Array mit Hilfe von Macros vom Preprozessor füllenlassen

Antworten
Nachricht
Autor
Krabbel

Array mit Hilfe von Macros vom Preprozessor füllenlassen

#1 Beitrag von Krabbel » 05. Jun 2013 20:27

Grüss Euch!

Ich habe aktuell eine Liste mit Funktionspointern, deren dahinterstehende Funktionen gemäss der Tabelle nach und nach abgearbeitet werden.

Code: Alles auswählen

typedef struct {
   void           (*name)(void);
} calc_function;

const calc_funtion table[] = {
{ calculation_1 },
{ calculation_2 },
.....
};
Dies funktioniert tadellos. Um der modularen Programmierung näher zu kommen, möchte ich versuchen, die Tabelle nicht mehr durch Eintippen ins Array, sondern über eine API zu erzeugen:

ADD_CALC_FUNC( calculation_1 );
ADD_CALC_FUNC( calculation_2 );

oder falls einfacher auch

ADD_CALC_FUNC( calculation_1 , POS1);
ADD_CALC_FUNC( calculation_2 , POS2);

Die Liste soll nicht zur Programmlaufzeit geändert werden können, sondern nur mit Hilfe von Makros beim Comilationsvorgang erzeugt werden (läuft auf einen kleinen uC).

Habt Ihr eine Idee wie man so was tun könnte?

Vielen Dank und Gruess
Krabbel

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3581
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#2 Beitrag von Janka » 06. Jun 2013 0:54

Abgesehen davon, dass das mit dem C-Preprozessor schlicht nicht umsetzbar ist, weil dieser immer nur am Ort eines Makroaufrufes den Text ersetzen kann, würde es auch mit anderem Werkzeug nur eine weitere Ebene von Gewurschtel einfügen, das man schlecht durchschaut. Ich würde es gänzlich lassen, stattdessen nur die Tabelle von Funktionspointern in einem eigenen Sourcefile vereinzeln.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Antworten