Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr mglich!

 Zurck zu Pro-Linux   Foren-bersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
DVDRAM Daten nicht lesbar

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-bersicht -> Software
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
knut
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Okt 2010 19:31   Titel: DVDRAM Daten nicht lesbar

Hallo,

Dateien von DVDRAM, welche auf Mandriva 2010 erstellt wurden sind ist auf einem Ubuntu 10.04-System nicht lesbar.
Die Verzeichnipfade sind vorhanden, die Dateien werden auch in ihrer Gre aufgelistet, doch der Inhalt ist total vermurkst:

Code:
ion knut # ls -lh /media/dvdram/Sicherungen/PLUTO/test/376550714/100717/Dokumente/DVDRAM-formatieren.txt
-rw------- 1 knut knut 1,2K 2010-07-17 21:07 /media/dvdram/Sicherungen/PLUTO/test/376550714/100717/Dokumente/DVDRAM-formatieren.txt

ion knut # file /media/dvdram/Sicherungen/PLUTO/test/376550714/100717/Dokumente/DVDRAM-formatieren.txt
/media/dvdram/Sicherungen/PLUTO/test/376550714/100717/Dokumente/DVDRAM-formatieren.txt: data


Fr gute Ideen bin ich dankbar ....

Gru
knut
Code:

ion knut # vi /media/dvdram/Sicherungen/PLUTO/test/376550714/100717/Dokumente/DVDRAM-formatieren.txt

PK^C^D-^@^H^H^H^@<^@^@^@^@^V^@^@^@DVDRAM-formatieren.txtVnF^T+.<90><8d><84>^TIK^]@<8b><92>$V]ة\t72/<81><86>Cc^^7t<9d>~wHEF<90>r!<82><83>{=9^Z7LJ<83>
<8f><90>^V*g<86>B   ^]6<87>$
<88><83>a^PP,$V36E!:^OK<87>n^W>z;HV{U5        =<8e>R+^DZQ<82>)@/UOУ%Pi^H<94><9e>9<87>+fS<84><84>$}a^K<85>LH<97>P&<85>U!~<91><8e>H^C^SDA^XB'^GQ^XD^W^W<83>.<9b>^?^U:o{<9b>^H:Y^PE<8d>^M^Q^Y<84><89>6rm%ax<8f><89>s^V^F^Lpk<98>L<98>J:f'{^S,C<80><84>}^B;/Q<95><9b><92>#H(9̠tTС^_<9f><81><9b>nC^^WR^XO<90>W<9a>(k^KI<94><85>h^P^PC^\<86>a^W>,<8f>^U<85>^B;W|"<89><93>^]d<84>E^M^MH^F.X<9f>^H90)0*^NMT<83>[j^T><86>^Q^UOFM^K^\^?<98>p<9b>^G^\Q_*<96>4gLqNo<96>b(<8e><9a>(5P<95>o]gH*2~^D
as<84>tfxJ^F^]^KLKTK=]^BLX=<9b><92>d<9b>^_qݡ<94>p^Q^H$^]^[w<86>sb*J&<9d>^Q!)<82>+O<86>4k^SP&^Z<96><9b>^?<9b>`^^^M2^Zmf<80>^BI^N^F1^G):<9f><86>K^DU^M l#x^]A=y^B^Q<89><88>^"T^U;U"^?<9d>:<82><9b>ͳi6^OM<8f>l98^G<8f>d^ns<8f>S ^BA<95><90>-԰<8d>B.i<93>^H<8e>Z^K*q<90><8e>BYZkI׺eF<98><93>Cot#^]ýG3<9b>C^^rao^S¸vym1<9d>^V8u.^O.<87><9a>i]|Q<84>]p-/n}Of^?_^?Ta^EyO<95>gƵa[m<8a><88><93>g-
n<8b><94>֩<98>*%/AkO<9e>t^E'9^H<8b>b<81>n~]^HAl$$<81>e<81>rh^DG5<9a>ˠbsAm^_<<98><87><8f>^Y<96>AN5x5m<90>`oQ<94><8d>'~۵?^L^V&^W^APK^G^H^Em^C^@^@^@^@^@^@^P        ^@^@^@^@^@^@PK^A^B-^@-^@^H^H^H^@<^Em^V^@ ^@^@^@^@^@^@^@^@^@DVDRAM-formatieren.txt^A^@^\^@^P  ^@^@^@^@^@^@^C^@^@^@^@^@^@^@^@^@^@^@^@^@^@^@^@^@^@PK^F^F,^@^@^@^@^@^@^@^T^@^T^@^@^@^@^@^@^@^@^@^A^@^@^@^@^@^@^@^A^@^@^@^@^@^@^@d^@^@^@^@^@^@^@^C^@^@^@^@^@^@PK^F^G^@^@^@^@W^D^@^@^@^@^@^@^A^@^@^@PK^E^F^@^@^@^@^@^@
 

Janka



Anmeldungsdatum: 11.02.2006
Beitrge: 3569

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2010 20:54   Titel:

Ich wrde die aufgelistete Datei unabhngig von der Endung fr ein Zip-Archiv halten. Dafr spricht der Start mit "PK^C^D" und der in der Datei selbst auftauchende Dateiname.

