Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 14. Nov 2018 18:49

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27. Mai 2013 12:11 
Offline

Registriert: 18. Mai 2013 5:01
Beiträge: 146
Ich habe ein Problem mit meiner neu gekauften Sharkoon Drakonia Maus, in Ubuntu 12.04 , Debian 7.0 funktioniert Sie nicht. Garnichts => Mouse zeiger bewegt sich nicht. Led leuchten,blinken.
Allerdings bei Ubuntu und auch Debian nicht , untenstehend die Informationen.

Ubuntu (Gnome 3.4.2) Terminal gestartet Strg+Alt+'T'
uname -r
3.2.0-44-generic-pae

Ein Auszug aus dem Ubuntu 12.04 Systemprotokollbetrachter

May 27 11:01:38 andy-desktop kernel: [ 2.021300] generic-usb 0003:04D9:A067.0001: input,hidraw0: USB HID v1.10 Keyboard [Holtek USB Gaming Mouse] on usb-0000:00:12.0-1/input0

May 27 11:01:38 andy-desktop kernel: [ 2.030199] generic-usb: probe of 0003:04D9:A067.0002 failed with error -22

May 27 11:01:38 andy-desktop kernel: [ 2.037164] generic-usb 0003:04D9:A067.0003: hiddev0,hidraw1: USB HID v1.10 Device [Holtek USB Gaming Mouse] on usb-0000:00:12.0-1/input2

May 27 11:01:38 andy-desktop kernel: [ 2.037184] usbcore: registered new interface driver usbhid

May 27 11:01:38 andy-desktop kernel: [ 2.037188] usbhid: USB HID core driver

P.S Bitte keine English sprachigen Tipps/Links. Ich verstehe kein english.[/code]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Mai 2013 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2006 19:10
Beiträge: 3569
Für dieses Gerät müsstest du den hochaktuellen Patch vom 20. Mai selbst einpflegen. Siehe https://patchwork.kernel.org/patch/2595321/ und https://patchwork.kernel.org/patch/2595331/

Für dich ist es vermutlich am einfachsten, auf das nächste Vanilla-Kernel.Release zu warten, in den Releasenotes zu gucken ob der Patch da schon drin ist (hid_holtek_mouse) und dann den Vanilla-Kernel nach dieser https://wiki.ubuntu.com/Kernel/Mainline ... lineBuilds Anleitung einzuspielen.

Janka

_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27. Mai 2013 17:14 
Offline

Registriert: 18. Mai 2013 5:01
Beiträge: 146
http://www.debian.org/doc/manuals/debia ... tml#s3.3.2
Code:
 Wird devfs nicht genutzt, so ist eine Gerätedatei /dev/input/mice mit major 13 und minor 63 wie folgt anzulegen:

     # cd /dev
     # mkdir input
     # mknod input/mice c 13 63

Für typische USB-Scroll-Mäuse, ist folgende Konfiguration zu empfehlen:

     /etc/gpm.conf            | /etc/X11/XF86Config-4
     =========================+======================================
     device=/dev/input/mice   | Section "InputDevice"
     responsiveness=          |  Identifier "Konfigurierte Maus"
     repeat_type=raw          |  Driver     "mouse"
     type=autops2             |  Option     "SendCoreEvents" "true"
     append=""                |  Option     "Device"   "/dev/input/mice"
     sample_rate=             |  Option     "Protocol" "IMPS/2"
                              |  Option     "Buttons" "5"
                              |  Option     "ZAxisMapping" "4 5"
                              | EndSection
[/list]


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Mai 2013 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2006 19:10
Beiträge: 3569
Das Problem besteht innerhalb des Maustreibers. Dieser geht nämlich davon aus, dass die angeschlossenen Geräte korrekte Daten liefern. Das tut deine Sharkoon-Maus nicht, sie ist von Werk her defekt. Solche Geräte gibt es öfter als man denkt. Broken by Design.

Der von mir verlinkte Patch sorgt dafür, dass der Treiber die falschen Daten verwirft und stattdessen richtige Daten benutzt. Alternativ könnte man auch die Default-Größe der HID-Usages per Kernelpatch hochsetzen, ist allerdings Käse, weil man stattdessen ja wie gesagt auch den Treiber patchen kann.

---
Der von dir verlinkte Handbuchausschnitt ist Schnee von vorvorgestern. Devfs ist nun schon seit 2006 veraltet, alle neueren Linuxe haben udev, was die nötigen Devicenodes anlegt. Es hat aber auch mit dem Problem nichts zu tun.

