragen, deren Sinn man nicht versteht, auf englisch umschalten.
Im Falle des pppd stand dort die Antwort in Klammern...

have a lot of fun
sumsi

Antworten