Dass "file" nur "data" als Ergebnis auswirft spricht fr eine sehr sehr seltsame Version von Zip oder fr eine sehr sehr seltsame /etc/magic

Janka
_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

knut
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Okt 2010 10:37   Titel: danke

Danke Janka,

wiedermal hast Du einen User gerettet Wink

Wahrscheinlich hatte das Backupprogramm (Areca) alles gezippt.

Code:
knut@ion ~ $ cp DVDRAM-formatieren.txt DVDRAM-formatieren.txt.zip
knut@ion ~ $ unzip DVDRAM-formatieren.txt.zip
Archive:  DVDRAM-formatieren.txt.zip
replace DVDRAM-formatieren.txt? [y]es, [n]o, [A]ll, [N]one, [r]ename: r
new name: DVD-for-test.txt
  inflating: DVD-for-test.txt

Code:
knut@ion ~ $ file DVD-for-test.txt
DVD-for-test.txt: UTF-8 Unicode text

Code:

knut@ion ~ $ strings DVD-for-test.txt
DVDRAM unter Linux formatieren (ab Kernel 2.6.22 ohne Zusatztool(pktsetup)) :
# dvd+rw-format -force=full -ssa=default /dev/sr0
UDF Versionen
Im Laufe der Jahre sind folgende Versionen von UDF erschienen:
    * 1.00 (24.10.1995) f
r CD-ROM
    * 1.01 (03.11.1995) erste Erg
nzungen f
r DVD
    * 1.02 (30.08.1996) Standard-Format der Video-DVD
    * 1.50 (04.02.1997) Standard-Format f
r wiederbeschreibbare Daten-DVD (DVD-RAM,DVD+-RW)
    * 2.00 (03.04.1998) Standard-Format f
r Videoaufzeichnung
    * 2.01 (15.03.2000) Bugfix zu 2.00
    * 2.50 (30.04.2003) Standard-Format f
r BD-RE
    * 2.60 (01.03.2005) Standard-Format f
r BD-R
UDF Dateisystem anlegen:
# mkudffs --udfrev=0x0150 --vid=DVD-RAM --lvid=DVD-RAM --media-type=dvdram /dev/sr0
# mkudffs --udfrev=0x0201 --vid=DVD-RAM --lvid=DVD-RAM --media-type=dvdram /dev/sr0
Erkl
rung:
Windows verwendet den Logical Volume Identifier (lvid) als Laufwerksbezeichnung.
Linux dagegen verwendet den Volume Identifier (vid) als Mediumbezeichnung. Wenn Sie vid nicht angeben wird der Name auf LinuxUDF gesetzt.
Es k
nnen folgende UDF Versionen erzeugt werden:
    * Version 1.02 mit
          --udfrev=0x0102
    * Version 1.50 mit
          --udfrev=0x0150
    * Version 2.00 mit
          --udfrev=0x0200
    * Version 2.01 mit
          --udfrev=0x0201
    * Version 2.50 mit
          --udfrev=0x0250
Kompatibilit
t Linux - Windows
    * Linux 2.4.x kann UDF bis Version 1.50 nur lesen
    * Linux 2.6.x kann UDF bis einschliesslich Version 2.01 schreiben und zus
tzlich Version 2.50 auch lesen
    * ab Linux 2.6.26 kann UDF 2.6 auch gelesen werden (f
r BluRay notwendig)
    * Windows 98 und ME kann UDF bis Version 1.02 nur lesen, mit zus
tzlichem Treiber auch schreiben
    * Windows 2000 kann UDF bis Version 1.50 nur lesen, mit zus
tzlichem Treiber auch schreiben
    * Windows XP und 2003 kann UDF bis Version 2.01 nur lesen, mit zus
tzlichem Treiber auch schreiben
    * Windows Vista kann UDF bis einschliesslich Version 2.50 lesen und schreiben
Mit zus
tzlicher Software kann Windows auch andere UDF Versionen lesen und schreiben.
r eine hohe Kompatibilit
t sollte man die DVD-RAM mit einem UDF Dateisystem Version 1.50 bzw. 2.01 anlegen.
------------
http://www.multimedia4linux.de/howto/DE-DVD-RAM-HOWTO-6.html
knut@ion ~ $


Wahrscheinlich war es auch mit Mandriva 2007 + spez. Kernel erstellt, die fehlenden Umlaute deuten auf einen anderen Schriftsatz als utf8...

Viele Gre
knut
 

knut
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Okt 2010 10:41   Titel: Nachtrag

Code:
die fehlenden Umlaute deuten auf einen anderen Schriftsatz als utf8..


strings kann nicht mit Umlauten umgehen, mit gedit ist alles ok.
 

Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-bersicht -> Software Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy