XFX HD 6450 (2 Gigabyte)

Antworten
Nachricht
Autor
Andreas 1967
Beiträge: 149
Registriert: 18. Mai 2013 5:01

XFX HD 6450 (2 Gigabyte)

#1 Beitrag von Andreas 1967 » 12. Jun 2013 7:21

Ich habe Debian 7.0 (64 BIT) und Ubuntu 12.04 (32BIT) parallel installiert.
Meine Grafikkarte ist XFX HD 6450 mit 2 Gigabyte Grafikkartenspeicher.

Meine Fragen:
1.Wie kann man in Debian oder Ubuntu den genutzten Grafikkartenspeicher in Megabyte indem Terminal per Befehl abfragen?

2.a)Kann man den automatisch zugewissenen Grafikkartenspeicher vergrössern,verkleinern?

b)Wird Debian oder Ubuntu schneller wenn der Grafikartenspeicher mittels Softwarekonfiguration vergrössert wird?

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3573
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

Re: XFX HD 6450 (2 Gigabyte)

#2 Beitrag von Janka » 12. Jun 2013 11:16

Andreas 1967 hat geschrieben: 1.Wie kann man in Debian oder Ubuntu den genutzten Grafikkartenspeicher in Megabyte indem Terminal per Befehl abfragen?

Code: Alles auswählen

$ dmesg | grep -i drm
$ grep -i ram /var/log/Xorg.0.log
Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Andreas 1967
Beiträge: 149
Registriert: 18. Mai 2013 5:01

#3 Beitrag von Andreas 1967 » 12. Jun 2013 15:18

andy@debian:~$

Code: Alles auswählen

dmesg | grep -i drm 
andy@debian:~$ grep -i ram /var/log/Xorg.0.log
[    20.083] (**) fglrx(0): Depth 24, (--) framebuffer bpp 32
[    20.190] (--) fglrx(0): Linear framebuffer (phys) at 0xc0000000
[    20.422] (--) fglrx(0): Video RAM: 2097152 kByte, Type: DDR3
[    20.540] (II) Loading sub module "ramdac"
[    20.540] (II) LoadModule: "ramdac"
[    20.540] (II) Module "ramdac" already built-in
[    20.541] (II) fglrx(0): [uki] framebuffer handle = 0x3000
[    20.589] (II) fglrx(0): Initialized in-driver Xinerama extension
[    21.044] (II) Initializing built-in extension XINERAMA
Leider funktioniert

Code: Alles auswählen

 dmesg | grep -i drm
nicht.

root@debian:/home/andy#

Code: Alles auswählen

dmesg --h

Usage:
 dmesg [options]

Options:
 -C, --clear                 clear the kernel ring buffer
 -c, --read-clear            read and clear all messages
 -D, --console-off           disable printing messages to console
 -d, --show-delta            show time delta between printed messages
 -E, --console-on            enable printing messages to console
 -f, --facility <list>       restrict output to defined facilities
 -h, --help                  display this help and exit
 -k, --kernel                display kernel messages
 -l, --level <list>          restrict output to defined levels
 -n, --console-level <level> set level of messages printed to console
 -r, --raw                   print the raw message buffer
 -s, --buffer-size <size>    buffer size to query the kernel ring buffer
 -T, --ctime                 show human readable timestamp &#40;could be 
                             inaccurate if you have used SUSPEND/RESUME&#41;
 -t, --notime                don't print messages timestamp
 -u, --userspace             display userspace messages
 -V, --version               output version information and exit
 -x, --decode                decode facility and level to readable string

Supported log facilities&#58;
    kern - kernel messages
    user - random user-level messages
    mail - mail system
  daemon - system daemons
    auth - security/authorization messages
  syslog - messages generated internally by syslogd
     lpr - line printer subsystem
    news - network news subsystem

Supported log levels &#40;priorities&#41;&#58;
   emerg - system is unusable
   alert - action must be taken immediately
    crit - critical conditions
     err - error conditions
    warn - warning conditions
  notice - normal but significant condition
    info - informational
   debug - debug-level messages

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3573
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#4 Beitrag von Janka » 12. Jun 2013 20:49

Dann gibst du vermutlich keinen senkrechten Strich ein, sondern ein I oder ein l. Das kann nicht funktionieren.

Allerdings zeigt X ja bereits an, dass 2GB Videoram gefunden wurden.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Andreas 1967
Beiträge: 149
Registriert: 18. Mai 2013 5:01

die Datei drm existiert z.Z. nicht.

#5 Beitrag von Andreas 1967 » 13. Jun 2013 5:19

Ich habe den untenstehenden

Code: Alles auswählen

 dmesg | grep -i drm
mittels Copy&Paste in mein Terminal eingegeben.


Entweder ist der Code nicht passend oder die Datei drm existiert z.Z. nicht.

Im terminal habe ich

Code: Alles auswählen

locate drm
und so fand ich mehrere Dateien. So suchte ich mir die passende heraus >>>
/var/lib/dkms/fglrx/9.012/build/drm.h
Aber anscheinend ist das eine header (C,C++)? Datei. Und die brauche ich zur Zeit nicht beachten.

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3573
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

Re: die Datei drm existiert z.Z. nicht.

#6 Beitrag von Janka » 13. Jun 2013 10:00

Andreas 1967 hat geschrieben:Ich habe den untenstehenden

Code: Alles auswählen

 dmesg | grep -i drm
mittels Copy&Paste in mein Terminal eingegeben.
Dann ist dein Copy&Paste defekt.
Entweder ist der Code nicht passend oder die Datei drm existiert z.Z. nicht.
grep sucht nicht nach einer Datei, sondern nach einem Text in der Standardeingabe. Und die wird mittels Pipe | mit der Standardausgabe von dmesg gefüllt.

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

Antworten