Geschafft!

Antworten
Nachricht
Autor
brubbel

Geschafft!

#1 Beitrag von brubbel » 16. Jan 2011 21:03

Hallo,

heute ist es mir gelungen! KDE4 (unter OpenSuse 11.3) ohne diesen Nepomuk / Akonadi / Strigi / Virtuoso - Wahnsinn.

Ist richtig schnell und nicht nur auf Hochleistungsrechnern benutzbar (bis auf den Start).
Nicht mal 1GB RAM wird belegt, die CPU ist bei 3-4%!!

OK, ein paar grafische Spielereien gehen nicht, was solls.

Wollte das nur mal loswerden

Gruß
brubbel

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3573
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 17. Jan 2011 21:42

Danke für den Hinweis auf Strigi, kannte ich noch nicht. Hat man mir beim Update auf SuSE11.3 untergejubelt. Jetzt ist es weg. Nepomuk habe ich schon zuvor entsorgt. Ich habe den Eindruck, dass dieser Desktopsuche-Unsinn mir wie Sauerbier aufgedrängt werden soll. Ich bin 20 Jahre lang ohne dieses Zeug ausgekommen, ich habe mein eigenes Ordnungssystem und für die wenigen Fälle wo das versagt habe ich auch Zeit, find und grep durchlaufen zu lassen. Die fressen dann zwar auch Prozessor, aber eben dann, wenn *ich* es sage und zwischendurch Kaffeetrinken gehen kann.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

brubbel

#3 Beitrag von brubbel » 19. Jan 2011 22:14

Bei einem aktuellen Rechner mit "handelsüblichen" Datenmengen ist die normale Suche meist eh in deutlich unter einer Minute durch.
Wenn ich dafür nicht ständig Unterbrechungen und kurze Zwangspausen habe, weil irgendein Dienst gerade wieder irgendwas indiziert, nehme ich das gerne in Kauf.

Es gibt sicher User, die sowas brauchen, aber es sollte wirklich abschaltbar sein.
D.h., dass beim Deaktivieren der o.g. Dienste auch deren ganzer Datenmüll entsogt wird und diese auch wirklich nicht mehr gestartet werden.
Bis jetzt hilft ja nur ein Entziehen der Ausführungsrechte, oder besser noch eine rabiate Deinstallation mit ignorieren der Abhängigkeiten.

Uwe

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3573
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#4 Beitrag von Janka » 19. Jan 2011 23:49

Wenn du ständig haufenweise neue Dateien erzeugst und dann wieder wegwirfst, ist so ein Indexdienst so richtig hinderlich. Also z.B. wenn man den Rechner zur Softwareentwicklung verwendet und ständig Compiler- und Paketierdurchläufe anstößt.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Antworten