_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03. Jun 2013 21:51 
Zitat:
Für dieses Gerät müsstest du den hochaktuellen Patch vom 20. Mai selbst einpflegen. Siehe https://patchwork.kernel.org/patch/2595321/ und https://patchwork.kernel.org/patch/2595331/
Janka
Wie mach ich denn das? Bitte step-by-step (bin in dem Punkt noch noob...)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Jun 2013 0:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2006 19:10
Beiträge: 3569
Wie ich oben schon schrieb: Als Anfänger besser abwarten, bis der nächste Vanilla-Kernel den Patch enthält. Kann ein paar Wochen dauern. Dann nach der verlinkten Anleitung den aktuellsten Vanilla-Kernel einspielen.

Janka

_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Jun 2013 9:55 
Zitat:
Wie ich oben schon schrieb: Als Anfänger besser abwarten, bis der nächste Vanilla-Kernel den Patch enthält. Kann ein paar Wochen dauern. Dann nach der verlinkten Anleitung den aktuellsten Vanilla-Kernel einspielen.

Janka
Danke für die schnelle Antwort... Wie würde ich jedoch generell diesen patch einspielen, ohne auf den neuen kernel warten zu müssen? Danke!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Jun 2013 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2006 19:10
Beiträge: 3569
Du hast gesagt, dass du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung benötigst. Die wird dir vermutlich keiner geben, denn es sind einfach zu viele Schritte, und jeder einzelne kann auf subtile Weise schiefgehen, woraufhin dein System nicht mehr bootet. Und das kannst du dann vermutlich auch nicht allein lösen.

Janka

_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Jun 2013 14:52 
Naja, dann werde ich mich mal in die Materie einlesen... Irgendwelche Literaturtipps?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Jun 2013 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2006 19:10
Beiträge: 3569
Als erstes solltest du üben, einen eigenen Kernel zu kompilieren und diesen zu booten. Dazu gibt es tausende Anleitungen. Wie genau man es machen muss, hängt auch von der Distribution ab. Welche benutzt du?

Am einfachsten ist es, genau den Kernel neu zu bauen, den die Distribution selbst verwendet. Dann kann man nämlich die Konfiguration des laufenden Kernels einfach übernehmen und das ganze ist als drop-in-Ersatz brauchbar. Man kann in diesem Fall auch zwar alles bauen, aber letztlich den gebauten Kernel-Stumpf *nicht* booten (er entspricht ja ohnehin dem laufenden Kernel), sondern ausschließlich mit den ebenfalls gebauten Kernel-Modulen rumspielen - die passen dann ja. So bekommt man keine Bootprobleme.

Das Anwenden aktueller Patches ist natürlich bei einem älteren Kernel nicht ganz so einfach. Allerdings ist der erwähnte Patch sehr klein und einfach, sollten dabei dann Probleme auftreten kann man ihn leicht abändern, so dass er passt.

Janka

_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Jun 2013 15:39 
OK, na dann werde ich das gleich mal mit einer nützlichen Einstellung testen und die HID_MAX_USAGES mal auf 64000 stellen (siehe hier: http://askubuntu.com/questions/232564/s ... ork-at-all)...

Das ist zwar ein schlechter Workaround, aber es würde mein Problem ja theoretisch auch lösen... Und als Übung wird der Kernel neu kompilliert... Zwei Fliegen mit einem Streich ;)

Danke für die Hilfe!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Jun 2013 18:14 
Kernel kompilieren ist gutgegangen :) Nun funktioniert die Maus problemlos! Werde jedoch trotzdem den Vanilla Kernel bzw. (dann später) den neuen Ubuntu Kernel installieren...

Eine Frage noch: Ich habe den Kernel Install wie in der oben genannten Anleitung gemacht; wenn Ubuntu nun einen neuen Kernel für 13.04 freigibt, wird mir dieser bei den Updates angezeigt und, wenn ich die Option nicht deaktiviere, über meinen Custom-Kernel installiert, was dann meinen geänderten Wert in der hid.h Datei wieder zurücksetzen würde?!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Jun 2013 22:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2006 19:10
Beiträge: 3569
So ist es. Du musst deine Änderung jeweils durch Neukompilieren der Quellen des aktuell installierten Kernels nachziehen.

Janka

_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de