Idee zum Netzwerktest des UMTS-Anbieters

Antworten
Nachricht
Autor
schrutan

Idee zum Netzwerktest des UMTS-Anbieters

#1 Beitrag von schrutan » 29. Aug 2011 7:43

Hallo liebe Leute,

ich habe folgendes Problem:

UMTS von ein und dem selben Anbiter geht an Standort Dresden und einem 180km entfernten Standort Jena nicht.
An allen beiden Standorten gekomme ich eine IP, die DNS und ein Gateaway.

Code: Alles auswählen

##### DRESDEN #####
So 28. Aug 09:39:23 CEST 2011

ppp0      Link encap:Punkt-zu-Punkt Verbindung  
          inet Adresse:10.130.241.171  P-z-P:10.64.64.64  Maske:255.255.255.255

nameserver 193.189.244.225      #kppp temp entry
nameserver 193.189.244.206      #kppp temp entry

Kernel IP Routentabelle
Ziel            Router          Genmask         Flags   MSS Fenster irtt Iface
10.64.64.64     *               255.255.255.255 UH        0 0          0 ppp0
default         *               0.0.0.0         U         0 0          0 ppp0

# ping o2online.de
PING o2online.de (82.113.101.132) 56(84) bytes of data.
64 bytes from www.o2online.de (82.113.101.132): icmp_seq=1 ttl=120 time=129 ms

# ping ix.de
PING ix.de (193.99.144.80) 56(84) bytes of data.
64 bytes from redirector.heise.de (193.99.144.80): icmp_seq=1 ttl=243 time=488 ms

Code: Alles auswählen

##### JENA #####

So 28. Aug 21:25:29 CEST 2011

ppp0      Link encap:Punkt-zu-Punkt Verbindung  
          inet Adresse:10.128.88.44  P-z-P:10.64.64.64  Maske:255.255.255.255

nameserver 193.189.244.225 # ppp temp entry
nameserver 193.189.244.206 # ppp temp entry

Kernel IP Routentabelle
Ziel            Router          Genmask         Flags   MSS Fenster irtt Iface
10.64.64.64     *               255.255.255.255 UH        0 0          0 ppp0
default         *               0.0.0.0         U         0 0          0 ppp0

# ping o2online.de
ping: unknown host o2online.de

$ wget o2online.de
--2011-08-28 21:42:34--  http://o2online.de/
Auflösen des Hostnamen »o2online.de (o2online.de)«.... fehlgeschlagen: Temporärer Fehler bei der Namensauflösung.
wget: kann die Host-Adresse »»o2online.de«« nicht auflösen

$ ping 82.113.101.132
PING 82.113.101.132 (82.113.101.132) 56(84) bytes of data.
^C
--- 82.113.101.132 ping statistics ---
17 packets transmitted, 0 received, 100% packet loss, time 15999ms
Was kann ich nun weiter prüfen, die Leute vom UMTS-Anbieter meinen bei ihnen sei alles ok?

LG schrutan

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 29. Aug 2011 19:51

Es ist durchaus möglich, dass die Netzabdeckung an der gewünschten Stelle nicht für Datendienste reicht. Bei schlechtem Empfang wird die Telefonie bevorzugt.

Du kannst es mal ohne PPP probieren, einfach das Modem von Hand ansprechen. Stoppe den Networkmanager und benutze dazu minicom auf der seriellen Schnittstelle, die das Modem anbietet. Da drin kannst du ein paar besondere AT-Befehle benutzen, um das Modem zu steuern. Siehe http://www.nobbi.com/atgsm.html. Zuerst

Code: Alles auswählen

AT+CPIN="xxxx"
um die SIM-Karte freizuschalten. Statt xxxx natürlich die richtige PIN. Dann

Code: Alles auswählen

AT+COPS=?
um zu gucken, welche Netze überhaupt erreichbar sind. Dann mit

Code: Alles auswählen

AT+CSQ
die Empfangsqualität abfragen. Muss zumindest 13 anzeigen, darunter hat es bei mir nie geklappt. Dann das Wählen ausprobieren:

Code: Alles auswählen

ATD*99#
Hier muss "CONNECT irgendwas" zurückkommen. Ansonsten verweigert die Gegenstelle den Datendienst. Wenn das der Fall ist, musst du das den O2-Hanseln um die Ohren hauen.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

schrutan

O2 - es geht einfach nicht

#3 Beitrag von schrutan » 30. Aug 2011 18:59

Hallo Janka,

bin nun mit meiner Aldi-E+-Telefonkarte im Netz, es liegt also eindeutig an der O2-Simkarte.
Folgend noch die Konsolenbefehle:

Code: Alles auswählen

at+cops=?
+COPS: (1,"o2 - de","o2 - de","26207",0),(2,"o2 - de","o2 - de","26207",2
),(3,"T-Mobile D","TMO D","26201",2),(3,"T-Mobile D","TMO D","26201",0
OK),(3,"E-Plus","E-Plus","26203",0),(3,"Vodafone.de","","26202",0
),(3,"Vodafone.de","","26202",2),(3,"E-Plus","E-Plus","26203",2),,(0,1,2,3,4),(0,1,2)

