Router als DNS-Server im Lan? Subdomain anlegen?

Antworten
Nachricht
Autor
raschid
Beiträge: 3
Registriert: 23. Jan 2013 10:17

Router als DNS-Server im Lan? Subdomain anlegen?

#1 Beitrag von raschid » 31. Jan 2013 10:10

Guten Morgen zusammen,

ich möchte auf meinem kleinen Debian-Server den caldav-Server Baikal einsetzen (http://baikal-server.com/).

Dieser benötigt aber, um richtig zu laufen, eine eigene Subdomain.

Nun frage ich mich, wie richte ich diese ein?
Habe ich eigentlich eine richtige Domäne? Muss ich die haben?

Meine Konfiguration sieht so aus:

Der Debian-Server hat den Hostnamen Medienkurt

- Fritzbox 7270 als DHCP-Server und Gateway
- - dort ist der IP meines Debian-Servers der Name Medienkurt zugeordnet

Aufruf über medienkurt.fritz.box/... im Browser funktioniert wunderbar

Kann ich jetzt einfach über Apache einen virtual host 'caldav' einrichten und diese subdomain dann über caldav.medienkurt.fritz.box erreichen?

Oder denke ich da völlich falsch?

Bitte bringt mich auf den Weg.

Danke!

Ralf Schmitt

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 31. Jan 2013 13:33

So wie ich es lese braucht das Ding lediglich einen eigenen VirtualHost-Eintrag. Vermutlich weil sich alle URLs darin auf / beziehen. DNS-Anpassungen braucht man dafür nicht.

Code: Alles auswählen

<VirtualHost caldav.medienkurt.fritz.box&#58;80>
        DocumentRoot /home/caldav/public_html
        <Directory />
                Options FollowSymLinks
                AllowOverride None
        </Directory>
</VirtualHost>
Oder ähnlich.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Antworten