Code: Alles auswählen

at+csq
+CSQ: 12,99

OK
ATZ
OK
atdt*99#
CONNECT

Code: Alles auswählen

# wvdial
--> WvDial: Internet dialer version 1.60
--> Cannot get information for serial port.
--> Initializing modem.
--> Sending: ATZ
ATZ
OK
--> Sending: ATQ0 V1 E1 +FCLASS=0
ATQ0 V1 E1 +FCLASS=0
OK
--> Sending: AT+CGDCONT=1,"IP","internet"
AT+CGDCONT=1,"IP","internet"
OK
--> Modem initialized.
--> Sending: ATDT*99***1#
--> Waiting for carrier.
ATDT*99***1#
CONNECT
--> Carrier detected.  Starting PPP immediately.
--> Starting pppd at Tue Aug 30 18:28:00 2011
--> Pid of pppd: 8878
--> Using interface ppp0
--> pppd&#58; Connect&#58; ppp0 <--> /dev/ttyUSB1
--> pppd&#58; CHAP authentication succeeded
--> pppd&#58; CHAP authentication succeeded
--> pppd&#58; Could not determine remote IP address&#58; defaulting to 10.64.64.64
--> local  IP address 10.131.59.9
--> remote IP address 10.64.64.64
--> primary   DNS address 193.189.244.225
--> secondary DNS address 193.189.244.206
...

^C
Caught signal 2&#58;  Attempting to exit gracefully...
--> Terminating on signal 15                                                                                                          
--> Connect time 1.3 minutes.                                                                                                         
--> pppd&#58; Sent 1732 bytes, received 0 bytes.
--> pppd&#58; Connection terminated.
--> Disconnecting at Tue Aug 30 18&#58;29&#58;23 2011
Es sind meiner Erkenntnis nach keine Anormalitäten zu erkennen, außer daß, es geht nicht :(

LG schrutan

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#4 Beitrag von Janka » 30. Aug 2011 23:41

Code: Alles auswählen

pppd&#58; Could not determine remote IP address&#58; defaulting to 10.64.64.64
heißt, dass der pppd auf der anderen Seite deinen Login nicht mag. Ich hatte sowas bisher immer nur bei schlechter Empfangslage (wie gesagt, ein CSQ von 12 reicht normalerweise nicht). Normalerweise sollte dann schon das Wählen fehlschlagen, aber im E-Netz funzen die Dinge offensichtlich anders. Vermutlich zu viele Anbieter und jeder will da sein eigenes Süppchen kochen, evtl. kriegen Nicht-Flat-Kunden mit anderen Logindaten dann doch noch eine Verbindung.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

schrutan

login

#5 Beitrag von schrutan » 31. Aug 2011 7:51

Ok, danke.
Dann werde ich es dem Netzbetreiber so mitteilen. Das muss dann aber schon eine lokale Konfiguration der O2-Server sein, weil das Login nur in Jena nicht funktioniert.

LG schrutan

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

Re: login

#6 Beitrag von Janka » 31. Aug 2011 13:14

schrutan hat geschrieben:Ok, danke.
Dann werde ich es dem Netzbetreiber so mitteilen. Das muss dann aber schon eine lokale Konfiguration der O2-Server sein, weil das Login nur in Jena nicht funktioniert.

LG schrutan
Nein. Es reicht, wenn der PPPD beim Betreiber die Signalstärke prüft. Guck nach, ob du in Dresden nicht ein besseres CSQ als 12 hast. Wie gesagt, bei mir hat 12 gerade so immer nicht gereicht.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

schrutan

CSQ, blau und grün

#7 Beitrag von schrutan » 31. Aug 2011 15:16

Das wundert mich aber etwas, aber gut zu wissen: Erfahrung ist eben durch nix zu ersetzen ;)

In der Literatur, z.B.
http://cache.automation.siemens.com/dnl ... M873-0.pdf (Seite 77) wird ein Wert über 11 als gut definiert, dagegen bei
http://www.controlord.fr/gigalog/gigalogDef.pdf (Seite 24) wird ein Wert über 19 für nötig gehalten.

Aber trotzdem: die blaue LED leuchtete, das ist die Anzeige für UMTS möglich. War früher der Empfang schlechter, schaltete das Modem auf GPRS um die die LED leuchtete grün.

Gruß schrutan

schrutan

update csq

#8 Beitrag von schrutan » 01. Sep 2011 7:20

Habe nun den UMTS-Stick an einem USB-Verlängerunskabel angeschlossen und aus dem Fester gehangen.

Der CSQ-Wert wurde nun mit 18,99 angezeigt. Die 99 nach dem Komma haben wohl eine andere bedeutung, die sind immer da?

jedenfalls brachte dieser höhere Wert keine Verbesserung.

LG schrutan

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#9 Beitrag von Janka » 01. Sep 2011 10:07

Die Zahl, wo jetzt "99" steht können nur während der Verbindung gemessen werden. Mit Signalqualität 18 muss es funzen. Dann mag der pppd beim Provider wegen einer anderen Kleinigkeit nicht. Bist du sicher, dass du absolut dieselbe Konfiguration in Dresden verwendest?

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

schrutan

konfiguration

#10 Beitrag von schrutan » 01. Sep 2011 10:55

Eigentlich schon. Ich ändere doch nichts am Einwahlprogramm.

LG schrutan

schrutan

Probleme mit der Einwahl

#11 Beitrag von schrutan » 02. Sep 2011 8:17

So, nun bekam ich gestern noch einen Anruf von meinem Kartenprovider, er meint es liege eine Störung mit der Einwahl in Jena vor und man arbeite mit Hochdruck daran.

Naja, der kann auch nur das sagen, was die Typen von O2 da behaupten ;)
Habe da meine Erfahrungen mit der Technik der Sauerstoffkommunikation *g*

Viele Grüße
schrutan

Antworten